Bauchkrämpfe und Durchfall

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

also ich würd den schwarztee weglassen, da der vorallem deinen magen sehr belastet. ich selbst habe einen sehr empfindlichen magen und schwarzer, grüner und früchte tee sind da absolut tabu! trinke lieber fenchel-anis-kümmeltee oder einen schwachen minztee. eine woche durchfall ist schon ordentlich - da solltest du dich allerspätestens morgen dringend beim arzt vorstellen! wegen des durchfalls wird deine darmflora ohnehin recht durcheinander sein und bis der durchfall nicht weg ist, würd ich da keine zusätzliche flora hinterherkippen. erstmal den durchfall sanieren durch schonkost und so und dann die flora wieder aufbauen.

3

Du hattest recht, der Schwarztee hat noch mehr meinen Magen belastet. Aber ich hab auch schon die Ursache für mein Leiden gefunden. Ich war beim Chinesen und hatte zu viel rohen Fisch mit Bakterien. In meiner Verzweiflung fand ich in meiner Küche eine Packung "Heilerde", die ich für meine Gastritis letztes Jahr benötigte (Wundermittel), trank einen Kaffeelöffel mit Wasser angerührt, und siehe da, nach ca. 1/2 Stunde entspannte sich mein Bauch, am Abend trank ich noch ein Glas und meine Schmerzen samt Durchfall waren weg. Denn die Heilerde bindet Gifte und Bakterien im Mangen und Darmtrakt, echt super!!!

0

Trinke Wermuttee, wenn es nicht besser wird gehe wieder zum Arzt und lass dich auf Salmonellen untersuchen.

3

Ja hatte beim Chinesen zu viel rohen Fisch, hatte wohl irgendwelche Bakterien im Magen. Auf jedem Fall nahm ich Heilerde mit Wasser angerührt und siehe da, nach einer 1/2 Stunde entspannte sich mein Bauch. Am Abend trank ich noch ein Glas und weg war der Durchfall samt Bauschmerzen. Heilerde bindet Gifte im Magen und Darm. Für die Zukunft! Heilerde!!!

0

Hallo manu1,

ich kann dir nur empfehlen ,dir Zeit zunehmen und dich erneut beim Arzt vorzustellen .Es muss nichts schlimmes sein, aber es sollte abgeklärt werden, da es ja schon seit längerem ist und auch verschiedene Krankheitsbilder in Frage kommen könnten.

Gute Besserung wünscht dir Bobbys :)

Reizdarm? Infekt?

Hallo!

Vorweg möchte ich sagen das ich seit 3 Jahren einen Reizdarm habe. Mal Verstopfungen und ab und zu Durchfall. Meistens kenne ich den Unterschied ob das vom Reizdarm kommt oder ob ich was falsches gegessen habe.

Diesmal ist es anders. Gestern wollten wir einen Grillabend machen, den ganzen Tags gings mir gut, hatte auch richtig Hunger. Dann grillten wir, ich aß nicht viel - Kartoffel und ein paar Würstchen. Nach 2 Stunden bekam ich dann etwas Bauchschmerzen und hatte das Gefühl als ob ich Durchfall bekomme. War aber nicht so. Hatte normalen Stuhlgang.

Dann denn ganzen Abend trank ich wenig (Alkohol) und rauchte auch fast nichts. Dann bekam ich wieder Bauchschmerzen, kein Durchfall. Geschlafen habe ich gut in der Nacht und heute morgen wieder Bauchschmerzen und Stuhldrang und hatte aber normalen (eher weicheren) Stuhl. Und jetzt wieder, hab das Gefühl ich muss aufs Klo es geht aber nichts. Sonst fühle ich mich nicht krank. Hab auch Hunger und eben was gegessen, kein Fieber, keine Übelkeit.

Kann da ein Infekt kommen? Oder vom Reizdarm?

Morgen werde ich mir aus der Apotheke vl. Bioflorin holen. Hoffentlich sind die Beschwerden dann weg.

