Bauchschmerzen und Ausfluss ???

1 Antwort

Guten Tag,

eine Entzündung eher weniger. Das von Dir geschilderte Pochen kann auch auf die verschiedenen Arterien (z.B. Arteriae iliacae oder Arteria mesenterica) zurückzuführen sein. Auch die Bauchschlagader (Aorta abdominalis) kann man bei Ruhe hin und wieder mal durch ein Pochen bemerken. Aber an sich völlig unbedenklich.

Wenn ich das richtig sehe, bist Du 15 Jahre. Da ist das noch nicht so schlimm und da kommt es häufig vor das die Periode noch nicht regelmäßig ist. Das pendelt sich alles mit der Zeit ein.

Eine wesentliche Rolle spielt aber auch die Psyche. Umso mehr Druck und Stress ausgeübt wird, umso eher kann es zu einem Ausbleiben bzw. einer Verzögerung der Periode kommen. Das liegt aber in der Natur des Menschen - wissen aber nur die wenigsten.

Deshalb: Mache Dich nicht verrückt und nehme es so, wie es kommt. Nachdenken ist hier kontraproduktiv.

Alles Gute.

Brennen in linker Brust

Mache mir grad wieder etwas Sorgen, weil ich seit gestern oder vorgestern in der linken Brust immer wieder ein Brennen spüre. Und zwar ist das ein pulsierendes Brennen. Wisst ihr wie ich das meine? Ist nicht ständig da, aber es "pocht" irgendwie so, aber nicht sehr schnell, immer mit ein paar Sekunden Abstand, dann auch ein paar Minuten, und dann kommt so ein pulsierendes, brennendes Gefühl. Nur in der linken Brust, um die Brustwarze herum, und es "zieht sich" zur Brustwarze hin. Und nicht auf der Haut, sondern in der Brust drinnen. Es ist kein Stechen, kein Druck, sondern ein brennender Schmerz. Kann ich auch durch Berührung nicht auslösen, es kommt einfach. Ich habe zwar grad meine Periode, aber schon seit Montag. Wenn es Menstruationsbedingt wäre, müsste es doch vorher oder dann am 1. Tag gewesen sein, nicht noch am 3.-4. Tag? So wie ich das beschreibe, muss ich Angst haben, dass es das Herz sein könnte? Vor ein paar Monaten war ich erst zum kompletten Check beim Kardiologen, EKG, Ultraschall, Belastungs EKG, 24-Stunden-EKG, alles in Ordnung.

...zur Frage

Schwanger durch Petting obwohl ich meine Periode noch NIE hatte? unwarscheinlich?

Also ich habe folgendes Problem & zwar Anfang Mai hatte ich ungeschütztes Petting & er ist mit seiner Eichel 1-2 mal an meiner Scheide lang gestriffen ... aber er sagt er ist nicht gekommen & das ich nicht schwanger sein kann ... ich hatte meine Tage aber auch noch nie aber ab & zu habe ich Braunen Ausfluss & manchmal kommt weisses Zeugs aus meinen Brustwarzen ich habe gelesen das das Anzeichen für eine Schwangerschaft sein können... meint ihr ich bin schwanger ? &bitte spart euch Kommentare wie hattet ihr kein Sexualkunde ? Nein hatten wir ebend nicht sonst würde ich hier warscheinlich niicht fragen & ich war auch wegen Bauchschmerzen zur Untersuchung im KH & die haben Ultraschall , Blutprobe, Urinprobe & Tastuntersuchung jeweils von 2 verschiedenen Ärzten gemacht ich wäre da ca in der 10 oder 11 SSW gewesen ( Hätten die Arzte das dort feststellen können/ müssen?) Danke schonmal

...zur Frage

Schmierblutungen nach Falscheinnahme Qlaira. Was nun?

Hallo zusammen,

Ich habe letzte Woche leider die Pille Nr. 24 (letzte gelbe) der Qlaira vergessen einzunehmen. Da ich keine neue Packung starten wollte und auch nicht zwei unterschiedliche Tabletten am selben Tag einnehmen wollte (die Vergessene (gelb) zusammen mit der Richtigen (dunkelrot)), habe ich dich gelbe weggelassen und nur die dunkelrote eingenommen. Schon am Tag des Vergessens der gelben habe ich Schmierblutungen erhalten. Danach hatte ich meine Tage aber wie gewohnt während den weissen, wirkungslosen Tabletten (nur kürzer als sonst). Nun bin ich bei der vierten Tablette der neuen Packung angekommen und habe seit gestern Abend wieder braunen und dann rötlichen Ausfluss (sehr leicht).

Ist der Schutz in diesem Monat gewährleistet oder soll ich bis zum Ende dieser Packung doppelt verhüten? Und hat jemand Erfahrung, wie lange die Schmierblutungen anhalten können?

