bauchschmerzen reizdarm/reizmagen

2 Antworten

Hey

Es kann schon sein, dass du von Süßigkeiten Bauchschmerzen bekommst, wenn du zu viele davon isst. Die Bauchspeicheldrüse wird dann stark beansprucht und verursacht die Schmerzen. Dagegen hilft am besten Kamillentee und Entspannung. Der Reizdarm hat neben falscher Ernährung (einseitig oder fettreich) tatsächlich auch psychische Ursachen. Besonders Stress und Ärger sind oft die Auslöser. Dadurch lässt er sich auch nicht in Magen- oder Darmspiegelungen erkennen. Der Reizdarm äußert sich in Bauchschmerzen, Durchfall, Verstopfung, Blähungen oder Völlegefühl. Wenn du diese Symptome hast und deine Ernährung nicht wirklich ungesund ist, dann solltest du versuchen einen Weg zu finden dich zu entspannen z.B. durch Yoga, oder wenn gar nichts hilft, dann eine Psychotherapie in Erwägung ziehen. Eine genauere Beschreibung und weitere Infos findest du auf http://bauchschmerzen.de/

Gute Besserung

Stress in jeglicher Form (Depressionen, Angst etc.) geht auf den Magen und das kann auf Dauer zu einem Reizdarmsyndorm (RDS) führen. Ich würde es von einem Arzt abchecken lassen und vorerst auf unbekömmliche Nahrungs- und Genussmittel verzichten. Bei Problemen kannst Du als erste Hilfe einen Magendarmtee (unbedingt aus der Apotheke, da hier die Ätherische Öle noch enthalten sind) probieren. Wegen der Depression würde ich übrigens auch mal zum Arzt gehen.

harter Bauch seit 1 Woche, seit Jahren Bauchschmerzen

Hallo, ich bin 24 Jahre (männlich), und habe seit gut 1 Woche einen harten Bauch!

Bauchschmerzen habe ich seit Jahren täglich, es gluckert ständig, dann schmerzt es immer an einer anderen Stelle! Zur Zeit wiege ich ca. 76kg bei 1,75m, habe aber ein ganz schön dicken Bauch dafür (ca.90-95cm Umfang). Früher habe ich überhaupt keine Milch vertragen, frühs gabs immer Kornflakes mit Milch, danach bin ich gleich auf Toilette und hatte Durchfall. Seit 3 Jahren tue ich nur noch wenig Milch trinken, seitdem reagiere ich nicht mehr direkt mit Durchfall darauf auch wenn ich mal Milch trinke. Seit ca. 3 Wochen habe ich nun überhaupt kein Durchfall mehr!

Seit 1 Woche habe ich nun einen harten Bauch, ich weiß nicht mehr ganz genau wann das aufgedrehten ist, es könnte sein nachdem ich einen Jogurt gegessen hatte, die Konsistenz war irgendwie ziemlich dick, Mindesthaltbarkeitsdatum war noch lange nicht erreicht, aber trotzdem irgendwie komisch. Allerdings kann man dadurch doch nicht 1 Woche harten Bauch bekommen?! Vielleicht hat es ja eine andere Ursache!

Im Moment ist der Bauch im sitzen wieder eindrückbar, aber im liegen hart!

War ja schon bei verschiedenen Allgemeinmedizinern, aber es ist nie was rausgekommen, einmal starke Schmerzen in der Leiste, kein Leistenbruch, Medikament gegen Krämpfe (Buscopan hieß das glaub ich hatte etwas geholfen), ein anderer Arzt hat wegen Oberbauchschmerzen, Spritzen gegeben die nicht geholfen haben, ein Ultraschall von Magen,Gallenblase,... (weiß nicht welche Organe er noch angeschaut hat, aber war eigentlich von links nach rechts alles und an den Seiten auch.) Ein großes Blutbild bei einem anderen Arzt war auch unauffällig, außer eine latente Schilddrüsenunterfunktion.

Wovon kann denn der harte Bauch kommen? Ich habe kein Fieber, fühle mich allgemein wie sonst auch und die Bauchschmerzen sind auch wie sonst auch, halt die ständigen Blähungen, die manchmal ganz schön drücken.

Achso und manchmal ist nur das ganz feine über den Bauch streicheln schmerzhaft, selbst nur die Jacke stört manchmal beim spazieren gehen dann tut das richtig doll weh, nachdem ich mich dann mal wieder hingesetzt habe geht es dann wieder. (das ist nicht erst seit ner Woche) Oder irgendwas in die Jackentasche stecken (Mütze/Handschuh) geht nicht, dann merke ich gleich einen Druck aus dem Bauch!