...zur Frage

Seit einer Woche Durchfall,was tun?

Guten Abend!

Letzten Samstag bekam ich plötzlich Bauchkrämpfe und Durchfall. Ich dachte mir zunächst nichts dabei, vl. was falsches gegessen oder einfach Stress im Beruf da viel zu tun ist. Montag ging ich dann ganz normal zur Arbeit und es war echt anstrengend. Mal ging es mir super gut und dann plötzlich wieder Bauchkrämpfe und Durchfall. Das ging so 5-6x mal am Tag, hin und wieder auch in der Nacht wo ich einmal aufstehen musste.

Dann ging ich zu meiner Hausärztin die mir erstmal für ein paar Tage Schonkost, Loperamid und Buscopan empfohlen hat. Ich nahm alles so ein wie sie es verordnete. Der Durchfall ging auch weg, doch am nächsten Tag war er wieder da. Und es ist immer nur ein kleiner "Klacks" Durchfall und der Stuhl ist breiig.

Bei der Arbeit hielt ich es schon gar nicht mehr aus, da ich erschöpft war und vor allem traute ich mich nichts zu essen, denn dann musste ich nach ner halben Stunde wieder aufs Klo. Am Freitag ging ich dann wieder zur Ärztin und sie verschrieb mir Refaximin, davor sollte ich jedoch eine Stuhlprobe machen die sie dann einschickt.

Jetzt nehm ich das seit Freitag Abend. Bis heute Nachmittag gings mir super und der Durchfall war weg und der Stuhl wieder normal. Doch kaum hatte ich zu Mittag Fleisch, fing es wieder an.

Ich mache mir echt Sorgen und bis das Ergebniss der Stuhlprobe da ist, dauert es noch mindestens 1 Woche..

Ich vermute auch das es vielleicht eine Unverträglichkeit sein könnte, da ich werder Erbrechen noch Fieber hatte. Und es mir so im große und ganzen (bis auf erschöpfung) gut geht. Laktose und Fruktoseunverträglichkeit ist bekannt und meide es so gut es geht. Aber nach ner trockenen Semmel bekomm ich schon wieder Bauchweh. Ich weiß nicht mehr weiter. 5 Tage Arbeit muss ich noch irgendwie hinbiegen bis ich Urlaub habe. Könnt ihr mir irgendwelche Tipps geben oder was es noch sein könnte?

LG

...zur Frage

Übelkeit und Durchfall aber ohne Erbrechen ..

