Bauchtraining-Muskelkater im Hals?!

2 Antworten

Hallo Pueppilein!

Das Problem das du beschreibst haben viele, die anfangen, die Bauchmuskeln zu trainineren.

Ich kann mich dem Tipp von DaSu bedingt anschließen. Für dich ist es am Anfang mit Sicherheit hilfreich, wenn du mit deinen Händen den Kopf abstützt. Dabei musst du aber darauf achten, dass zwischen Kopf und Brust immer noch eine Faustbreite Platz ist und du die Schulterblätter zusammenziehst(klingt komplizierter als es ist, wenn du den Kopf im Abstand behälst passiert das von alleine!). Gleichzeitig muss deine Lendenwirbelsäule Bodenkontakt haben, damit die Übung in den Bauch und nicht den Rücken geht (dazu drückst du deine Fersen in den Boden).

Außerdem die Crunches nicht nach vorne, in Richtung Knie machen, sondern nach oben. Diese Art ist sehr (!) effektiv und geht wirklich nur in den Bauch.

Hier ist das alles noch sehr schön erklärt!

Viel Erfolg!

http://www.youtube.com/watch?v=yLVm4obAo9Y

Das hängt mit einer Schwäche der vorderen Halsmuskulatur zusammen. Lass Dir die richtige Haltung von einem Physiotherapeuten zeigen, damit Du keine HWS Probleme bekommst.

Muskelkater trotzdem weiter Trainieren?

Bin in Behandlulung bei der Physiotherapie hatte am Donnerstag das erste Mal Krankengymnastik gezielt Muskelaufbau für meinen Rücken. Ich bekam einen Plan was ich bis zum nächsten Termin können sollte. Jetzt habe ich seit gestern starken Muskelkater im Bauch, Rücken und in den Armen. Die Übungen habe ich gestern gemacht aber halt mit Schmerzen. Sollte ich trotz Muskelkater weiter das Training durchziehen oder lieber eine Pause einlegen? Die Übungen fallen mir natürlich jetzt viel schwerer.

...zur Frage

Schmerzen Knie nach Krafttraining

Hallo zusammen,

ich habe das Fitnessstudio gewechselt und mache nun seit langem wieder den Beinstrecker (Maschine). Nachdem Training am Donnerstag hatte ich am Freitag (gestern) Schmerzen im rechten Knie vorallem bei langem Stehen. Da ich als Jugendliche (also vor 16 Jahren) wegen einer wachstumsbedingten Änderung im Knie kein Sport machen durfte, weiß ich nun nicht ob es nur ein Muskelkater ist oder doch immer noch das Problem von damals.

Sollte ich das nächste Mal mit weniger Gewicht trainieren und testen ob es daran liegt?

Danke für eure Antworten

...zur Frage

Druck auf Brustkorb. Was ist das?

Hallo, ich bin am Ende mit meinen Nerven. Seit 3 Monaten habe ich ein Druckgefühl im Brustkorb, es ist unter den Brüsten am Brustbein kaum auszuhalten, wenn ich einen BH auf der Haut trage und mein Hals gibt ein Gefühl ab, als wäre er dick oder ich hätte eine Schlinge drum. Ich war bereits beim HNO-Arzt, da ist nichts zu finden, beim Orthopäden wurde Röntgen von Wirbelsäule und Brustkorb durchgeführt, auch nichts zu finden. Habe Physiotherapie hinter mir, auch keine Besserung. Was im Himmels Willen kann das sein? Ich kann das nicht mehr ertragen und brauche dringend Hilfe oder Rat. Es zerrt mittlerweile so sehr an meinen Nerven und ich bin so hilflos. Kann es sein, dass Dornfortsätze oder ähnliches entzündet oder beschädigt sind? Ich habe vor ca. 3 Monaten 30 Sit-ups auf einer abgesenkten Hantelbank gemacht, dummerweise komplett ohne Dehnen oder Aufwärmen vorher. Könnte das der Auslöser gewesen sein? Bitte bitte helfen Sie mir. Danke

...zur Frage

Frage zur Skoliose / Merkwürdiger Trainingsplan im Fitnesstudio?

