Bandscheibenendoprothese L5/S1 trotz Ostechondrose Modic III und Facettengelenkarthrose links?

1 Antwort

Hallo Moni,

Du hast einen Bandscheibenvorfall (Rezidiv der sich wiederholen kann). bei einer OP könnte Narbengewebe entstehen die Dein Problem nicht gerade bessert. Der Prolaps drückt auf den Duralschlauch (Eindellung) der Hirnhaut des Rückenmarks. Dabei wird die S1-Wurzel (Nervenwurzel) mit in Mitleidenschaft gezogen Nun was die Bandscheibe angeht bei dem Einsatz der Bandscheibenendoprothese entfernt man die Bandscheibe. Dazu hast Du noch eine Coxathrose Athrose Hüftgelenke. Solche zystoiden Läsionen können bei Zerfall oder Untergang (Nekrose) von Gewebe entstehen.

Soviel in Kürze zum Thema - ich hätte Dir natürlich Alles übersetzen können leider ist es so das dies nicht in zwei Minuten ... Wenn man sich dann länger hinsetzt und ... es kommt nicht einmal ein Danke für die Übersetzung (zwei Worte) wie in letzter Zeit . Dann vergeht die Lust.

bandscheibenvorfall übersetzen bitte

Habe heute den befund vom mrt bekommen kann mir das vll jemand übersetzten hab erst nächste Woche ein Arzt Termin

Flacher links mediolateraler breitbasiger knöchern abgestützter bandscheibenprolaps Im Segment l4/l5 mit dorsalverlagerung der Linkseitigen nevennwurzel l5 sowie biforamonale bandscheibenprolapse im Segment l5/s1 möglicher irritation beider nervenwurzel l5 in den neuroforamen. Degenerative Veränderungen wie oben beschrieben

...zur Frage

Befund nach CT - wer kennt sich aus. ??

Streckhaltung. Spondylarthrosen L3-S1. Kostotransversalarthrosen TH 10 beikdseits.WK und ZWR im Übrigen nach Mineralsalzgehalt, Konfiguration und Struktur regelrecht. Sacrum arcuatum. Dorsomediane Bandscheibenprotrusionen ( breitbasige Herniationen) L4/L5 und L5/S1 mit Tangierung der Radices K4,L5 und S1 beidsetis. Hepatomegalie. Steatosis hepatis. versteh nur bahnhof.

...zur Frage

Befundbericht ins leichte bzw. verständliche übersetzen. (Bandscheibe)

L4/L5: minimale, links subartikuläre und links foraminale Bandscheibenprotrusion mit geringer Einengung des linken Neuroforamen und fraglicher Irritation der L4 Wurzel links.

L5/S1: fokale, zentrale, nicht raumfordernde Bandscheibenprotrusion von 17 x 5 mm.

Das Altersmaß überschreitende Degeneration der lumbalen Bandscheiben mit geringer Höhenminderung, Verbreiterung des Nucleus pulposus und Signalminderungen der Bandscheiben in T2W, insbesondere bei L 2/3 und L5/S1. Keine große raumfordernde Bandscheibenhernie.

Beurteilung - Fragliche Nervenwurzelirritation L4 links im Neuroforamen L4/L5 durch schmale Bandscheibenprotrusion.

Fokale, nicht raumfordernde Bandscheibenprotrusion bei 5/S1.

Das Altersmaß überschreitende Degeneration der lumbalen Bandscheiben mit geringer Höhenminderung, Verbreiterung des Nucleus pulposus und Signalminderungen der Bandscheiben in T2W, insbesondere bei L2/3 und L5/S1. Keine große raumfordernde Bandscheibenhernie.

Danke im Voraus.

...zur Frage

Kann mir jemand den Mrt befund übersetzen?????

GUTEN ABEND ICH HABE EINEN MRT BEFUND DEN ICH NICHT WIRKLICH VERSTEHE.... vielleicht können sie mir diesen übersetzen... muss ich denn ihrer meinung zur op??? habe schmerzen im linken bein und fühle mich beim laufen und bücken manchmal wie steif....:-(

BEFUND MRT Deutliche Höhen- und Signalminderung der Banscheibe im Segment L5/S1 mit einer degenerativen Abschlussplattenreaktion Typ Modic 1-2. Die übrigen LWS Bandscheiben stellen sich unauffällig dar. Im Segment L5/S1 zeigt sich eine beidseitige Unterbrechung der Interartikularportion sowie eine geringe Ventolisthesis von LWK5 gegeüber SWK1 um 4mm(Meyerding Grad 1). Mäßiges Pseudobulging der BAndscheibe im Segment L5/S1. Ein umschriebener Banscheibenprolaps ist nicht nachweisbar. Die Neuroforamina im Segment L5/S1 sind hochgradig eingeengt,die übrigen erfassten Neuroforamina zeigen keine signifikanten Einengungen. Das Liquorsignal ist regelrecht. Die Konus/Kaudaregion stellt sich unauffällig dar. Keine signifikanten Spondylarthrosen.