...zur Frage

Hallo ich habe eine frage in bezug auf Fasikulationen/Musklelzuckungen

ch bin Leo und neu hier ich möchte euch gerne etwas fragen und hoffe das ich hier richtig bin

Ich habe seit 3 Monaten Muskelzucken ( Fasikulationen ) im oberen bereich also gehäuft am Rücken, und am Po aber auch ober und unterarme sowie Hals ist betroffen, selten auch in den Fingern. Das zucken äussert sich als kurzes wackeln unter der haut oder als wurmartiges Zucken das nie länger als 10 Sekunden an einer stelle bleibt.

das beunruigenste ist Wenn ich abend im Bett liege und zb die Rücken muskulatur anspanne dann zuckt es wie das Dominospiel gleichtzeitig an verschiedenen stellen am rücken und sogar auch am oberarm und schulterberiech. kennt das jemand. Ich kann es algemein auch auslösen in dem ich etwas anspanne? Hab das zucken auch am tag vereinzelt an oberarm unterarm beine po und gesicht immer nur 3 Sekunden und nach 3 Minuten kommt auf die bewegung an zuckts wo anderst

kann das vom rücken kommen?

Lg Leooooo

...zur Frage

schleim aufstossen

hallo ich habe seit nun 1 Jahr jeden Tag schleimiges Aufstossen. Morgens ist es besonders schlimm, da ich den schleim richtig rauswürgen muss. Zuerst kommen braune Klümpchen heraus, danach wird der Schleim gelbich-braun, aber immernoch dickflüssig und zuletzt ist er durchsichtig. Der durchsichtige Schleim bleibt dann den ganzen tag lang, ist immer dickflüssig. Ich habe geraucht und gekifft, was ich aber aufgehört habe, da ich dachte, dass der Schleim von dort kommt. Ich rauche seit einem halben Jahr nicht mehr und das Kiffen wollte ich auch unterlassen. Ich habe es für 1 Woche sein gelassen, jedoch bekam ich dann Nasenbluten jeden Tag und Übelkeit. Nun ''muss'' ich es leider jeden 2ten Tag machen, da ich herausgefunden habe, dass der Schleim, das Nasenbluten und die Übelkeit nur so reduziert wird. Ich war in verschiedenen Spitälern, bei verschiedenen Ärzten, auch beim HNO und Lungenspezialist. Alle machten Bluttests und fanden nichts. Verschiedene HNO-Ärzte schauden in Nasenlöcher und Ohren und in den Rachen, fanden jedoch auch nichts. Der Lungenarzt fand auch nichts besonderes. Ein Arzt teilte mir mit, ich hätte Asthma, obwohl ich nie Atembeschwerden hatte. Ich ging ins Fitnessstudio 3mal wöchentlich und hatte nie Probleme. Ich habe trotzdem alle Inhalationsmedikamente, Nasensprays, etc . benutzt, jedoch ohne Erfolg. Ich habe keine Schmerzen und verstehe auch nicht, warum mir denn kein einziger Arzt eine genaue Diagnose geben kann, was ich denn habe. Ich hoffe ich finde hier vielleicht endlich mal hilfreiche Antworten.

Vielen Dank

w, 19 Jahre

...zur Frage

Schlechtes Allgemeinbefinden?

Hallo , Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Und zwar ich bin 20 Jahre alt und habe schon seitdem ich ca 13 bin ständig Schmerzen. Die Schmerzen äußern sich vor allem durch Kopfschmerzen, Bauchschmerzen und Gliederschmerzen. Ich laufe auch seitdem ich 13 bin von Arzt zu Arzt. Eine Migräne wurde festgestellt und auch eigentlich eine Schilddrüsenunterfunktion. Die Schilddrüsen werte im Blut sind mal schlecht und mal so, als hätte ich niemals Probleme damit gehabt. Wenn es mir allgemein schlecht geht, sind meine Blutwerte schlecht (z.B hoher entzündungswert) und wenn es mir gut geht z.B. Am Tag direkt danach sind sie wieder gut. Ich habe schon 3 mal den Hausarzt gewechselt, da diese meine Probleme auf meine Psyche schieben, was an sich auch in Ordnung ist. Aber nicht, wenn ich mit Schwindel , Schweiß Ausbrüchen und tauben Beinen zum Arzt gehe, was vor kurzem auch der Fall gewesen ist. Jetzt habe ich Blut gebrochen und habe eine Magenspiegelung hinter mir wo auch nichts bei raus kam. Ich komme teilweise nach der Arbeit nachhause und weine weil ich nicht mehr weiß was ich tun soll. Ich schaffe fast keinen ganzen Tag ohne 2-3 Stunden mittagsschlaf. Ich bin ständig erschöpft und müde. Den Psychologen werde ich auf jeden Fall noch in Anspruch nehmen um vielleicht die Begründung der psychischen Sache aus dem weg zu schaffen. Ich kann mir das mit meiner Ausbildung einfach nicht erlauben und versuche vielleicht heraus zufinden ob andere diese Probleme auch haben und was man dagegen tun kann. Außerdem habe ich vor ca 2 Wochen meine Ernährung umgestellt , sodass ich auf eine ausreichende Kalorienzahl am Tag komme, sodass ich gesund 0,5 kg pro Woche abnehmen kann. Stattdessen nehme ich aber einfach weiter zu, mein Bauch ist wieder ständig aufgebläht und magenschmerzen habe ich weiterhin. Ich bin total verzweifelt und ich habe das Gefühl , dass es die Ärzte auch sind. Ich danke für eure ernst gemeinten Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?