Bauchfett innen oder außen - was ist schädlicher?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das innenliegende Bauchfett ist eindeutig die größere Bedrohung für die Gesundheit. Man nennt es auch "viszerales Fett". Es umhüllt die inneren Organe und sorgt dafür, dass die Hormonproduktion des Körpers sich ungünstig verändert. Folgen davon sind z.B. Typ 2 Diabetes, Herzkrankheiten, Bluthochdruck, usw.

wenn bei dir das Fett eher außen liegt - du also eher der sogenannte Birnentyp und nicht der Apfeltyp bist - dann mag es dich zwar optisch stören, ist aber gesundheitlich lange nicht so belastend. Weg sollte es aber langfristig trotzdem ;-)

Es ist relativ egal ob innen oder außen, wichtig ist die Höhe. Je höher die Fettschichten liegen in Richtung Herz, umsomehr belastet es die Organe und kann zu Krankheiten wie z.B. Bluthochdruck führen. Je tiefer der Bauch hängt, desto ungefährlicher ist er. Am schädlichsten ist es, wenn sich das Fett um die Organe anlagert. Es ist meist Veranlagung und es gibt auch viele Frauen mit hohem Bauch und Rettungsringen um die Taille.

Man sagt das es das Bauchfett ist, es spielt der Taillienumpfang dabei eine Rolle, der ist bei mir zu viel, aber ich habe darum keinesfalls irgendwelche Probleme, alle Werte sind OK.

Ich denke mal, das man gesundheitliche Probleme bekommt, wenn man genetisch vorbelastet ist, sich ungesund ernährt und sich zu wenig bewegt..

Was möchtest Du wissen?