BEURTEILUNG Spondylolithesis ver, Meyerding Grad 1, im Segment L5/S1 Mäßig bis deutliche Osteochondrose im Segment L5/S1 Pseudobulging der bandscheibe im Segment L5/S1 Kein umschriebener Bandscheibenprolaps. Hochgradige Einengung der Neuroforamina L5/S1 beidseits Keine Spinalkanalstenose

Ich weiss nicht was das zu bedeuten hat hoffe mir kann jemand helfen,,,,denn die schmerzen werden von tag zu tag stärker...selbst ibu 600 oder 800 wirken nicht..:-(

vielen dank!!!!

...zur Frage

Befund (Wirbelsäule)

Hallo, habe die folgenden Befunde bekommen - Orthopäde meinte außer Ibu und evtl. Spritzen sei nichts zu machen???? HWS Osteochondrose Typ Modic I C5/C6 rechts dorsolateral mit hemisphärischem Knochenmarködem und Spondylose. Dorsale Protrusio. Bei gleichzeitiger, bilateral-rechtsakzentuierter Spondylarthrose hochgradige Einengung der Neuroforamen. Minimale Protrusio C3/C4. Linksseitige Facettenarthrose. Rechtsüberwiegende Spondylarthrose C4/C5 mit initialer Enge der Neuroforamen. Streckfehlhaltung der HWS mit flacher Kyphose C5/C6. (Mäßiggradige regressiv veränderte Stuma colli mit zapfenförmig, nach dorsocaudal entwickeltem Parenchymausläufer rechts)

BWS Geringe Chondrose Th5 bis Th 9 und im Segment Th2/Th3. Flache Protrusio Th2/Th3 mit initialem Myelonkontakt. Rechts paramediane Protrusio Th 3 bis Th 6 mit diskreter Impression des Duraschlauchs. Flache rechts paramediane Protrusio Th8/Th9. Rechts dorsolateraler Nucleusprolaps Th9/Th10 mit Impression des Duraschlauchs und initialem Kontakt zum Myelon. Streckfehlhaltung der BWS von Th3 bis Th10. Intraforaminale Nervenwurzelzysten im cervicothorakalen Übergangsbereich bis in Höhe TH2 reichend.

LWS Spondylodese L4 bis S1. Kräftige Prortusion L2/L3 mit Kontakt zur Wurzel L2 extraforaminal. Der distale Spinalkanal ist aufgrund ausgeprägter Metallartefakte (2 künstliche Bandscheiben L4/L5 und L5/S1) nur unzureichend beurteilbar. Facettendegeneration L5/S1 und L4/L5.

...zur Frage

MRT bitte um Übersetzung

Befund: Sämtliche lumbalen Bandscheiben sind dehydriert. Höhrnminderung der Bandscheiben TH12/L1, L1/L2, L4/5 und L5/S1. L1/2:Kein Prolaps. Freie Neuroforamina L2/3: Auch hier kein Prolaps. Freie Neuroforamina. L3/4: Deutliche torsion nach links. Kein Prolaps. Freie Neuforamina. Keine spinale Enge. L4/5: Diskrete Anterolisthesis L4 gegenüber L5.Es zeigt sich eine Vorwölbung der Bandscheibe median sowie bilateral intraforaminal. Das Neuroforamen ist in der Höhle beidsiets abgeflacht Die wurzel L4 wird stärker als rechts, tangiert, der epidurale Fettsaum ist aber noch erhalten. Keine relevante spinale Enge. Asymmetrie der Facettengelenke mit Hypertrophie. Leichte Einfaltung der Ligamenta flava. L5/S1: Aufgehobenes Bandscheibenfach, Vorwölbung der Bandscheiben linksseitig lateral sowie intra-und extraforaminal. Hochgradiger Höhenminderung des Neuroforamens links, Wurzel L5 links langstreckig intra-und extraforaminal von der Bandscheibe tangiert wird. Keine wesentliche Facettenhypertrophie. Keine spinale Enge.

       Nach kurzen stehen oder gehen schläft meine große linke Fußzeh bis zum 
       Knöchel ein.Auch wenn ich auf dem Rücken liege, das gleich.
       Habe sehr starke schmerzen von mitte Rücken linksseitg ziehend in die linke
      Hüfte, bis runter in die linke große Zeh.
       Bei mir schon Akupnukttur, Vereisung, Nervenwurzelblockade und eine 
       Facettendenervierung gemacht. Nichts half so richtig.
       Jetzt stehe ich wahrscheinlich vor einer Spondylodese l4-S1. Nach aussagen
       der Ärtze.
       Was nicht so recht genau was ich machen soll.
       Muß noch daszu sagen, das ich 2mal die Woche Schmerzinfusionen bekomme
       und noch dazu die anderen Tage 2-3mal Tramaldol Tabletten nehme.
      

      Vilen Dank im vorraus
       
       Robin114
...zur Frage

Was möchtest Du wissen?