Bauchspiegelung - Fragen

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Lexi77, bei mir wurde auch schon mal der gleiche Eingriff gemacht. Ich war ruckzuck wieder auf den Beinen und konnte nach vier Tagen aus dem KH wieder raus. Aufstehen kann man recht bald, kein Problem, es kommt halt immer darauf an, wieviel Verwachsungen entfernt werden mussten. Hinterher waren die Schmerzen weg und es war eine Wohltat, nach so vielen Wochen. Du brauchst echt keine Angst haben, das ist eine Minimalinvasive Op, d.h. ein kleiner Schnitt am Bauchnabel und bei mir war es noch ein kleiner Schnitt (20 Cent- Stückgröße) am Haaransatz des Unterbauches. Also, keine Angst!

Danke für deine Antwort. Morgen geht es los, zum Krankenhaus und übermorgen ist die OP. Obwohl ich mich eigentlich sogar etwas freue, weil ich hoffe, dass ich die Schmerzen dann endlich los bin, habe ich doch Angst und werde immer nervöser. Aber deine Antwort beruhigt mich wenigstens ein bißchen. Vielleicht habe ich ja Glück und kann dann Anfang der Woche schon wieder nach Hause. Es muss bei mir ja auch mal was normal laufen, ohne Komplikationen... LG

0

Was möchtest Du wissen?