Bauchschmerzen wegen Ingwertee?

4 Antworten

Eine Vergiftung kann es nicht sein. Aber es geben Personen, die vertragen Ingwer nicht besonders gut. Bei Ärzten, die bei uns zu Hause zu besuch waren, gabe es einige, die den Ingwer nicht haben möchten, weil sie Bauchschmerzen bekommen.

Nach zwei bis drei Wochen einfach noch einmal probieren. Tritt es wieder auf, weißt du, dass du es nicht verträgst.

kleineLaura

Könnte, wäre hätte, Fahrradkette!

Habe Dir doch eben erst, in der vorherigen Frage empfohlen, geh endlich zum Arzt, der untersucht Dich, dann wirste erzählt bekommen was ist, und nicht was es sein könnte.

Wenn Dir hier jemand antwortet, ja das könnte sein, was haste denn dann davon, nüscht. Also nerv nicht länger, sondern geh zum Arzt!

Ingwerteevergiftung ist mir völlig unbekannt. Ich mache mehrmals im Jahr eine Ingwerteekur und sie bekommt mir sehr gut. Meine Nachbarin isst Ingwer scheibchenweise und es geht ihr gut.

Natürlich kann es sein, dass du Ingwer nicht so gut vertägst, aber eine Vergiftung bekommst du nicht davon.

Bauchschmerzen, aufgeblähter Bauch und ein flaues Gefühl

Hallo, ich hab seit circa 4 Tagen Bauchkrämpfe, dazu immer so ein flaues Gefühl und mein Magen ist ziemlich aufgebläht.. Er macht quasi durchgehend Geräusche. Verstopfung hab ich keine.

Ich war gestern beim Arzt, bzw im Krankenhaus weil alles zu hatte und hab mich auf eine Blinddarmentzündung testen lassen. Sie haben mir Blut abgenommen und eine Urinprobe gemacht, aber alles war in Ordnung und sie haben mich wieder heim geschickt.. (ich bin nicht schwanger, und 15 Jahre alt)

...zur Frage

Sind Schmerzen bei einer Appendizitis (Blinddarmentzündung) permanent?

Guten Tag, deuten kolikartige Bauchschmerzen bei einem gefüllten Magen auf eine Appendizitis (Blinddarmentzündung) hin oder treten diese (typisch für eine Blindarmentzündung- artigen) Schmerzen davon unabhängig auf? Oder worauf könnten solche Symptome (kolikartige Magenschmerzen bei vollem Magen) sonst noch deuten, Leber, Magenschleimhaut...?

...zur Frage

Lebensmittelallergie- was spielte sich da genau in meinem Körper ab?

Hallo, ich hatte vor 2 Wochen eine lebensmittelallergische Reaktion, die mich sogar ins Krankenhaus brachte. Bei diesem Lebensmittel handelte es sich um eine Ingwerwurzel, aus der ich Ingwertee zubereitete. Leider wusste ich vorher nicht, das ich auf diese Knolle allergisch reagiere und so nahm das Unheil seinen Lauf, als ich 2 Stunden später mordsmäßige Bauchschmerzen bekam, die sich krampfartig wie eine Welle von oben nach unten oder seitwärts durch den gesamten Magen bewegten. Am nächsten Tag auf Toilette hatte ich (nehme ich an) eine Darmentleerung, da war so ein Druck dahinter, ich hatte Angst das da was kaputtging... Die nächsten Tage wurde mein Zustand nicht besser, die Magenschmerzen bleiben gleich und was ich die nächsten Tage über aß, kam nicht wieder zum Vorschein, insgesamt 10 Tage nicht, also blieb mir keine Wahl, als mich über die Notaufnahme ins KH einweißen zu lassen, da ich allmählich Angst um mein Leben bekam. Heute bin ich wieder raus, hab aber leider immer noch starke Probleme trotz Lactulose (starkes Abführmittel). Das so die Geschichte. Was ich Euch fragen will ist, was denkt ihr, was da genau in meinem Körper vorgegangen ist, das ich so stark unter diesen Nebenwirkungen zu leiden hatte, kann mir das jemand verständlich erklären?

...zur Frage

Ziehen im Bauch links neben dem Bauchnabel?

