Bauchkrämpfe beim Kind, kein Durchfall, kein Erbrechen

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich hatte das gleiche auch schon mit 4. Ich bin lactose intolerant was durch weglassen von Milch nicht erkannt wurde, denn der Milchzucker versteckt sich in den verrücktesten Nahrungsmitteln. Ich hatte allerdings oft Verstopfung.

Hallo MilkaKuh und Sanne,

mir kam gerade noch eine fixe Idee. Schaut Euch doch mal diese Symptombeschreibung an:

  • Kolikartige Bauchschmerzen, die in Wellen auftreten, auch mit Schweißbildung auf der Stirn
  • Nächtliches Aufwachen wegen Bauchschmerzen
  • Anhaltendes Schreien oder wiederholt schrilles Aufschreien des Säuglings
  • Anhaltende oder wiederkehrende Durchfälle über einen Zeitraum von mehr als vier Wochen
  • Blut im Stuhl
  • Wiederholtes Erbrechen
  • Starke Schmerzempfindlichkeit bei Berührung des Bauches
  • Harte, angespannte Bauchdecke
  • Wachstumsstillstand, unzureichende oder fehlende Gewichtszunahme

Quelle: http://www.neocate.de/was-ist-kuhmilchallergie/symptome/bauchschmerzen-und-blaehungen/

Wenn davon etwas auf Eure Kinder zutrifft, könnte auch eine Kuhmilchallergie (das ist nicht ganz das gleiche wie eine Laktoseintoleranz) die Ursache für die Bauchkrämpfe Eurer Kinder sein. In dem Fall einfach mal ein paar Tage lang Kuhmilch aus der Ernährung rauslassen (und nach Möglichkeit auch andere Milch) und schauen, wie das Kind reagiert. Diese Ursache wird leider sehr selten diagnostiziert, obwohl prozentual recht viele Kinder davon betroffen sind.

Lieber Gast,

meine Antwort erscheint womöglich an der völlig falschen Stelle. Ich bin gerade zu nervös um suchen wie und wo ich antworten muss.

Vielen Dank für Deine Antwort. Einen klaren Kopf zu bewahren, ist gerade ziemlich schwer. Ich ärgere mich auch ein wenig über die Ärzte, die einen immer wieder wegschicken und eine harmlose Ursache annehmen, statt gravierende Ursachen auszuschließen!

Es ist wirklich ein Kampf, wenn man nur mal eine Blutuntersuchung verlangt:-(

Ich hoffe, ich mache nichts falsch, noch bis morgen zu warten. Je nach eventueller Ursache könnte das vielleicht schon zu spät sein(?). Gerade heute war ich beim Kinderarzt.... Ich hab wirklich Angst...

Dass er etwas verschluckt hat im Kindergarten, könnte theoretisch natürlich schon sein. Eigentlich ist er aus diesem Alter heraus, aber man kann nie wissen.

Könnten all diese Ursachen (Blinddarm, Ileus, Bauchspeicheldrüse, Niere, Galle), denn in ihrer Wirkung auch intervallartig auftreten? Und ohne Erbrechen? Und ohne Fieber? Ohne Durchfall?

Tut mir leid, dass ich so penetrant bin. Natürlich kann man keine Ferndiagnose verlangen, aber Deine Antworten helfen mir einfach, mich gedanklich ein wenig zu sortieren und dann morgen dem Arzt auch die "richtigen" Fragen zu stellen und jeweils nach Abklärung zu verlangen.

Lieben Dank nochmal!!!

Cerebrum 30.01.2015, 14:28

bei Bauchschmerzen ist vorallem wichtig zu wissen wo sie auftreten ob unten oben links rechts in der mite etc.. wie oft sie auftreten ob intervallartig , nach dem essen , vor dem essen usw... ob es ein druckschmerz ein brennen oder sonstiges ist. ob die blutwerte , die darmtätigkeit normal ist usw... da gibts nen haufen dinge.. ob das kind fieber hat oder sonstiges..

ohne genaues wissen ist es hier ein rätselraten wo es 1000 dinge sein können.

1

Hallo MilkaKuh,

Du schreibst die Blutwerte waren OK d.h. es gab keine erhöhten Entzündungswerte. Womit Morbus Crohn und Colitis ulcerosa). Ich weigere mich ein wenig mit der Frage in Richtung Gallensteine zu gehen. Allerdings können nicht nur Erwachsene Gallensteine bekommen. Ob das Kind Stress im Kindergarten hatte..?

Nun Helicobacter pylori kann auch ein Grund sein. Dies müsste ein Gastroentrologe ausschließen. Ja und Bandwurminfektionen können auch die Ursache sein von Bauchschmerzen.

