bandscheibe

2 Antworten

Hallo! Grundsätzlich ist es kein Problem, eine künstliche Bandscheibe einzusetzen, ich glaube, das zählt schon fast zu den Routine-Operationen. Es liegt aber auch daran, welcher Wirbelsäulenbereich betroffen ist.
Besuche mal die Seite www.diebandscheibe.de. Dort findest du viele Interessante Beiträge zu dem Thema. Es gibt auch ein sehr gutes Forum, in dem man sehr gute Tipps und Hilfe zu allen möglichen Fragen findet. Wenn du dort in dem Forum deine Frage auch stellst, bin ich mir sicher, dass du zahlreiche kompetente Antworten/Erfahrungsberichte erhältst. Dort gibt es viele Betroffene, auch mit künstlichen Bandscheiben. (Ich denke, da bekommst du deutlich bessere - und auch fundiertere - Infos durch die Betroffenen als bei Wikipedia...).
Dort findest du für den Fall der Fälle auch Hinweise auf gute Ärzte oder Kliniken. Wichtig wäre, dass du auf keinen Fall einen Orthopäden sondern einen Neurochirurgen aufsuchst. Alles Gute!

Bild der Frau, Ausgabe: 51/2009, Hoffnung bei Rückenleiden, Kunstbandscheibe Jetzt noch elastischer, Prof. Dr. Dr. Burkhard Rischke w/ Protese "Freedom Lumbar Disc". OP dauert ca. 90 Minuten. ...die Ausgabe solltest Du Dir bestellen um mehr darüber zu erfahren. www.die-kuenstliche-bandscheibe.de

Was möchtest Du wissen?