Barfuss im Schnee laufen ungesund?

3 Antworten

Dein Vater holt sich bestimmt nicht "den Tod" dabei, sondern ganz im Gegenteil, er härtet sich ab. Deine Mutter soll doch mal die Füße Deines Vaters nach solch einem Schneelauf anfühlen (nachdem er sie abgetrocknet hat): sie wird feststellen, daß seine Füße ganz warm und gut durchblutet sind! Und - was sie nicht merkt, aber Dein Vater - ein tolles Gefühl in den Füßen ist es obendrein! :o)

Hallo..."barfusslaufen" (Gras-Sand-Schnee-Kieselsteinchen etc.)ist generell gesund!Für den gesamten Bewegungsapparat incl.der Rückenmuskeln!Außerdem tust Du noch etwas zur Stärkung des Immunsystems!Aber für das "Barfusslaufen im Schnee" möchte ich zu bedenken geben:"Bitte die Füße trainieren"...>das erste Mal nur etwa eine halbe Minute-->dann steigern auf ca.1-2-3-und dann immer mehr Minuten!Wenn Füße zu kalt-oder eisig werden-->aufhören und warm halten!!!LG v.A.H

Wenn dein Vater sich danach warme Socken anzieht und sich schön warm hält ,kann das super immun stärkend wirken. Damit härtet dein Vater das körpereigene Abwehrsystem ab. Kann ich nur gut heißen.

Was möchtest Du wissen?