Ob dies nun Gallensteine, Helicobacter pylori (Bakterien Magen) oder Stress ist müsste man vor Ort abklären! Ich weis nicht ob Ihr so Wärmepackungen zu Hause habt - dass müsste man ausprobieren ob es dem Kind gut tut oder..
Man kann es auch einmal versuchen leichte Massagen im Uhrzeigersinn um den Bauchnabel herum.

Sollten dei Beschwerden in der Situation zunehmen, dann lieber lassen. Die Gastroentrologen hätten zwar oft gerne eine Überweisung (Hausarzt) aber seit die Praxisgebühr abgeschafft ist kann man im Notfall auch einmal so hin. Wie schnell man einen Termin bekommt ? (evtl. hilft da die KK oder der Hausarzt weiter).

Gute Besserung Stephan

StephanZehnt 30.01.2015, 18:25

Magen-Darm-Tee von den Discountern schon probiert bzw. den Babytee Anis-Fenchel-Kümmel ??

2

Bauchschmerzen können auf eine Darminfektion, übermäßiges Essen oder auch auf krampfartige Blähungen hinweisen. Meine Empfehlung Teesorten, wie Kamille, Pfefferminze, Melisse, Gänsefingerkraut und Süßholz geben. Diese wirken entkrampfend. Sollte keine Besserung eintreten, ins Krankenhaus fahren und organisch alles abklären lassen.

da wird man wohl nicht drum herum kommen einfach mal rein zu schauen mit ner koloskopie bzw gastroskopie wenn die blutwerte keinen aufschluss darüber geben.

Hallo liebe Eltern,

genau das selbe Problem, wie von Milkakuh beschrieben, haben wir aktuell im Urlaub mit unserer 7 jährigen Tochter. Wenn jemand mitteilen könnte, was die Ursache von den intervallartigen krampfartigen Schmerzen war, wären wir sehr dankbar. Auch unsere Tochter hat weder Durchfall noch Erbrechen, Blinddarm schliessen wir auf Grund der Schmerzregion im Unterbauch (Darmregion) aus. Vielen Dank für eine baldige Antwort, sonst Rückflug.

Hallo,meine Tochter hat genau das gleiche Problem,und wir waren schon bei verschiedenen Ärzten,aber diagnose sagt jeder was anderes,sei aber alles normal.was ist den bei deinen Sohn rausgekommen?Wäre nett wenn du antworten würdest!Danke dir schonmal im vorraus

gesfsupport4 16.12.2012, 12:32

Liebe mimame81,

das Schreiben von Antworten sollte sich darauf konzentrieren, dem Fragesteller mit seinem ganz persönlichen Problem weiter zu helfen. Gern kannst Du eine eigene Frage eröffnen, damit die Community sich speziell Deiner Suche nach Rat widmen kann. Wenn du sie in Form einer Antwort stellst, ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie gesehen wird, eher gering. Sie ist dann auf der Startseite für jeden als Frage sichtbar und du wirst sicher eine Menge guter Antworten bekommen. Wenn Du einen User direkt etwas fragen möchtest, könnt ihr euch auch PNs schicken.

Viele Grüße,

Emily vom gesundheitsfrage.net-Support

0
StephanZehnt 30.01.2015, 18:28

Ich weis nicht was man in Eurem Fall ausgeschlossen hat. Ob z.B. Helicobacter pylori / Gallensteine auch ausgeschlossen worden sind? Auch Stress kann eine Ursache sein man spricht ja nicht zufällig vom Bauchhirn!

0

Ich kann als Gast leider nicht auf Deinen Kommentar Antworten, deshalb ergänze ich meine Infos als neuen Beitrag.

Auch wenn solche Erkrankungen selten sind, gibt es natürlich die Möglichkeit, dass auch junge Menschen von Ihnen betroffen sein können.

Der mögliche Ileus wäre bei Kindern z.B. In der Art möglich, dass sich Darmabschnitte beginnen ineinander zuschieben, was zunächst nur Schmerzen verursacht, aber später zu einem Verschluss führt, also wäre der ausbleibende Stuhlgang erst zu einem späteren Zeitpunkt zu erwarten.

habt Ihr auch mal nachgeforscht, ob Euer Junior vielleicht etwas "unessbares" verschluckt hat, dass zu den Schmerzen führt? regnen Spielzeugteil o.ä.?

Übrigens kann auch eine Blnddarmreizung mit diffusen Bauchschmerzen einhergehen.

Und eine Bauchspeicheldrüsenreizung ist ebenfalls denkbar.

das wären alles schwerwiegende Ursachen, aber bei Kindern gibt es auch die Möglichkeit, dass doll empfundene Schmerzen psychische Ursachen haben können.

mein Rat ist auf jeden Fall: Ganz wichtig : Einen klaren Kopf bewahren, und ganz systematisch einer Ursache nach der anderen nachgehen!

Was möchtest Du wissen?