Bauchkrämpfe beim Kind, kein Durchfall, kein Erbrechen

7 Antworten

Hallo MilkaKuh und Sanne,

mir kam gerade noch eine fixe Idee. Schaut Euch doch mal diese Symptombeschreibung an:

  • Kolikartige Bauchschmerzen, die in Wellen auftreten, auch mit Schweißbildung auf der Stirn
  • Nächtliches Aufwachen wegen Bauchschmerzen
  • Anhaltendes Schreien oder wiederholt schrilles Aufschreien des Säuglings
  • Anhaltende oder wiederkehrende Durchfälle über einen Zeitraum von mehr als vier Wochen
  • Blut im Stuhl
  • Wiederholtes Erbrechen
  • Starke Schmerzempfindlichkeit bei Berührung des Bauches
  • Harte, angespannte Bauchdecke
  • Wachstumsstillstand, unzureichende oder fehlende Gewichtszunahme

Quelle: http://www.neocate.de/was-ist-kuhmilchallergie/symptome/bauchschmerzen-und-blaehungen/

Wenn davon etwas auf Eure Kinder zutrifft, könnte auch eine Kuhmilchallergie (das ist nicht ganz das gleiche wie eine Laktoseintoleranz) die Ursache für die Bauchkrämpfe Eurer Kinder sein. In dem Fall einfach mal ein paar Tage lang Kuhmilch aus der Ernährung rauslassen (und nach Möglichkeit auch andere Milch) und schauen, wie das Kind reagiert. Diese Ursache wird leider sehr selten diagnostiziert, obwohl prozentual recht viele Kinder davon betroffen sind.

Ich hatte das gleiche auch schon mit 4. Ich bin lactose intolerant was durch weglassen von Milch nicht erkannt wurde, denn der Milchzucker versteckt sich in den verrücktesten Nahrungsmitteln. Ich hatte allerdings oft Verstopfung.

Hallo,meine Tochter hat genau das gleiche Problem,und wir waren schon bei verschiedenen Ärzten,aber diagnose sagt jeder was anderes,sei aber alles normal.was ist den bei deinen Sohn rausgekommen?Wäre nett wenn du antworten würdest!Danke dir schonmal im vorraus

Liebe mimame81,

das Schreiben von Antworten sollte sich darauf konzentrieren, dem Fragesteller mit seinem ganz persönlichen Problem weiter zu helfen. Gern kannst Du eine eigene Frage eröffnen, damit die Community sich speziell Deiner Suche nach Rat widmen kann. Wenn du sie in Form einer Antwort stellst, ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie gesehen wird, eher gering. Sie ist dann auf der Startseite für jeden als Frage sichtbar und du wirst sicher eine Menge guter Antworten bekommen. Wenn Du einen User direkt etwas fragen möchtest, könnt ihr euch auch PNs schicken.

Viele Grüße,

Emily vom gesundheitsfrage.net-Support

0

Ich weis nicht was man in Eurem Fall ausgeschlossen hat. Ob z.B. Helicobacter pylori / Gallensteine auch ausgeschlossen worden sind? Auch Stress kann eine Ursache sein man spricht ja nicht zufällig vom Bauchhirn!

0

Was möchtest Du wissen?