Bauchwölbung bei Vorfall L4undL5

1 Antwort

Hallo Paulino,

eigentlich gibt es da keinen Zusammenhang,es sei denn du hälts deine Hände im Rückenbereich und schiebst deinen Bauch unbewust nach vorne.So eine Art Abwehrhaltung oder Schonhaltung,was anderes kann ich mir jetzt nicht vorstellen.

Alles Gute bobbys:)

MRT WAS BETEUTET DAS GENAU

Habe seid mein 16. Lj beschwerden mit der Lws x Bandscheibenvorfälle, 2004 L4/L5 Op, jetzt wieder aktue Schmerzen auf grund dessen ein aktuelles Mrt gemacht nur jetzt habe ich Angst, weil der Befund mir nichts sagt das es wieder schlimmer ist und nicht wieder op bevor steht. Bitte um Hilfe.

Diagnose: Es zeigt sich eine flach s-förmige Skoliose (rechtskonvex ander oberen LWS, linkskonvex am lumbosakralen Übergang). Weiters zeigt sich eine Retrolisthese L5/S1 (max. 0,3). Die Endplatten sind bei L4/L5 und L5/S1 geringgradig unregelmäßig begrenzt. Es zeigt sich jewiels ein begleitendes Knochenmarködem. Die Intervertebralgelenke sind geringgradig unregelmäßig begrenzt. Im Segment L3/L4 zeigt sich eine breitblasige Diskusprotrusion mit einem kleinen vertikalen Anulusriss. Eine Nevenwurzeltangierung ist nicht eindeutig erkennbar. Bei L4/L5 zeigt sich ein flacher medianer Diskusprolaps mit einem kleinen nach kaudal verlagerten Sequester. St.p. Hemilaminektomie rechts in diesem Segment. Es zeigen sich geringgradige epidurale Narbenbildung am Abgang der Nervenwurzel L5 rechts. Eine eindeutige Nervenwurzelkompression ist in diesem Segment nicht erkennbar. Auch kein Nachweis einer Vertebrostenose. Im Segment L5/S1 zeigt sich eine breitbasige Diskusprotrusion. Es zeigt sich hier auf Recessushöhe bilaterale Stenosen an den Neuroforamina mit möglicher Irritation zur Nervenwurzel L4 beidseits.

Danke im voraus lg Astrid

...zur Frage

Befundbericht ins leichte bzw. verständliche übersetzen. (Bandscheibe)

L4/L5: minimale, links subartikuläre und links foraminale Bandscheibenprotrusion mit geringer Einengung des linken Neuroforamen und fraglicher Irritation der L4 Wurzel links.

L5/S1: fokale, zentrale, nicht raumfordernde Bandscheibenprotrusion von 17 x 5 mm.

Das Altersmaß überschreitende Degeneration der lumbalen Bandscheiben mit geringer Höhenminderung, Verbreiterung des Nucleus pulposus und Signalminderungen der Bandscheiben in T2W, insbesondere bei L 2/3 und L5/S1. Keine große raumfordernde Bandscheibenhernie.

Beurteilung - Fragliche Nervenwurzelirritation L4 links im Neuroforamen L4/L5 durch schmale Bandscheibenprotrusion.

Fokale, nicht raumfordernde Bandscheibenprotrusion bei 5/S1.

Das Altersmaß überschreitende Degeneration der lumbalen Bandscheiben mit geringer Höhenminderung, Verbreiterung des Nucleus pulposus und Signalminderungen der Bandscheiben in T2W, insbesondere bei L2/3 und L5/S1. Keine große raumfordernde Bandscheibenhernie.

Danke im Voraus.

...zur Frage

Wer kann mir den Befundbericht einer MRT-Untersuchung so übersetzen, dass ihn auch ein Normalbürger versteht ?

Beurteilung: Initiale Spondylose. Facetten- und Flavahypertrophie mit relativen bis deutlichen spinalen Engen in den Segmenten L3/4 und L4/5. Flache bilaterale Protrusion L3/4. Kräftige medio-bilaterale Protusion L4/5 mit Kompression der Wurzeln L5 beidseits rezessal. Geringe mediale Protrusion L5/S1.

Ich habe vor 2 Jahren wg Bandscheibenvorfall 6 PRTs in´s LWK4/5 bekommen, danach war Ruhe. Vor 2 Wochen habe ich mich körperlich übernommen und leide seitdem wieder unter körperlichen Einschränkungen.

...zur Frage

Bandscheibenvorfall L4/L5 brauche Hilfe!

Hallo,

Und zwar ich leider seit ca. 1 Jahr an einem Bandscheibenvorfall habe sämtliche Bewegungen und Therapien gemacht aber es hilft nicht wird dadurch nur noch schlimmer, ich kann nicht mehr vor Schmerzen, alle ärzte sagen keine Operation was soll ich machen?

Ich kann keine 50 m mehr laufen, da fängt mein Linkes und Rechtes Bein an Taub zu werden, kann mich kaum noch auf den Beinen halten.

Es wurde schon einmal eine Operation vorgeschlagen aber auf meinem Wunsch, zudem hat mich das Krankenhaus dann ausgelacht!

Bitte um schnelle Hilfe Danke!

...zur Frage

Bandscheiben MR Befund

kann mir bitte jemand helfen den MR befund zu verstehen wurde schon 2 mal operiert! Und habe Angst voe einer neuen op.

m Vergleich zur Voruntersuchung am 15.01.2013 zeigt sich unverändert, vielleicht etwas regredient eine breitbasige Rest-/Re-Diskusprotrusion im Segment L5/S1 mit Tangierung der absteigenden Nervenwurzel S1 links. Das Neuroforamen L5/S1 links ist hochgradig eingeengt, nach Kontrastmittelgabe zeigt sich eine ausgeprägte peridurale/epidurale Fibrose mit typischem KM-Enhancement. Die darüber liegenden Segmente sind intakt bei flacheM Diskusbulging unverändert in L4/L5. Deskription aller bildgebend erfassten Pathologien – Varietäten - Ausschlussdiagnosen Untere BWS: Degenerierte, regelrecht dorsal abschließende Bandscheibe. L1-L4: Degenerierte, regelrecht dorsal abschließende Bandscheiben. L4/L5: Minimale dorsomedian betonte Diskusvorwölbung ohne Affektion nervaler Strukturen. L5/S1: Es besteht ein Status-post mehrfacher Diskus-Extraktion, wobei eine im November 2012 durchgeführt wurde und eine Re-Extraktion am 15.02.2013. Bei der heutigen Untersuchung liegen im Vergleich zur Voruntersuchung am 15.01.2013 eine geringgradige breitbasige Rest-/Re-Diskusprotrusion vor. Im Vergleich zur Voruntersuchung ist diese vielleicht diskret weniger, insgesamt jedoch noch deutlich erkennbar. Die absteigende Nervenwurzel S1 links wird tangiert. Rechts ist das Neuroforamen völlig frei. Linksseitig zeigt sich eine hochgradige, spondylogen/diskogen bedingte Neuroforamenstenose. Nach Kontrastmittelgabe zeigt sich ein ausgeprägtes narbig-fibrotisches, peridurales/epidurales Kontrastmittelenhancement im Operationsgebiet.

...zur Frage

Was bedeutet dieser Befund?

LWS im stehen a.p. und seitlich Ergebnis Skoliosehaltung Osteochondrose L5/S1 beginnend L4/5 bei Spondoylose und Spon

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?