Bauchkrämpfe und Durchfall

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

also ich würd den schwarztee weglassen, da der vorallem deinen magen sehr belastet. ich selbst habe einen sehr empfindlichen magen und schwarzer, grüner und früchte tee sind da absolut tabu! trinke lieber fenchel-anis-kümmeltee oder einen schwachen minztee. eine woche durchfall ist schon ordentlich - da solltest du dich allerspätestens morgen dringend beim arzt vorstellen! wegen des durchfalls wird deine darmflora ohnehin recht durcheinander sein und bis der durchfall nicht weg ist, würd ich da keine zusätzliche flora hinterherkippen. erstmal den durchfall sanieren durch schonkost und so und dann die flora wieder aufbauen.

Du hattest recht, der Schwarztee hat noch mehr meinen Magen belastet. Aber ich hab auch schon die Ursache für mein Leiden gefunden. Ich war beim Chinesen und hatte zu viel rohen Fisch mit Bakterien. In meiner Verzweiflung fand ich in meiner Küche eine Packung "Heilerde", die ich für meine Gastritis letztes Jahr benötigte (Wundermittel), trank einen Kaffeelöffel mit Wasser angerührt, und siehe da, nach ca. 1/2 Stunde entspannte sich mein Bauch, am Abend trank ich noch ein Glas und meine Schmerzen samt Durchfall waren weg. Denn die Heilerde bindet Gifte und Bakterien im Mangen und Darmtrakt, echt super!!!

0

Trinke Wermuttee, wenn es nicht besser wird gehe wieder zum Arzt und lass dich auf Salmonellen untersuchen.

Ja hatte beim Chinesen zu viel rohen Fisch, hatte wohl irgendwelche Bakterien im Magen. Auf jedem Fall nahm ich Heilerde mit Wasser angerührt und siehe da, nach einer 1/2 Stunde entspannte sich mein Bauch. Am Abend trank ich noch ein Glas und weg war der Durchfall samt Bauschmerzen. Heilerde bindet Gifte im Magen und Darm. Für die Zukunft! Heilerde!!!

0

Hallo manu1,

ich kann dir nur empfehlen ,dir Zeit zunehmen und dich erneut beim Arzt vorzustellen .Es muss nichts schlimmes sein, aber es sollte abgeklärt werden, da es ja schon seit längerem ist und auch verschiedene Krankheitsbilder in Frage kommen könnten.

Gute Besserung wünscht dir Bobbys :)

Magenkrämpfe. Aber drei Tage später erst nach dem Essen wasserartiger Durchfall und sehr viel Luft im Bauch?

Hallo liebe user,

Ich schildere euch mal mein problem. Letzten donnerstag bekam ich morgens etwas uebelkeit und magenweh. Ich ging sofort zur apotheke und kaufte mir iberogast weil mir dieses mittel bei solchen anfluegen sehr gut hilft. Gegen abend waren diese beschwerden aber wieder weg. Also aß ich ganz normal ruehrei mit spinat. Nachts fing dan an mein bauch zu krampfen. Habe ich als oefter wenn ich das essen nicht so vertrage. Die kraempfe kamen aber oeffter und es fuehlte sich an wie wenn ein pups quer steckt. Morgens krampfte der bauch immer mal wieder und direkt nach dem.krampfen musste luft entweichen. Mein bauch war auch sehr fest und aufgeblaeht. Ich aß mittags eine haferschleim suppe gegen abend aber wieder normal. Die krämpfe kamen so in etwa im stundentakt. Abends ging es dann los mit wasserartigem durchfall der sehr uebelriechend und gelblich war. Ich nahm hefetabletten um meine darmflora im gleichgrwicht zu halten. Samstag morgens dann wieder ein kleiner krampf, gase und durchfall aber eher breiig. Wir waren unterwegs deswegen gab es mittags leider einen flammkuchen elsaesser art. Diesen vertrug ich recht gut bis plötzlich gegen 19 uhr der wasserartige durchfall wieder einsetzte mit einem krampf und gasen zuvor. Raus war es und der spuk war vorbei. Koerperlich fuehlte ich mich wunderbar. Sonntags keine anzeichen von krämpfen mehr. Ich aß morgen ein broetchen mit gekochtem schinken und mittags einen apfel. Trank die ganzen tage kamille oder fencheltee ungesuesst. Abend gab es kartoffeln mit magerquark und knapp ne stunde spaeter schwupp wasserdurchfall aber ohne kraempfe. Aber mit sehr viel gasen im bauch. Montag also geszern bin ich zum arzt schilderte ihm alles. Er sagte darminfekt das muss jetzt alles raus aber heute abend sollte es besser sein essen sie kartoffeln und evtl. Geduenstete pute. Gesagt getan. Zack bauch blubbert, gase, durchfall. Heute morgen wieder durchfall aber breiig. Morgens habe ich zwieback und tee zu mir genommen es war alles okay immetnoch ohne kraempfe. Gegen aben kartoffeln und erwas fisch. Direkt nach einnahme hat der bauch wieder gegluckert wie verrueckt und gase drangen aus und knapp 2 std. Spaeter wieder wasserdurchfall. Alles immer gelb und sehr uebel riechend. Kann das wirklich ein darminfekt sein, der gerade am abklingen ist? Kann mir jemand weiter helfen der das vielleicht auch mal hatte? Ich hab echt angst arbeiten zu gehen da ich als optiker mit menschen im kontakt bin und immer ein stockwerk hoeher zur toilette rennen muss. Ich entschuldige mich im vorraus schon fuer meine schteibfehler!!