Hii .. Also .. ich hatte letzte woche freitag mündliche prüfung und war am mittwoch schon total aufgeregt, hab nichts gegessen und so .. am Donnerstag wurde es dann noch schlimmer und ich hab Panikattacken gekriegt (ich leide seit 8 Jahren an Emetophobie, der Angst vorm Erbrechen), aber ich dachte das würde wegen der Aufregung kommen, hab auch wieder nicht viel gegessen, ein/zwei Brote und hatte Durchfall .. mündliche Prüfung am Freitag war dann viel leichter als ich dachte und dann hatte ich mega Hunger, wir waren bei McDonalds, ich dachte ja, das käme alles nur von der Anspannung .. Hatte aber immer mal wieder Krämpfe, das sich das alles zusammen zieht und abends dann Durchfall .. Hab dann auch noch schön eine Erkältung gekriegt und kratzen im Hals, was die Übelkeit noch schlimmer gemacht hat, weil ich dauernt Angst hatte, dass ich mich übergeben muss .. Samstag war es leider nicht besser, hab extra Diät gehalten, nur trocken Brötchen gegessen, hatte aber alle halbe Stunde Durchfall und ab und zu mal Krämpfe .. mir wurde dann klar, das das nicht mehr von meiner Psyche kommt, weil ich keinen Kloß im Hals hatte und ich erinner mich an meine letzte Magen Darm, da hatte ich auch keine Angst, also nicht die Angst die ich habe, wenn mir schlecht vom Kopf ist .. Das ging dann die ganze Nacht so durch, Sonntag morgen war die Übelkeit kaum auszuhalten .. ich hab auch bemerkt, das das vom Körper kommt, dachte mir: Gut, dann ist es eben Magen Darm . Hab mich abgelenkt, musste auch nicht kotzen, hatte aber viel Durchfall und mir war spei Übel .. Montag und Dienstag ging es dann wieder besser, bin dann auch Mittwoch wieder zur Schule gegangen .. Heut morgen fing das dann schon wieder an, hatte Durchfall und hab dann Angst gekriegt .. Ich dachte, das kommt erst wieder von der Psyche, bin dann unter Panik auch los, wurde aber wieder nach hause gebracht, weil es zu doll wurde .. Jetzt bin ich zuhause, hab wieder Durchfall und mir ist wieder so Übel, hab auch keine Angst .. Ich glaube schlimm finde ich auch gar nicht das erbrechen, weil es einem danach ja etwas leichter ergeht, sondern diese Ungewissheit und dieses Gefühl .. Will auch nicht umbedingt zum Arzt, ich mag Ärzte nicht und Spritzen und so .. Mich wundert es nur, das es heute schon wieder angefangen hat, obwohl es erst weg war .. Hatte auch kein Fieber und am Wochenende, obwohl es so doll war, die ganze Zeit Hunger .. Hatte jemand schon mal so was ? Kann mir jemand helfen oder Tipps geben ? Danke (:

...zur Frage

Durchfall, Bauchschmerzen und Blähungen - Stressbedingt?

Hallo Leute!

Gestern wollte ich ausgehen mit meinem Freund, den ich seit einer Woche nicht gesehen habe. Natürlich war ich aufgeregt und glücklich ihn wieder zu sehen. Ich war den ganzen Tag super drauf, doch als ich ins Taxi einstieg, 5 min. später bekam ich echt Bauchschneiden. Ich fuhr wieder nach Hause, hatte Stuhl, aber keinen Durchfall. Gut, dann fuhr ich trotzdem auf die Party. Dann bekam ich wieder Bauchschmerzen und musste auf Klo. Ich hatte keinen richtigen Durchfall, nur weichen- eher breiigen Stuhl. Und später noch einmal. Dann ab 10 Uhr ca. wo ich meinen Freund dann sah, bekam ich keine Krämpfe mehr. Ich hatte zwar noch etwas Bauchweh aber sonst nichts. Mir ging es so nichts schlecht, kein Fieber, kein Erbrechen, ich hatte sogar Hunger. Ich habe gestern auch nichts außergewöhnliches gegessen, dass ich sagen könnte, es käme whs. vom essen. Aber Stress bedingt? Ich hatte die ganze Woche Urlaub und müsste eig. total entspannt sein. Ich hatte das noch nie. Normalerweise reagiert mein Darm zwar mit Bauchweh und Blähungen, manchmal auch mit Stuhldrang und Verstopfungen, aber noch nie mit Durchfall.

In der Nacht habe ich gut geschlafen, heute morgen trotzdem noch ein flaues Gefühl im Darmbereich. Heute Abend wäre aber ein Abschlussball, auf den ich sehr gerne gehen möchte, hab aber Angst, dass ich wieder Schmerzen und Durchfall bekomm :/

Könnte das ein Infekt sein? Oder eher Stress bedingt? Oder käme noch was in Frage?

LG

...zur Frage

Magenkrämpfe. Aber drei Tage später erst nach dem Essen wasserartiger Durchfall und sehr viel Luft im Bauch?

