Bauchschmerzen, Bauchschmerzen und Bauchschmerzen:(

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich würde es mal mit einer leichten Bauchmassage versuchen. Die Hände ganz leicht auflegen und kreisen, wenn es wehtut, noch etwas zurücknehmen. Schau mal unter: http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/anregung-des-stoffwechsels-durch-bauchmassage Außerdem wäre es sicher hilfreich Tee zu trinken, Wermuttee oder auch Kamillentee. Bei der Ernährung würde ich eher Brei oder Suppen essen und auch da darauf achten, dass genügend Bitterstoffe z.B. Chicoree oder andere herbe Salate, Leinöl oder Leinsamen, aufgenommen werden. Wenn alles nichts hilft, dann weiter zum Arzt gehen, bis die Ursache gefunden wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo duru123,

ich möchte mich ja wirklich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen oder dir gar auf den Schlips treten, aber wenn ich mir so deine vorigen Fragen angucke, dann geht das mindestens seit Monaten so und kein Arzt hat je etwas gefunden - ebensowenig haben zahlreiche Untersuchungen bisher auf eine organische Ursache schließen lassen.....

Auch ich bin der Meinung, dass zunächst versucht werden sollte, alle physischen Ursachen auszuschließen; wenn da aber dauerhaft nichts bei rauskommt, dann wird es doch langsam Zeit, auch psychische Faktoren in Betracht zu ziehen.

Mein Rat: Warte erst mal alle Befunde ab, wie dir ja schon von "bobbys" geraten wurde - kommt dann aber wieder kein konkretes Ergebnis heraus, dann empfehle ich dir, mit einem Arzt deines Vertrauens über die Möglichkeit einer somatoformen Störung zu sprechen - er wird dir dann weiterhelfen.

Liebe Grüße, Alois

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Duru,

wenn dir die Schulmedizin nicht weiterhelfen aknn würde ich auch mal andere Sachen wie bauchmassage oder vor allem Rollkuren ausprobieren. Das hilft mir immer sehr gut, jedoch meistens bei magenschmerzen. Ein Versuch ist es wert

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

Da hilft nur eine umfangreiche Diagnostik vom Gastroenterologen, allg.Chirurg, Gynäkologe, Urologe ,Gefäßchirurg bis zum Psychiater. Dies ist auch wichtig weil gerade schmerzen im Bauchraum sehr viele Ursachen haben können. Warte jetzt auf den Befund vom Radiologen und dann muss weiter geschaut werden. Und sollten alle Möglichkeiten ausgeschöpft sein dann bitte auch an die psychosomatischen Erkrankungen denken.

Gute Besserung wünscht bobbys

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Könnte es sein das du eine Allergie hast,den das ständige Bauweh kann es ja nicht sein.Du kannst da durchaus irgendein Nahrungsmittel nicht vertragen,frag mal einfach deinen Arzt dazu ,was der meint.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wurden bereits alle Tests auf Nahrungsmittelallergien durchgeführt? Lg Gerda

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich empfehle beim Arzt unbedingt Diagnostik bezüglich Nahrungsmittel-Intoleranzen durchzuführen.

Falls da nichts herauskommt einfach mal testen durch welche Nahrungsmittel die Beschwerden besser werden (also durch Weglassen).

Ich empfehle Folgendes:

  • nur noch frische Nahrung (keine Fertigprodukte)
  • auf Sußkram verzichten (auch wenn es schwer fällt)
  • kein Glutamat oder Hefeextrakt in der Nahrung
  • testen ob es besser wird wenn auf Weizen verzichtet wird (die Diagnostik zeigt zwar Gluten an, aber nicht die anderen Lektine, die im Weizen enthalten sind)
  • testen ob es besser wird wenn Milchprodukte aus dem Speisezettel gestrichen werden
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?