Ich habe mich auf Anraten meines Hausarztes in einem Fitnessstudio angemeldet um meine Gesundheit zu verbessern und weil ich seit meiner Kindheit an eine leichte Skoliose habe. Nun habe ich von meinem "Trainer" meinen erstenTrainingsplan bekommen der sehr merkwürdig ist. Anstatt wie ich dachte den Körper ganzheitlich zu trainieren bzw. die wirbelsäulenumgebenden Muskeln komplett zu stärken, stehen auf meinem Plan nur "einseitige Übungen" wie Latziehen am Kabelzug nur auf einer Seite sowie nur Training für die linken Bauchmuskeln usw. Als ich meinen Trainer fragte warum das so ist, sagte er um die Wirbelsäule wieder grade zu bekommen dadurch dass die Muskeln sie dann wohl wieder "zurückziehen" in die richtige Position. Dies erzählte ich meiner Physiotherapeutin und die meinte das wäre Käse und würde eher noch mehr Disballancen im Körper hervorrufen. Nun bin ich total verunsichert wer nun Recht hat. Ob die Physiofrau oder der Trainer nichts taugt...? Möchte es halt auch nicht verschlimmern und dafür dann noch Geld bezahlen.

...zur Frage

Guten Morgen, ich bin am Ende mit meinen Nerven. Seit 3 Monaten habe ich ein Druckgefühl im Brustkorb, es ist unter den Brüsten am Brust?

Guten Morgen, ich bin am Ende mit meinen Nerven. Seit 3 Monaten habe ich ein Druckgefühl im Brustkorb, es ist unter den Brüsten am Brustbein kaum auszuhalten, wenn ich einen BH auf der Haut trage und mein Hals gibt ein Gefühl ab, als wäre er dick oder ich hätte eine Schlinge drum. Ich war bereits beim HNO-Arzt, da ist nichts zu finden, beim Orthopäden wurde Röntgen von Wirbelsäule und Brustkorb durchgeführt, auch nichts zu finden.

Habe Physiotherapie hinter mir, auch keine Besserung. Was im Himmels Willen kann das sein?

Ich kann das nicht mehr ertragen und brauche dringend Hilfe oder Rat. Es zerrt mittlerweile so sehr an meinen Nerven und ich bin so hilflos.

Kann es sein, dass Dornfortsätze oder ähnliches entzündet oder beschädigt sind? Ich habe vor ca. 3 Monaten 30 Sit-ups auf einer abgesenkten Hantelbank gemacht, dummerweise komplett ohne Dehnen oder Aufwärmen vorher.

Könnte das der Auslöser gewesen sein? Bitte bitte helfen Sie mir. Danke

...zur Frage

krampfen- harmlos oder doch epis??

hallo leute^^ ich habe immer manchmal so komsiches krampfen am ganzen körper oder auch an armen oder beinen oder kopf. was mir schon aufgefallen ist: am schlimmsten ist die ganze sache im liegen. - was ich allerdings beobachtet habe, ist, das es- wenn mein freund neben mir liegt zwar auch da ist mit dem anfallsartigen krampfen, aber nicht so stark und ausgeprägt- irgendwie auf eine art feiner hab ich das gefühl... ist er aber aus dem zimmer raus, wird es schlimm. dann kann ich meinen körper nicht mehr kontrollieren... meine bauchmuskeln spannen sich krampfartig an, wodurch mein oberkörper hoch und runter "gehoben" wird.. ( das ganze muss man sich wie ne art sit ups vorstellen- nur eben im liegen. ) meine tieferliegende muskulatur wird angespannt. im dunkeln kommen dann oft noch plötzliche auftauchende blitze vor meinen augen vor. manchmal eine ganze salve, manchmal nur ein einziger greller blitz. das ist so unangenehm, das ich entweder meinen kopf im kissen verdrehe oder er sich nach hinten überstreckt. - dagegen kann ich nichts machen. wenn sich mein kopf nach hinten überstreckt (nur der kopf- also der nacken. mein rücken liegt normal auf dem bett) . ist das mit dem kopf so der fall, höre ich oft auch schlagartig auf zu atmen. ein langer atemzug und pause. ich will luftholen, kann es aber nicht ( fragt mich nicht wieso..) einige sekunden lieg ich mit überstrecktem kopf und ohne zu atmen da. dann irgendwann schaffe ich es wieder luft zu holen. mein kopf ist immer noch überstreckt. dann krampft mein oberkörper wieder hoch und runter und mein überstreckter kopf wird schön ins kissen gehauen- autsch!! :( nach einer halben bis zwei minuten ist alles vorbei. wenn ich stark gekrampft hab, bin ich danach erschöpft von der muskulatur her. -ABER: ich bin die GANZE ZEIT ÜBER BEI BEWUSSTSEIN!! - ist das noch normal?? - es wird immer öfter... - tagsüber zucke ich auch unkontrolliert mit armen, beinen, kopf...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?