Basische Ernährung bei Rheuma - kann das helfen?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da unser Körper meistens übersäuert ist, sollten wir uns soweit wie möglich basisch ernähren, besonders bei Rheuma wäre das wichtig. Das bedeutet das Meiden von Nahrungsmitteln, die zu viel von solchen Säurebildnern enthalten und im Körper zu viel Säure produzieren, also ihn säuern. Sehr stark säurebildend ist in erster Linie das tierische Eiweiß, also Fleisch, einschließlich Geflügel und Fisch, sowie Milch und Milchprodukte. Basisch sind vor allem naturbelassene und industriell nicht vorbehandelte Obst- und Gemüsesorten und man sollte 2 - 3 Liter Wasser trinken, vorzugsweise Leitungswasser.

Hier sind Listen von basischen und saueren Lebensmitteln:

http://www.zentrum-der-gesundheit.de/saure-und-basische-lebensmittel.html

Kennt jemand eine Schmerzklinik und hat Erfahrungen damit (Rheuma)?

Hallo liebe Community,

Meine Mutter leidet schon sehr lange an Rheuma und zwar an Rheuma Morbus Bechterew. Ich kenne mich da nicht so aus, also bitte entschuldigt, wenn ich hier etwas falsch geschrieben habe, oder etwas in meinem Text nicht richtig ist.

Sie ist oft in Kur und hat ständige Schmerzen im Rücken und am Hals. Jetzt zieht Sie eine Schmerzklinik in Erwägung. Kennt jemand eine Schmerzklinik, oder hat Erfahrungen, die weiterhelfen könnten? Ich bin schon lange am googlen, aber es ist gar nicht so leicht alles.

Ich mache mir Sorgen. Bin dankbar für jede Hilfe und jeden Rat!

Ihr könnt mich auch gerne etwas fragen. Vielen Dank euch allen!

...zur Frage

Wer hat Erfahrung mit der ph-Diät?

Hallo, nach den Feiertagen, an denen ich viel zu viel gegessen habe, möchte ich eine Diät machen. Eine Freundin meinte ich sollte doch mehr auf eine basische Ernährung achten. Damit würde ich meinen Körper entsäurern und mich nach einer Weile viel besser fühlen. Stimmt das? Wer hat Erfahrung mit einer ph-Diät oder Basendiät???? Welche Nahrungsmittel sind besonders basisch?????

...zur Frage

Welche Ernährung bei Rheuma?

Ich leide schon seit Jahren unter Rheuma. Meistens komme ich damit auch ganz gut klar. Jetzt möchte ich meine Ernährung noch mehr auf meine Krankheit anpassen. Bevor ich mit meinem Arzt und meiner Selbsthilfegruppe das Thema bespreche, hätte ich gerne von euch einige Anregungen dazu. Welche Ernährung ist bei Rheuma angesagt????? Was kann ich essen bzw. was sollte ich auf jeden Fall meiden?????

...zur Frage

Kältekammer bei Rhema?

Ich habe starkes Rheuma in den Händen und würde gerne andere Mittel als entzündungshemmende Medikamente ausprobieren. Was haltet ihr von einer Kältekammer? Ich habe mehrfach gehört, dass das helfen soll. Stimmt das?

...zur Frage

Schadet eine eiweißreiche Ernährung den Nieren?

Ich trainiere schon etwas in Fitnessstudio und will jetzt noch die Ernährung etwas eiweißreicher gestalten. Ich habe mal gehört, dass das für die Nieren schlecht sein soll. Stimmt das?

...zur Frage

Ungeklärte Schmerzen in den Fußgelenken

Hallo, ich (17) habe ein Problem. Seit ca. 4 Jahren habe ich regelmäßig Schmerzen in den Fußgelenken, besonders wenn ich Sport treibe bzw. danach. Mein Hausarzt tippte auf Rheuma, da auch meine Blutwerte dafür sprachen, doch ein Experte meinte, ich habe kein Rheuma ... Er tippte auf eine Überlastung der Sprunggelenke ... Aber wie kann man feststellen, ob das stimmt? War auch beim Orthopäde, doch dass einzige, was er meinte, war: Keine Ahnung, wir probierens mal mit Einlagen. Doch auch die helfen nicht (trage sie seit zwei Jahren!). Vielleicht weiß jemand, was ich habe, oder wie ich meinen Füßen zumindest Linderung verschaffen kann. Mache schon kaum noch Sport wegen der Schmerzen - welcher Sport ist denn nicht so "anstrengend" für die Füße bzw. entlastet diese? Vielen Dank im Vorraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?