...zur Frage

Darm-Virus? Und morgen auf Abschlussfahrt? :/

Hey Leute,

ich habe folgendes Problem. Seit gestern Nachmittag habe ich dauernd starke Bauchkrämpfe und muss dann auch zur Toilette.. Ich hab keine richtigen Durchfall, aber schon einen sehr weichen Stuhlgang und es ist eher so "flockig". Seitdem das gestern angefangen hat, war ich jetzt schon 5 oder 6 Mal auf Toilette, immer das Gleiche...Danach hab ich auch meist das Gefühl, es war nicht alles, aber ich kann nicht mehr. Zwei Stunden später gehts dann wieder los, aber sobald ich auf Toilette bin sind die Krämpfe auch weg... Schlecht ist mir eig nicht und ich kann auch noch essen, auch wenn ich jetzt nicht so den Appetit habe... Ich hab jetzt eben eine Perenterol genommen, aber bisher hats nciht gebracht :( Dummerweise ist ja heute Sonntag, also kann ich auch zu keinem Arzt oder so und morgen früh fahre ich eig auf Abschlussfahrt, mit einer 10-Stündigen Busfahrt. Habt ihr vllt Tipps für mich, was ich tun könnte? Außerdem mache ich mir noch Sorgen, dass das nur ein Vorzeichen von einer richtigen Magen-Darm-Grippe/einem Virus ist... Denn damit würde ich auf keinen Fall auf eine Abschlussfahrt fahren wollen :(

Also handelt es sich "nur" um einen Darm-Virus (mein Vater hatte das letztens auch, weshalb ich drauf komme..aber ich hab ihn länger nicht mehr gesehen) oder könnte es eine Vorstufe von einem Magen-Darm-Virus sein? Und ist es dann zu riskant, auf Abschlussfahrt zu gehen? Was doof wäre, weil wir das Geld uch nciht zurück bekommen und so...

Bin dankbar für jede Antwort :)

...zur Frage

Durchfall,Verstopfung und Blähungen

Moin.

Vorab: Ich gehe zum Arzt nächste Woche. Also bitte keine blöden Kommentare, wie: Geh doch einfach zum Arzt.

Also: Vor einiger Zeit hatte ich regelmäßig mehr mal am Tag, so 2-3 x Durchfall. In allen Variationen. Mal weich, mal weich bis flüssig und mal richtig dünnflüssig. Dann nahm ich Lopodium akut 2x und auf einmal war wieder alles weg. Nach ein paar Wochen fing es dann wieder an und war dann wieder weg. Irgendwann fing es dann mit Verstopfung an und es hat fast 2 Wochen gedauert bis ich mal wieder Stuhlgang hatte. Als ich dann auf die Toilette ging, dachte ich das mein Stuhl dann wieder normal wäre, also weich bis hart. So fühlte es sich auch an, doch dann war es wieder weich-breiig.Auch das verschwand nach ein paar Tagen wieder für längere Zeit.

