Barfußlaufen im Haus bei Fußpilz?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du solltest versuchen, kaum barfuß zu laufen. Nach dem Duschen würde ich die Dusche auch desinfizieren. Es stecken sich zwar nur Personen an, die dafür anfällig sind, aber man sollte ja jede Ansteckung vermeiden. Es gibt eine sehr gute, sehr informative Seite im Internet: gesundung info. Da erfährst du sehr viel. Ich habe dort eine Empfehlung gefunden, die mir geholfen hat. Es sind Socken mit Kupferfasern. Die Fasern töten die Bakterien und Pilze ab. Bei mir hat es erstaunlich gewirkt. Nach etwa 4 bis fünf Wochen hatte ich absolut gesunde Füße. Ich trage sie auch weiterhin. Man kann sie im Internet kaufen.

Wenn es Fußpilz in der Familie gibt, dann sollte man sich schützen durch Schuhe und den Füßen besondere Aufmerksamkeit schenken. Sie oft mit Öl, Teebaumöl oder Lavendelöl einreiben, denn diese Mittel können die Ausbreitung von Pilzen verhindern. Die Fußböden sollten regelmäßig abgedampft werden. Pilze sind sehr hartnäckig und lieben vor allem feuchtwarmes Milieu. Besonders im Bad und bei Badvorlegern sollte man aufpassen.

Wer an Fußpilz leidet, sollte in der Wohnung möglichst nicht barfuß laufen. Fußpilz ist hochgradig ansteckend. Von einem infizierten Fuß rieseln die Sporen beim Barfußlaufen unbemerkt ab und überleben auch auf einem Fliesenboden.

Gruß rulamann

Was möchtest Du wissen?