Bänderriss, Bänderdehnung?

1 Antwort

In dieser vertrackten Situation würde ich an Deiner Stelle jetzt schon mal testen, wie es mit dem Autofahren klappt. Und zwar erst mit und dann ohne Orthese, falls es mit O. nicht so wirklich gut klappt. Denn so furchtbar heftig ist mMn die Belastung des Kupplungtretens für das Knie ja nun auch wieder nicht, und auch seitliche Scherkräfte treten dabei nicht auf, daher würde ich tendenziell die Fahrt ohne Orthese bevorzugen, um diese dann erst nach der Ankunft am Arbeitsplatz, direkt beim Aussteigen aus dem Auto, anzulegen. Und heimwärts das Gleiche, nur umgekehrt.

Außerdem würde ich mich, - wenn möglich die ersten drei Wochen -, doch krank schreiben lassen, dann sollten sich die Schwellung und Schmerzen sich so weit gelegt haben, dass das o.g. Vorgehen gut möglich ist.

Woher ich das weiß:
Berufserfahrung
1

Ich denke auch, dass Auto fahren eigentlich kein Problem ist, spätestens in zwei Wochen dann, allerdings meinte die Ärztin, dass wenn dann ein Unfall passiert die Versicherung nicht zahlen würde... kann ich denn auch trotz Krankschreibung theoretisch arbeiten, falls es gut ist, oder gibt es dann auch wieder ein Problem?

0
45
@Elli997

Du darfst trotz Krankenschein sogar praktisch arbeiten, der dann angeblich fehlende Versicherungsschutz ist eine Mär.

1

Kann man mit Bänderriss, Schmerzen u Schiene normal laufen???

Hab zur Zeit auch nen Bänderriss und einen Anriss im Sprunggelenk :-(

Jetzt nach fast 4 Wochen endlich durch MRT diagnostiziert... Vorher hieß es: "Nur gezerrt" Die Schmerzen sind vorher trotz Tape (11 Tage) u dann Schiene noch so schlimm wie am 1.Tag :-(

Die Schiene soll 6 Wochen dran bleiben (nur zum Waschen und Strumpfwechsel ab). Bei jedem Schritt hab ich noch starke Schmerzen. Hätte gerne Krücken, um den Fuß zu entlasten, soll aber lt. Chirurg normal drauf laufen. Auto fahren, arbeiten gehen und alle Tätigkeiten, bis auf Sport sollen möglich sein. Aber wie soll der Fuß ohne Ruhe heilen ???

Kann man mit Bänderriss, Schmerzen u Schiene normal laufen und alles weiter machen ???

...zur Frage

lendenwwirbelbruch - auto fahren

hey,

ich hatte am 7. februar einen snowboardunfall - diagnose: 1.lendenwirbel ist gebrochen.

seit dem bin ich bis heute 23. märz behutsam & liege öfters als mir lieb ist... aber bin mittlerweile auch wieder viel unterwegs... war auch inzwischen 3x in der disco, hatte mein korsett fleissig an & habe auch darauf geachtet nicht all zu dumme bewegungen zu machen...

ich werde in 3 wochen 20 & war auch nach dem bruch schonmal beim arzt & er meinte das alles inzwischen auf dem richtigen weg ist zu verwachsen. & das war freitags nach dem schmutzigen... am WE davor war ich auch in ner disco...

ich will unbedingt wieder auto fahren... die ärtzte meinten das liegt nur an der versicherung... die habe ich jedoch jz schon versucht an zu rufen doch immer ging die mailbox dran...

ich bin jz auch schon 2x auto gefahren jedoch eine sehr kleine strecke von 5 min. jeweils grad an den bahnhof oben im dorf... & eigentlich ist es doch schlimmer wenn ich bahn/ bus fahre oder? weil die vibrieren doch die ganze zeit?!

:(

lg

...zur Frage

Hat jemand Erfahrung mit Kreuzbandriss bei älteren Leute?