Hallo liebe user,

Ich schildere euch mal mein problem. Letzten donnerstag bekam ich morgens etwas uebelkeit und magenweh. Ich ging sofort zur apotheke und kaufte mir iberogast weil mir dieses mittel bei solchen anfluegen sehr gut hilft. Gegen abend waren diese beschwerden aber wieder weg. Also aß ich ganz normal ruehrei mit spinat. Nachts fing dan an mein bauch zu krampfen. Habe ich als oefter wenn ich das essen nicht so vertrage. Die kraempfe kamen aber oeffter und es fuehlte sich an wie wenn ein pups quer steckt. Morgens krampfte der bauch immer mal wieder und direkt nach dem.krampfen musste luft entweichen. Mein bauch war auch sehr fest und aufgeblaeht. Ich aß mittags eine haferschleim suppe gegen abend aber wieder normal. Die krämpfe kamen so in etwa im stundentakt. Abends ging es dann los mit wasserartigem durchfall der sehr uebelriechend und gelblich war. Ich nahm hefetabletten um meine darmflora im gleichgrwicht zu halten. Samstag morgens dann wieder ein kleiner krampf, gase und durchfall aber eher breiig. Wir waren unterwegs deswegen gab es mittags leider einen flammkuchen elsaesser art. Diesen vertrug ich recht gut bis plötzlich gegen 19 uhr der wasserartige durchfall wieder einsetzte mit einem krampf und gasen zuvor. Raus war es und der spuk war vorbei. Koerperlich fuehlte ich mich wunderbar. Sonntags keine anzeichen von krämpfen mehr. Ich aß morgen ein broetchen mit gekochtem schinken und mittags einen apfel. Trank die ganzen tage kamille oder fencheltee ungesuesst. Abend gab es kartoffeln mit magerquark und knapp ne stunde spaeter schwupp wasserdurchfall aber ohne kraempfe. Aber mit sehr viel gasen im bauch. Montag also geszern bin ich zum arzt schilderte ihm alles. Er sagte darminfekt das muss jetzt alles raus aber heute abend sollte es besser sein essen sie kartoffeln und evtl. Geduenstete pute. Gesagt getan. Zack bauch blubbert, gase, durchfall. Heute morgen wieder durchfall aber breiig. Morgens habe ich zwieback und tee zu mir genommen es war alles okay immetnoch ohne kraempfe. Gegen aben kartoffeln und erwas fisch. Direkt nach einnahme hat der bauch wieder gegluckert wie verrueckt und gase drangen aus und knapp 2 std. Spaeter wieder wasserdurchfall. Alles immer gelb und sehr uebel riechend. Kann das wirklich ein darminfekt sein, der gerade am abklingen ist? Kann mir jemand weiter helfen der das vielleicht auch mal hatte? Ich hab echt angst arbeiten zu gehen da ich als optiker mit menschen im kontakt bin und immer ein stockwerk hoeher zur toilette rennen muss. Ich entschuldige mich im vorraus schon fuer meine schteibfehler!!

...zur Frage

Magen Darm Grippe oder doch was anderes?

Habe seit einer Woche immer schwindel und Kopfschmerzen gehabt. Das hab ich seit dem ich letzte Woche Ohnmächtig geworden bin ( Kreislauf wahrscheinlich ). Seit heute Nacht bin ich nurnoch auf der Toilette. Ohne Pause. Auf einmal wird der Druck im Bauch immer stärker und ich habe richtige Krämpfe. Dies tut so weh das dabei sogar manchmal Tränen fließen. Durchfall hatte ich vor 3 Tagen ca 3 mal am Tag gehabt. Wenn der Druck jetzt so groß ist, ist das einzige was aus meinem Hintern kommt Blut und Wasser. Aber nur ganz wenig. Drücken bringt auch nichts, kommt nichts raus nur der Druck im Bauch fängt wieder an und wenn er dann so stark ist das es nicht mehr aushaltbar ist, kommt wieder Wasser und Blut bzw. auch Blutklumpen . Ist das jetzt wirklich Magen Darm oder doch eher was anderes ? Hat jemand auch schonmal sowas gehabt ? Beim Arzt War ich noch nicht, da sobald ich aufstehe direkt zum Klo rennen muss da sonst das ganze Wasser aus meinem Hintern läuft ....

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?