Bandscheibenprobleme, was tun?

1 Antwort

Nach 3 Bandscheibenvorfällen in der HWS beginnt es jetzt in der LWS. Der Orthopäde diagnostizierte an fast allen Wirbeln Vorwölbungen der Bandscheiben. Bei Dir ist wohl die Vorwölbung in einen Vorfall übergetreten. Damit mußt Du zum Arzt. Achte darauf, daß Dein Bett ein wirklich gutes ist. Ich habe mein Bett umgerüstet - der "Lattenrost" und die Matratze sind ein "Hüsler Nest". Das wurde in der Schweiz entwickelt, speziell für Menschen, die Bandscheibenprobleme haben. Meine Probleme sind mit dem Bett nicht besser geworden. Aber ich kann wieder schlafen. Ich muß nachts nicht mehr aufstehen, weil ich es vor Schmerzen nicht aushalte. Aber trotz aller Schmerzen, die ich immer wieder habe, einer Operation würde ich glaube ich immer noch nicht zustimmen. Wie man hört, soll die ja auch nichts helfen.

Bandscheibenvorfall L4/L5 brauche Hilfe!

Hallo,

Und zwar ich leider seit ca. 1 Jahr an einem Bandscheibenvorfall habe sämtliche Bewegungen und Therapien gemacht aber es hilft nicht wird dadurch nur noch schlimmer, ich kann nicht mehr vor Schmerzen, alle ärzte sagen keine Operation was soll ich machen?

Ich kann keine 50 m mehr laufen, da fängt mein Linkes und Rechtes Bein an Taub zu werden, kann mich kaum noch auf den Beinen halten.

Es wurde schon einmal eine Operation vorgeschlagen aber auf meinem Wunsch, zudem hat mich das Krankenhaus dann ausgelacht!

Bitte um schnelle Hilfe Danke!

...zur Frage

Wirbelsäule: Schwindel / Benommenheit ??

Hallo,

ich leide seit einem halben Jahr unter den folgenden Symptomen:

  • Schwindel / Benommenheit / leichte Wahrnehnungsstörungen
  • Ständiges Knacken im Nacken und Brust / Rückenbereich
  • Klemmgefühle linker Brustbereich, die durch Drücken auf Brustkorb / Rippen durch Knacken verschwinden
  • Teile der linken Hand + kleiner Finger taub
  • Wackelige Beine, als wenn diese gleich wegknicken
  • bei angewinkeltem linkem Arm wird der Ellenbogen taub
  • oft Schmerzen in den Armen und Beinen, wie heftiger Muskelkater
  • Verspannter Nacken bis in die Rückseite vom Kopf
  • Kopfschmerzen
  • oft unbefriedigendes Atmen, als wenn zu wenig Luft da ist

Ich lag bereits 2 Mal im Krankenhaus. Die wichtigen Organe wurden gründlich untersucht. Ich bin 22, männlich und schlank gebaut.

Lassen diese Dinge etwas auf wie z.B. auf den Atlaswirbel zurückschließen?

Danke für Euren Rat

...zur Frage

Hals-Wirbelsäulen-Bandscheibenvorwölbung macht erneut Beschwerden

Hallo Zusammen, also wie oben gesagt habe ich eine Bandscheibenvorwölbung im Halsbereich. Hatte auch etwa vor einem halben bis 3/4 Jahr eine Behandlung deswegen. Sprich ich war beim Hausarzt wegen Beschwerden das, in der rechten Hand, Zeige- und Mittelfinger taub wären und das ich starke Schmerzen im Nacken spüre. Daraufhin wurde ich dann zum Orthopäden überwiesen und der bemerkte eben diese Vorwölbung, meinte jedoch das das eig. nicht so schlimm sei und ich eig. gar keine Schmerzen haben dürfte. Daraufhin wieder zurück zu meinem Hausarzt und weiter zum Neurochirurg. Der sah sich ebenfalls die Bilder an und meinte auch das das alles nicht so wild sei. Naja mein Hausarzt verschrieb mir dann Krankengymnastik für 9 Stunden und danach sollte ich mich wieder bei ihm melden. In der KG wurde es jedoch nicht besser und nachdem ich fertig damit war, bin ich also wieder zum Hausarzt und der meinte dann, dass ich bitte die Übungen zuhause weitermachen soll. Alles gemacht und die Schmerzen gingen wieder, auch wenn ich nicht glaube das dies an den Übungen lag.

Jetzt jedoch kommen die Schmerzen wieder seit ca 2 Tagen. Das Problem hierbei ist jedoch das ich erst 18 Jahre alt bin und meine Ärzte das scheinbar nicht so ernst nehmen deshalb. Meine Arztbesuche beim ersten mal waren schon echt ein Witz an sich.

Kennt sich jemand vllt. damit aus und weiß was ich machen könnte, damit ich am besten nicht in einem halben Jahr wieder erneute Beschwerden habe?

MfG

...zur Frage

Fragen zur Hallux valgus Op?

Hallo Leute,

Ich habe seit dem ich 6 Jahre bin einen hallux valgus, bzw. dann hat er sich „gebildet“. Ich habe schienen getragen, Krankengymnastik und ballett getanzt bis ich ca. 10 Jahre alt war.Das Alles hat nichts geholfen, es wurd nur schlimmer mit der Zeit und nun haben die Ärzte sich entschlossen eine op bei mir durchzuführen (ich bin 15 Jahre alt), da es wohl sehr ausgeprägt ist für mein Alter und ich auch wirklich starke Schmerzen habe (Nacken-,Kopf-,Leisten- Schmerzen, die meine Ärzte von den Füßen ableiten).Naja, auf jeden Fall werde ich über morgen operiert, ich habe zwar am Dienstag meine Voruntersuchung, aber ich bin so aufgeregt und neugierig und würd gern schon ein paar fragen im Voraus fragen und hoffe, dass jemand mir helfen kann.. Also, wie lange dauert diese Op ca ? Und wie ist das mit duschen ? Kann man trotzdem duschen gehen ? Kann man den Vorfußentlastungsschuh irgendwie wasserfest machen, sodass ich trotzdem im Urlaub ein bisschen planschen kann ? Ab wann kann ich’s wieder normale sneaker tragen ? Denkt ihr, ich muss längere Zeit keinen Sportunterricht mitmachen ?

vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Tinnitus - Kiefer? HWS?

Hallo, ich leide seit fast 7 Monaten unter einen Tinnitus und mein Physiotherapeut geht von einer Verspannung aus.

Da ich vor ca 3 Jahren meinen Kiefer angebrochen habe (der ärztlich ausheielte) , gehen wir jetzt davon aus, da besteht ein Zusammenhang und arbeiten daran.

Ich habe keine schmerzen, habe aber vor 3 Monaten etwas komisches im Kiefer Gelenk (rechte Seite - wie eine Blockade die sich aber nach 3-4 tagen löste) bemerkt.

Desweiteren hatte ich zu der zeit starke rücken schmerzen (welche aber jetzt weg sind)

Was meint ihr?

 Mfg

...zur Frage

Schmerzen brennen und jucken in der schulter

Guten abend habe schon seit langem starke schmerzen in der Schulter sie fühlt sich auch taub an und juckt zwischendurch ausserdem ist mir mal kalt und dann wieder warm und ich schwitze sehr viel

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?