Bauchschmerzen seit 9 monaten

5 Antworten

Ich würde dir mal die Bauchmassage empfehlen. Schau mal unter: www.gesundheitsfraage.net/tipp/anregung-des-stoffwechsels-durch-bauchmassage. Mach sie 2-3 mal täglich und entspanne dich dabei, atme tief und gleichmäßig. Lege dir sooft wie möglich die Hände auf den Bauchund atme tief ein, dass du merkst wie sich der Bauch unter deinen Händen weitet, dann halte 2-4 Sekunden den Atem und gib langsam wieder nach beim Ausatmen. Ziehe ihn so lang wie möglich. Mehrere Male wiederholen.Probiere auchmal die Schüßler Salze 9 und 10.

Ich tippe zuallererst auf Nahrungsmittelunverträglichkeit. Kannst Du leicht selbst herausfinden: Lass Laktose, Milchprodukte, eine Woche lang weg, aber alles. Dann Weizen. Dann Zucker. Geht es Dir dann besser? Sie schicken Dich dann zum Psychologen, wenn ihnen nichts mehr einfällt. Lass Dich nicht verarschen! Versuch alternative Medizin und Therapeuten, Heilpraktiker, Ernährungsberater. Du musst Dich leider selbst kümmern. Das macht keiner für Dich, da kaum einer ganzheitlich denkt.

Ja milch und weizen hab ich auch probiert sber hat sich nichts geändert. Bei einer naturheilikerin war ich auch aber die wuste auch nicht weiter .

0

Dann lass dich gesondert nochmal auf Nahrungsmittelallergien untersuchen bei einem anderen Arzt. Es ist schade, wenn du kein Vertrauen finden kannst zu den dich behandelnden Ärzten, weil sie deine Beschwerden nicht ernst nehmen oder aber dich falsch verstehen. Nahrungsmittelallergien können für Bauchschmerzen sorgen und sollten immer mit abgeklärt werden. Versuch das doch nochmal mit den Ärzten zu besprechen.

Seit Monaten Bauchschmerzen ohne Befund.

Hi,

ich habe seit April Bauchschmerzen im rechten Unterbauch und ich fühle mich von meinem Arzt nicht richtig behandelt. Die schmerzen werden jede Woche schlimmer und ich hab auch bisher jede Untersuchung (Ultraschall im Krankenhaus + Darmspiegelung + Urologe der mich allerdings direkt wieder weggeschickt hat nachdem ich ihm meine Schmerzen beschrieben habe) mit mir machen lassen aber es war bisher alles ohne Befund.

Mein Arzt nimmt mich jetzt nach einem halben Jahr Behandlung nicht mehr wirklich ernst und ich komme mir bei ihm vor als würde ich gegen eine Wand reden. Wisst ihr vielleicht was das sein könnte? Könnte das vielleicht eine Chronische Blinddarmentzündung sein? Hätte man so etwas bei der Darmspiegelung sehen müssen?

Ich bin langsam mit den nerven am Ende da ich erst 17 bin und gerne meinen Schulabschluss mit einer guten Note bestehen würde was mir allerdings auf Grund der Schmerzen ziemlich schwer fällt.

Gemacht wurde: Blutbild (erhöhter CRP und angeblich abklingende Entzündung im Darm von der ich allerdings letzte Woche das erste mal beim Hausarzt erfahren habe) Ultraschall - Unauffällig Urin - Unauffällig Darmspiegelung - Keine Organische Ursache

Ich bin 17 und männlich. Außer einer Schilddrüsenunterfunktion keine Vorerkrankungen

...zur Frage

Seit einem halben Jahr Bauchschmerzen

Hi,

ich habe mich vor einem Monat schon einmal hier gemeldet eigentlich mit fast der selben Frage (link unten) aber es gibt ein paar Neuigkeiten. Erstens habe ich den Arzt gewechselt der andere hat mich gleich wieder an einen anderen Gastro-Enterologen weitergeleitet da er mit der Sache überfordert war und meinte es wäre besser die Ursache zu richtig zu finden als wieder ein paar Schmerzmittelchen verschreiben. Besagter Gastro-Enterologe hat mich dann auch ziemlich direkt ein MRT machen lassen welches ich jetzt hinter mir hab. Allerdings sieht man auf den Bildern nichts ungewöhnliches und es ist alles in Ordnung. Der Gastro-Enterologe will jetzt eine Stuhlprobe machen und anfang September einige Unverträglichkeitstests. Auch beim Urologen war ich da mir dies von einigen geraten wurde. Der hat mich allerdings direkt wieder weggeschickt und meinte dass ich bei ihm mit diesen Schmerzen fehl am Platz bin und seine Zeit verschwende. Gibt es sonst noch etwas was ich tun könnte? Mich nerven die Schmerzen langsam ziemlich und ich will sie einfach nur loswerden :(

Alte Frage:

http://www.gesundheitsfrage.net/frage/seit-monaten-bauchschmerzen-ohne-befund

MfG

...zur Frage

bauchschmerzen ca. all 2 wochen was tun??

Hallo zusammen ich habe nun schon seit ca. 2 -3 monaten etwa jede 2 woche bauchschmerzen und jedes mal sind sie schlimmer aber weniger lang. meistens beim bauchnabel herum was könnte das sein? sollte ich mal zum artzt gehen?

...zur Frage

Langanhaltende Kreislaufprobleme

Seit ca. einem Jahr leide ich an Kreislaufbeschwerden (bin 17 Jahre). In den letzten paar Monaten hat es stark zugenommen mit starker Übelkeit (jedoch kein Erbrechen), Schwindel, Schwarzwerden bei zu schnellem Aufstehen, Benommenheit, Schwächegefühl. Kollabiert bin ich jedoch noch nie. Ich war bereits bei zahlreichen Ärzten und im Krankenhaus, wo einige Tests gemacht wurden. Die Ärzte sagten mir nur, ich habe einen zu niedrigen Blutdruck und sollte diesen mit genügend Bewegung und Flüssigkeit erhöhen. Auch Tropfen wurden mir verschrieben, habe jedoch nicht den Eindruck, dass es mir besser geht. Ich versuche mich viel zu bewegen, jedoch ist es schwer da ich den ganzen Tag in der Schule sitze :/

Jetzt zu meinen Fragen: -Könnten meine Beschwerden wirklich nur an meinem Blutdruck oder "nur der Pubertät" liegen? -Was könnte ich noch machen, damit die Beschwerden aufhören? -Welche Ärzte bzw. Tests würdet ihr mir empfehlen?

Danke im Voraus! :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?