Banscheiben OP....am Rücken

1 Antwort

Hallo! Ich versuche mal, ein bißchen was zu erklären (aber ohne Gewähr). Also: mit Segment L4/5 ist der 4. und 5. Lendenwirbel gemeint, da wo deine Mutter operiert worden ist. An dieser Stelle kann man (ich nehme mal an auf MRT/Kernspin-Aufnahmen) Narbengewebe erkennen, was sich nach der OP gebildet haben wird. Das Narbengewebe ist hinten (dorsal), rechts seitlich (re. lateral) und auch rechts vorne (re. ventral). Das Narbengewebe reizt wohl auch die Nervenwurzel im Bereich des 5. Lendenwirbels. Es gibt aber keinen Anhalt für einen neuen Vorfall (=Rezidivprolaps). Im Übergang der Lendenwirbelsäule zum Steißbein (L5/S1) ist wohl eine gerine Bandscheibenvorwölbung (Protusion) zu erkennen, die auch minimal die Nervenwurzel berührt. Die übrigen Bandscheiben und auch die Wirbel sind unauffällig.
Ich hoffe, das ist so etwas verständlicher geworden.
Wenn du dich auf diesem Gebiet nochmal genauer informieren willst, dann sieh doch mal auf www.diebandscheibe.de nach. Da gibt es ein Lexikon, in dem solche Begriffe erklärt werden. Außerdem gibt es da auch ein sehr gutes Forum mit sehr vielen Betroffenen, in dem du auch noch Fragen stellen kannst.
Alles Gute für dich und deine Mutter!

Danke sehr du hast mir echt geholfen.Wir haben jetzt dadurch mehr verstanden als beim Artzt. LG Danke nochmal

0

Was möchtest Du wissen?