Bauchtraining-Muskelkater im Hals?!

1 Antwort

Hallo Pueppilein!

Das Problem das du beschreibst haben viele, die anfangen, die Bauchmuskeln zu trainineren.

Ich kann mich dem Tipp von DaSu bedingt anschließen. Für dich ist es am Anfang mit Sicherheit hilfreich, wenn du mit deinen Händen den Kopf abstützt. Dabei musst du aber darauf achten, dass zwischen Kopf und Brust immer noch eine Faustbreite Platz ist und du die Schulterblätter zusammenziehst(klingt komplizierter als es ist, wenn du den Kopf im Abstand behälst passiert das von alleine!). Gleichzeitig muss deine Lendenwirbelsäule Bodenkontakt haben, damit die Übung in den Bauch und nicht den Rücken geht (dazu drückst du deine Fersen in den Boden).

Außerdem die Crunches nicht nach vorne, in Richtung Knie machen, sondern nach oben. Diese Art ist sehr (!) effektiv und geht wirklich nur in den Bauch.

Hier ist das alles noch sehr schön erklärt!

Viel Erfolg!

http://www.youtube.com/watch?v=yLVm4obAo9Y

krampfen- harmlos oder doch epis??

hallo leute^^ ich habe immer manchmal so komsiches krampfen am ganzen körper oder auch an armen oder beinen oder kopf. was mir schon aufgefallen ist: am schlimmsten ist die ganze sache im liegen. - was ich allerdings beobachtet habe, ist, das es- wenn mein freund neben mir liegt zwar auch da ist mit dem anfallsartigen krampfen, aber nicht so stark und ausgeprägt- irgendwie auf eine art feiner hab ich das gefühl... ist er aber aus dem zimmer raus, wird es schlimm. dann kann ich meinen körper nicht mehr kontrollieren... meine bauchmuskeln spannen sich krampfartig an, wodurch mein oberkörper hoch und runter "gehoben" wird.. ( das ganze muss man sich wie ne art sit ups vorstellen- nur eben im liegen. ) meine tieferliegende muskulatur wird angespannt. im dunkeln kommen dann oft noch plötzliche auftauchende blitze vor meinen augen vor. manchmal eine ganze salve, manchmal nur ein einziger greller blitz. das ist so unangenehm, das ich entweder meinen kopf im kissen verdrehe oder er sich nach hinten überstreckt. - dagegen kann ich nichts machen. wenn sich mein kopf nach hinten überstreckt (nur der kopf- also der nacken. mein rücken liegt normal auf dem bett) . ist das mit dem kopf so der fall, höre ich oft auch schlagartig auf zu atmen. ein langer atemzug und pause. ich will luftholen, kann es aber nicht ( fragt mich nicht wieso..) einige sekunden lieg ich mit überstrecktem kopf und ohne zu atmen da. dann irgendwann schaffe ich es wieder luft zu holen. mein kopf ist immer noch überstreckt. dann krampft mein oberkörper wieder hoch und runter und mein überstreckter kopf wird schön ins kissen gehauen- autsch!! :( nach einer halben bis zwei minuten ist alles vorbei. wenn ich stark gekrampft hab, bin ich danach erschöpft von der muskulatur her. -ABER: ich bin die GANZE ZEIT ÜBER BEI BEWUSSTSEIN!! - ist das noch normal?? - es wird immer öfter... - tagsüber zucke ich auch unkontrolliert mit armen, beinen, kopf...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?