Bartwuchs Testosteron

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

So lange Mann denkt, starker Bartwuchs beweise, dass er ein potenter Kerl ist, wird diese Frage wohl immer wieder auftauchen. Sie ist vergleichbar mit der Frage (fast) aller jungen Mädchen "Wann kriege ich denn endlich meine Periode???" Und hier wie dort wünschen sich dann dieselben Männer und Frauen, sie hätten nicht so laut "hier" geschrien... :o)

Will sagen: ich kenne keinen gestandenen Mann, der jubelt, wenn er sich täglich ein- oder sogar zweimal rasieren muss, weil er sonst ungepflegt wirkt. Übrigens ist der Zusammenhang Testosteron => Bartwuchs nicht so einfach, wie Mann sich das denkt. Im Kommentar gebe ich Dir mal einen unterhaltsamen, aber zutreffenden Bericht dazu.

Hier erst mal eine allgemeine Antwort:

http://www.helpster.de/bartflaum-warum-einige-maenner-geringen-und-feinen-bartwuchs-haben_129791

Hallo Yeezy, sei froh, wenn Du wenig oder flaumigen Bartwuchs hast. Das wird sich Dein Leben lang ändern. Bei mir war der Bart früher auch schütter und feinhaarig, heute krieg ich das Zeug kaum aus dem Gesicht. Selbst ein Nassrasierer mit mehreren Klingen bekommt mich nicht wirklich glatt. Auch sind die Barthaare erheblich dicker und härter geworden, das Rasieren ist also erheblich beschwerlicher, auch die dadurch hervor gerufenen Hautreizungen sind ungut. Zusätzlich wachsen im Gesicht jetzt Haare an Stellen , wo ich früher nie welche hatte. Auf den Ohrmuschelrändern, aus dem Gehörgang, aus den Nüstern und die Augenbrauen wuchern fast Waigel-mäßig. All diese Veränderungen sind gaaanz langsam im Laufe der letzten 40 Jahre geschehen.

Also sei froh, dass bei Dir die Rasiererei jetzt noch ganz easy von der Hand geht und lass bloß die Finger von oral zugeführtem Testosteron oder ähnliches. Auch die Mädels mögen keine Kratzbürsten bei bestimmten Gelegenheiten...;-))

Haha musste lachen, danke für deine Antwort!:)

1

Du solltest einen Termin bei einem Urologen vereinbaren, welcher deinen Testoronspiegel messen und ggf. Massnahmen ergreifen kann. Ggf. wird er dich auch noch zu einem Endokrinologen weiter überweisen.

Sei doch froh, das du keinen so starken Bartwuchs hast, es ist doch angenehmer sich nicht ständig rasieren zu müssen, Es gibt Männer die keinen so starken Bartwuchs haben und sind glücklich darüber.

Was möchtest Du wissen?