Letzte Woche fings dann wieder an. Heftige Magendarm-Krämpfe mit plötzlich auftretendem extrem dünnflüssigem Durchfall. Ich bin sofort zur nächsten Toilette, auf der ich dann 20min verbracht habe. Hinterher gings dann wieder, außer einem leicht komischen Gefühl im Darmbereich,normal nach Durchfall. Also nahm ich 2x Lopodium akut. Dies hat für den Tag geholfen. Doch am nächsten Tag fing der Durchfall wieder an mit vorher eingehender Verstopfung und ich musste wieder dringends aufs Klo mit den selben Symptomen. Also nahm ich noch 2x Lopodium akut.

Jetzt hab ich seit 4 Tagen keine Beschwerden mehr. Seit dem war ich auch nicht mehr auf Klo, was aber voll kommen normal ist. Doch ein leicht unwohliges Gefühl im Magen-Darm Bereich bleibt, es grummelt dort auch ab und zu und Blähungen kommen auch vermehrt hinzu. Zudem hatte ich gestern Abend minimale Bauchkrämpfe, man hat Sie nur ganz leicht gemerkt. Ich wieder sofort zum Klo. Da Bauchkrämpfe meist einen Stuhlgang auslösen. Doch Pustekuchen. Was raus kam, waren nichts mehr als Blähungen.

Kennt ihr das? Was kann das sein?

Im Netz steht,das der Arzt in solchem Fall nach dem Ausschlussverfahren untersucht. Da es dort dutzende Möglichkeiten gibt.

Ach ja: Von bereuf bin ich LKW Fahrer und arbeite von Mo-Fr von 03.45 - 15.30Uhr und alles 2 Wochen, so auch am Samstag. Dies tue ich schon seit einem knappen Jahr so. Heißt, dass sich mein Körper an diese Zeiten gewöhnt haben muss. Essen tue ich meist um 03.30Uhr ein Wurst/Käsebrot, um 08.30Uhr nochma das selbe. Evtl während des fahrens gegen Mittag nochma ein Brot und nach Feierabend zw 16-17Uhr entweder was warms zum aufwärmen aus der Dose oder nochmal ein Brot. Also essen tu ich ganz normal verteilt am Tag. Trinken tu ich nur Apfelschorle.

Ich freue mich über eure Antworten

Gruß :)

Marcel

...zur Frage

Seit 5 Wochen - Durchfall und Bauchkrämpfe. Krankenhaus verweigert die Aufnahme.

Guten Abend. Bereits seit 5 Wochen leide ich unter starken Bauchkrämpfen, quietschgelbem, wässrigem Durchfall und sehr starker Übelkeit. Nach JEDEM Essen verstärken sich die Symptome sehr. Mittlerweile ernähre ich mich ausschließlich von Tee und stillem Wasser. Auch der psychische Druck ist sehr groß, da ich schon Angst vor dem nächsten Anfall habe. Meine Hausärztin stellte einen Gallenstein mit 2cm Durchmesser fest, sowie erhöhte Gallenwerte im Blut. Ich wurde mit Schmerzmitteln und Buscopan für eine Woche nach Hause geschickt, da ich zur Zeit sehr wichtige Prüfungen habe und keine Zeit für eine Gallenblasenentfernung. Heute ergab sich immernoch keine Besserung - im Gegenteil verschlimmerten sich die Beschwerden tagtäglich. Meine Hausärztin wies mich nun - nach Abschluss der Prüfungen - ins Krankenhaus ein. Dort wurde mir auf unfreundlichste Art und Weise gesagt, ich habe weder Gallensteine, noch sonstige Krankheiten. Sie würden dort nur Notfälle aufnehmen, die wirklich Schmerzen und Leid ertragen. Ich solle mich ernähren "wie eine Kuh", sowas ginge vorbei. Nun sitze ich zuhause und leide weiter. Die Krämpfe sind kaum auszuhalten und ich habe allein in der letzten Woche 7 kg abgenommen.

Ist die Reaktion des Krankenhausarztes legitim und was kann ich noch tun, um endlich wieder gesund zu werden? Welche Möglichkeiten bleiben mir noch? Kennt jemand vielleicht diese Symptome?

Vielen Dank für's Lesen dieses langen Berichts.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?