Bauchwölbung bei Vorfall L4undL5

1 Antwort

Hallo Paulino,

eigentlich gibt es da keinen Zusammenhang,es sei denn du hälts deine Hände im Rückenbereich und schiebst deinen Bauch unbewust nach vorne.So eine Art Abwehrhaltung oder Schonhaltung,was anderes kann ich mir jetzt nicht vorstellen.

Alles Gute bobbys:)

Was sagt dieser orthopädischer Befund über mein Krankheitsbild hinsichtl. Erhöhungsantrag GDB aus?

  • Befund: Druckschmerz am linken ISG, manualmedizinisch Blockierung li ISG, Fußheberschwäche und Pronationsschwäche gegen Widerstand. Reflexe seitengleich, Lasegue negativ, keine neurologischen Ausfälle.

  • Röntgen: LWS 2 Eb: Rechtskonvexe tiefe Einstellung bei L5/S1, deutliche Osteochondrose bei L4/5 und L5/S1

  • Diagnose: Deutliche Osteochondrose bei L4/5 und L5/S1 Z.n. Bandscheibenvorfall L5/5 meddoi-lateral mit Bandscheibenvorfall bei L5/S1

Ich hatte vor ca. 19 Jahren den ersten Vorfall L4/5 mit der Fußheberschwäche, worauf ich 40 % GDB erhielt. Mein erster (vor ca. 10/15 Jahren) gestellter Erhöhungsantrag und auch mein jetzt erneut gestellter Antrag wurden abgelehnt. Ich bin der Meinung , das der Befund des Orthopäden mein tatsächliches Krankheitsbild nicht richtig darstellt, da die bei mir vorliegende "Gangunsicherheit", speziell auf unebenden od. lks abfallenden Untergrund und auch das durch die Fußheberschwäche bedingte häufige Stolpern; und meinen, meistens "Hinkegang" (weiß nicht, wie ich es anders beschreiben soll, hier sagen wir "Knapsen") überhaubt nicht erwähnt wird. Ich denke, der Bericht war Ihm lästig und er hat ihn von einer seiner Helferinnen schnell runtertippen lassen, was mir so aber eigentlich mehr schadet als hilft.

...zur Frage

Ich verstehe folgenden MRT-Befund nicht. Muss ich zum Orthopäden wegen einem Bandscheibenvorfall?

Keine LWK-Sinterungen.

Höhenminderung der Intervertebralräume L3/4-L5/S1, in der T2-Wichtung Signalreduktion dieser Disci. Schmale abschlussplattennahe Knochenmarködeme L5/S1.

\X0B\L1/2: Kein Bandscheibenprolaps, keine Protrusion. Neuroforamina frei.

\X0B\L2/3: Kein Bandscheibenprolaps, keine Protrusion. Neuroforamina frei.

\X0B\L3/4: Flache links paramediane laterale Bandscheibenprotrusion, Lagebeziehung zur Wurzel L4 links.

\X0B\L4/5: Medialer subligamentärer Bandscheibenprolaps und flache bilaterale Protrusion.

Neuroforamina frei.

\X0B\L5/S1: Rechts paramedianer subligamentärer Bandscheibenprolaps. Neuroforamina frei.

\X0B\Conus medullaris in Höhe TH12/L1 abgrenzbar.

Beurteilung: Links paramediane Bandscheibenprotrusion L3/4 mit möglicher Wurzelirritation L4 links. Kleine subligamentäre Bandscheibenvorfälle L4/5 und L5/S1 ohne direkte Wurzelkompression. Osteochondrosen L3/4-L5/S1, Osteochondrose-Aktivierungszeichen L5/S1.

...zur Frage

Welche Sportart bei HWS-Vorfall?

Könnt ihr mir mal sagen, welche Sportart geeignet ist nach einem Bandscheibenvorfall im HWS-Bereich? Wie kann man in diesem bereich die Muskulatur am Besten stärken?

...zur Frage

kann mir jemand erklären, was bedeuten diesere Worter.

L3/L4: Diskusbulging ohne bedrängen nervaler Strukturen,Spondylose und Spondylarthrosen.

L4/L5: breitbasige dorsolaterale Diskushernie mit Tangieren der rechten NW L5 ventral am Duralsackabgang.Spondylose.

L5/S1: flache dorsomediane Diskushernie ohne siginifikante Wurzelbedrängung, spondylose und geringe Spondylarthrosen bds.

Spinalkanalweite: regelrecht.

...zur Frage

Wann ist man nach einer Bandscheiben-OP wieder fit, darf laufen und wieder etwas heben?

Ich werde am Mittwoch an den Bandscheiben operiert, weil ich einen Vorfall habe. Wie lange dauert es nach der OP, bis ich wieder aufstehen darf, mich wieder bewegen darf? Und vor allem, wie schlimm sind die Schmerzen nach der OP?

...zur Frage

Was bedeutet: leichte linkskonvexe Torsionsskoliose der LWS und Hyperlordose lumbosacral ?

Ich leide unter einem Bandscheibenvorfall/Diskushernie beim L4/l% + L5/S1. Nun musste ich ein MRI machen und erhielt den folgenden Bericht:

Leichte linkskonvexe Torsionsskoliose der LWS und Hyperlordose lumbosacral. Veränderte initiale Osteochondrosen L4/L5 und L5 /S1. Der dorsomediane Einriss im Anulus fibrosus L4/L5 ist grösser geworden. Es hat keinen Nachweis einer Neuroirritation. Unveränderte leichte Spondylarthrosen L4/L5 beidseits mit diskreten Reizergüssen. Keine Sacroileitis.

Wer kann mir helfen mit der "Übersetzung"? Vielen lieben Dank

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?