Hey ich habe seit heute Nacht links neben dem Bauchnabel so ein komisches Ziehen/Stechen, was beim Stehen und Laufen auch schlimmer ist. Das gleiche hatte ich auch schon öfter in der rechten Seite (nicht an der gleichen Stelle, sondern wirklich in der rechten Flanke seitlich), allerdings hat das nie lange angehalten und kommt und geht immer mal wieder. Was könnte das sein? Eventuell was mit dem Blinddarm?

...zur Frage

stechende magenschmerzen

Hallo. erstmal zu mir. Bin 19 jahre alt, sportlich und lebe gesund. Seit 1 1/2 wochen habe ich nun schon stechende schmerzen im linken oberbauch. Zudem habe ich mich auch noch die letzten wochen sehr, sehr ungesund ernährt. stuhl is normal und sonst gehts mir auch super. nur diese schmerzen, die immer abends mit übelkeit auftreten machen mir sorgen. lieg grad im bett und überlege ins krankenhaus zu fahren um klarheit zu bekommen. Noch zu sagen ist dass ich vor 2 wochen ne harnwegsinfektion hatte die mit antibiotikum therapiert wurdE. was könnte das sein? Auf was muss ich mich bereit machen falls ich heute noch ins krankenhaus fahre? Hatte irgendwer schon dieselben probleme? lg

...zur Frage

Seit einer Woche Bauchschmerzen, aber nur zu bestimmten Tageszeiten und ohne weitere Symptome?

Ich habe nun seit etwas mehr als einer Woche jeden Tag Bauchschmerzen. Die Bauchschmerzen setzten letzte Woche Samstag zum ersten Mal ein (abends). Zu diesem Zeitpunkt waren sie noch nicht sehr stark und verschwanden nach ca. einer Stunde wieder. Sonntag hatte ich dann erneut Bauchschmerzen. Diesmal waren sie etwas intensiver, verschwanden letztendlich aber auch nach einiger Zeit. Montag, Dienstag und Mittwoch waren die Bauchschmerzen wieder etwas milder. Ab Donnerstag wurden sie dann schlimmer und hielten immer länger an. Ab Samstag hatte ich dann auch in der Nacht Bauchschmerzen, was vorher eigentlich nie der Fall war. Seit heute fühle ich mich zudem extrem schlapp, obwohl ich noch Nahrung zu mir nehme.

Zunächst dachte ich, dass ich mal wieder einen Magen-Darm-Infekt bekomme. Da aber die sonstigen Symptome (Übelkeit, Appetitlosigkeit) ausblieben, scheint das wohl nicht die Ursache für meine Bauchschmerzen zu sein. Ich hatte kurzzeitig sehr weichen Stuhl, was sich mittlerweile allerdings wieder gelegt hat. (Ganz normal ist er trotzdem nicht. Insbesondere die Farbe ist kein normales dunkelbraun, sondern eher hellbraun.)

Seit Samstag habe ich außerdem noch Schmerzen hinten rechts unter den Rippen und im unteren linken Beckenbereich. Die Schmerzen unten links sind meistens stechend und treten insbesondere, aber nicht ausschließlich, bei Bewegung auf. Außerdem sind sie wie die Bauchschmerzen nicht immer vorhanden. Die Schmerzen rechts unter den Rippen sind eher dumpf und fühlen sich wie manchmal wie Muskelkater an. (Falls es relevant ist: Ich habe auch manchmal stechende Schmerzen an der rechten Seite des Halses.)

Die Bauchschmerzen selbst äußern sich auf unterschiedliche Weise. Meistens konzentrieren sie sich auf die Magengegend. Oft tut es auch im Raum um den Bauchnabel oder in den Seiten des Oberbauches weh. (Diese Schmerzen treten auch teilweise gleichzeitig auf.)

Meine Frage: Was könnte die Ursache dieser Schmerzen sein? (Nein, ich bin nicht schwanger und habe auch nicht meine Periode.) Ich habe vor ca. zwei Monaten bereits einen Ultraschall und eine Blutuntersuchung machen lassen, weil ich öfter Bauchprobleme habe. Bei dem Ultraschall war bis auf etwas Luft im Bauch alles normal, bei den Blutwerten gab es zu nur wenige Schilddrüsenhormone. Meine Mutter sagte, dass ich vielleicht eine Magenspiegelung machen sollte. Würde das denn etwas bringen? Ich habe ja nicht nur im Magenbereich Schmerzen, zumal ich ja ganz normal Hunger habe und mir auch nicht schlecht ist. Was würdet ihr empfehlen?

Vielen Dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?