Kann es sein das Reizdarm sollche Beschwerden auslöst? Und das vielleicht irgendwie die ganzen Nerven im Bauch total gereizt sind und auf jede Kleinigkeit reagieren? Manchmal reicht ja die geringste Bewegung aus um wo einen Schmerz im Bauch zu haben...

Sorry für den langen Text, aber musste ja alles genau beschreiben! Vielleicht kennt jemand sowas, oder hat ne Idee was es sein könnte! Danke schonmal!

...zur Frage

Nach Antibiotika bauschmerzen?

Hey ich habe 7 Tage Cefurox genommen (500mg) habe jetzt bauchschmerzen obwohl die letzte Tablette vor 2 Tagen genommen habe.

Kommt es daher? Wenn ich in der Gegend wo mein Bauch ist drücke, wird mir bissche schlecht haha

...zur Frage

Wie kann man einen Reizmagen besänftigen?

Leider gehöre ich zu den Menschen, die auf Stress oder Druck oder ähnliches mit Durchfall und, wenn es ganz schlimm kommt, Erbrechen reagieren. Da ich schon dachte ich wäre krank ging ich zum Arzt, der einen Reizmagen diagnostizierte. Nur weiss ich nicht so recht, wie ich damit umgehen soll. Wenn man krank ist kann man Tabletten oder Saft nehmen. Aber ein Reizmagen ist ja gar nicht richtig krank. Was kann ich denn dann machen?

...zur Frage

seit einigen wochen bauchschmerzen

Hallo ihr ich hoffe ihr könnt mir ein paar tips geben.

ich hab seit ende januar fast jeden tag bauchschmerzen im oberen bereicht (meistens abens) wenn ich mich dann hin leg fäng das alles an rum zu blubbern und fängt an im unteren bereich zu schmerzen. ich kann pupsen ansonsten hab ich probleme mit dem stehlgang. es ist ein wechsel zwischen verstopfung und durchfall. ich muss auch drücken sonst kommt nichts. Meine menstruation ist auch ausgeblieben und ich hab unterleib schmerzen sop als aob ich meine regel jeden moment bekommen würde. ( relativ viel schleim) am freitag und heute bekam ich plötzlich ein leichten ekelhafen druck in der linken kopf hälfte und mir wurde schwindelig und ich hatte einen kloß im hals. nachdem ich dann 2* innerhalb von 10 min aufklo musste pullern ging es wieder weg. ich kann nicht tief durchatmen und bin total verspannt mit ab und zu schmerzen überhalb und unterhalb der brust. bin in ärztlicher behandlung leider bisher ohne jeglicher diagnose war bis jetzt alles negativ (bluttest, urinprobe)

bitte helft mir werd noch total verrückt danke schon mal im vorraus

...zur Frage

kann das reizdarm sein?

immer wieder kommende bauchschmerzen , leichte verstopfung , drang auf klo zu gehn aber leicht verstopft, schleim im stuhl , leichtes brennen im bauch, luft im bauch

die symptome kommen mal alle paar wochen oder tage es sit immer anders...dazu kommt noch das ich angststörungen und depression und auch somatisierungsstörungen habe seit ungefähr 2 jahren ich hab die symptome schon länger aber sie sind nicht schlimmer geworden sondern eher gleichbleibend ..abends sind sie dann eig weg oder ganz leicht

kann das reizdarm sein? mein hausarzt meinte das

lg

...zur Frage

Durchfall geht nicht weg :( verzweifel langsam

Ich mal wieder -.-* (seht euch auch meine letzten Fragen an) Ich Liste mal alles auf: Vor 4 Wochen -Magenschmerzen (ca. 1. Woche) Vor 3 Wochen -Erbrechen -Durchfall -> Magen Darm Virus Vor 2 Wochen -mehrmals täglich normaler Stuhlgang -aufgeblähtes Gefühl Seit 1 Woche -wieder Übelkeit und Erbrechen Seit 4 Tagen -Durchfall Freitag war ich bei der Magenspiegelung, Arzt meint Reizmagen. Es wurden auch Proben genommen, die Ergebnisse liegen aber noch nicht vor. Morgen wird nochmal ein Heises Blutbild gemacht! Sollte da nix sein wird es auch ein Reizdarm sein und bekomme dann entsprechend Medikamente. Ich habe nur so ne Angst weil wir in 2 Wochen in den Urlaub fahren. Campingplatz mit Durchfall? 5 Std Autofahrt? :-( hab echt Schiss... Und langsam auch keinen Nerv mehr dazu... Der Durchfall ist zwar nicht mehr als 2-3mal täglich, aber meistens begleitet von Schmerzen die nach der Entleerung weg sind...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?