Bauchspritze wegen Venenproblemen

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, massiere vor der Spritze den Bereich. Das Bindegewebe lockert sich und wird gut durchblutet.Zudem werden schmerzlindernde Stoffe durch die Massage ausgestossen!

Inwiefern wird eine Vene in der Leiste mit defekten Klappen beeinträchtigt durch Druck von den Bauchmuskeln, der mehrmals am Tag 5-15 min ausgeübt wird?

Ich habe seit einigen Wochen wieder angefangen, Waldhorn zu blasen (für eine Hochzeit, die nächste Woche stattfindet). Weil meine Bauchmuskeln sehr erschlafft waren, mußte ich hier erst einmal sehr viel Aufbauarbeit leisten. Bis vorgestern ging das alles sehr gut, auch mit den Krampfadern (ich hatte immer im Stehen geübt).

Nun habe ich vorgestern im Sitzen recht lange geblasen, nach vorne gekauert, um das Horn nicht festhalten zu müssen (ich wollte die Zeit der langweiligen langen Übetöne zum Lesen nutzen, sehr dumm, ich weiß:-), und seit dem Abend schmerzt meine Wade. Morgens war ein Knubbel zu spüren und sehr starke Schmerzen. Der Arzt sagt: "noch keine Venenentzündung, aber auf dem Weg dahin". Ich soll die Beine wickeln, Pütter.

Meint Ihr, ich kann nun weiter Waldhorn üben mit gewickeltem Bein? Oder verschlimmert das die Sache?

Ich habe letztes Jahr im Ultraschall gesehen, daß bei einmaligem Pressen bereits für diese Zeit das Blut verkehrtherum fließt. Wenn ich das Anspannen ein paarmal am Tag für 5 min mache, im Stehen, schade ich mir damit?

Wenn ich nur bei der Aufführung blase, erschlaffen die Muskeln wieder bis dahin und der Ansatz ist weg. Ich müßte also jeden Tag ein bißchen trainieren.

...zur Frage

Regividerm B12 Salbe: Hilft der Haut wirklich bei Neurodermitis oder PR Trick?

In den Medien gab es viele Berichte über die neue Regividerm B12 Salbe, dass sie so toll sei und es ein Skandal sei, dass sie von den Konzernen so lange zurückgehalten wurde. Die Salbe kostet 25 Euro und jetzt frage ich mich: Ist das alles nur PR oder ist es wirklich eine Wundercreme?

...zur Frage

Komme mit Zahnschienen kaum bzw nicht Klar :-(

Hallo Community. Ich hab nach 2 jähriger fester Spange nun meine letzte Etappe am laufen, nämlich die unsichtbaren schienen für 2 Monate. Abgesehen von den Schmerzen, ist das essen ein großes Problem. Mein magen-Darm-Trakt war nie der Beste. Ich soll natürlich nicht mit Schienen essen, sondern nehm sie raus, Putz Zähne und Schiene .. Usw. Das kann man nicht oft am Tag machen, was dazu führt, dass ich 3 mal am Tag nur essen darf. Und da liegt das Problem. Normal bin ich jmd der immer mal wieder n Apfel oder ein Joghurt etc isst.. Vll im 2h Abstand. Jetzt soll ich plötzlich mich regelrecht punktuell vollfuttern, was garnicht klappt. Entweder mir wird übel oder ich zittre danach heftig.. Was grosses auf einmal zu essen ist schrecklich für meinen Magen :( ich bin etwas ratlos.. Hat jmd von euch ähnliches durchlebt, oder mag mir guten Rat geben? -danke.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?