Ich habe mir vor 20 Jahre das Kreuzband gerissen. Nicht operiert. Die Einschränkungen und das häufige umknicken haben schon gestört, trotzdem war der Leidensdruck nicht groß genug um mich Unters Messer zu legen. Nun steht aber sowieso eine große Knieoperation an. Ich habe Arthrose, ich bekomme eine Knorpelzellentransplation und das dauert sowieso 6-12 Wochen bis zur Genesung. Nun fragt mich der Doc, ob das Kreuzband mit ersetzt werden soll. In meinen Augen spricht da nichts gegen. Da ich ja sowieso operiert we de. Leider finde ich im Netz rein gar nichts über diese späte Kreuzbandoperation. Ich bin schon Ende 40, da wird üblicherweise ein Kreuzband nicht mehr operiert. Aber auf Anhieb erkenne ich jetzt keinen Nachteil.

...zur Frage

Fußballer Verletzung: Soll ich pausieren oder nicht?

Hallo liebe Community, kurz etwas zu mir. Ich bin 14 und spiele seit 7,5 Jahre fußball und darf nun schon seit 2 Jahren Kapitän sein.

Am 13.12.2015 zog ich mir eine Bänderdehnung zu, laut der Ärtzin nicht schlimmes. Ich bekam 3 Wochen eine Schiene und 6 Wochen sportbefreiung. Leider war es nach dem Zeitraum nicht besser und ich hatte beides länger. Bedingt meiner langanhaltenden Probleme habe ich inzwischen das 3. mal eine Überweisung zur Physio. und schon einmal eine Lymphdrainage.

Im Mai war ich bei einem MRT und habe unter anderem die Prognose eines Ganglion und eines Erguss in der Sehnenscheide bekommen.

Und wie ich nunmal bin kam eine Pause nicht in Frage!

Vor 5 Wochen war das letzte Spiel, danach hatte ich 4 Wochen komplett Ruhe, leider hat sich der Zustand verschlechtert): .

Meine Physiotherapeutin rät mir vom Trainingslager nächste woche ab, und 3-4 Wochen sport danach. Als Leidenschaftlicher Fußballer geht sowas natürlich gar nicht!

Sie meinte auch, entweder habe ich Glück und verletzte mich ordentlich, sodass ich operiert werde oder mache danach eine Pause.

Nun weiß ich nicht was ich machen soll. Lieber auf nummer sicher gehen oder meiner Leidenschaft nachgehen?

Bitte keine Sinnlosen Antworten! -.-

...zur Frage

Knorpelschädigung mit 24...was tun?

Hallo zusammen, hatte hier letzens eine frage hinzugefügt.hatte seit etwa 5 wochen schmerzen im knie usw (knieschmerzen,innenseite). gestern hatte ich endlich einen orthopäden-termin. er hat mit mir diverse übungen gemacht und hier gedrückt und da gezogen(Meniskus wäre ok,da keine schmerzen bei den tests). dann musste ich laufen und er hat röntgenaufnahmen gemacht. seine diagnose dann: knorpelschaden. therapie: hometrainer besorgen und einlagen tragen ( da ich wohl auch etwas x-beine hab)... habt ihr sowas auch schonmal "durchgemacht"? vor allem mit 24? hilft das fahrrad fahren was?geht die schwellung weg(er meinte das wäre quasi wundwasser durch die reibung)? er meinte im frebruar kann ich snowboard fahren->mit sportbandage,und ich dürfte nicht sooft aufs knie fallen (hmm..doof wenn man grad anfängt :-D ) er meinte wenn es nicht besser wird,soll ich ende januar nochmal vorbei kommen und dann viell. akupunktur(weiß zwar nicht was das bei nem kaputten knorpel bringen soll) was sagt ihr dazu?

...zur Frage

Bänderriss .....Fehldiagnose?

Hallo,

Ostersonntag bin ich mit meinem Fuß umgeknickt. Dabei hat es laut gekracht. So als ob man einen dicken Ast durchbrechen würde. Ich hatte sofort sehr starke Schmerzen und bin auch gleich in die Notaufnahme. Es wurden 2 Bilder gemacht und ich bekam einen lockeren Verband mit Mobilat. Hochlagern und kühlen und zur Nachkontrolle zum Orthopäden. Und am Dienstag sollte ich mir die aufgeschriebene Orthese holen und dann könnte ich, wenn es die Schmerzen zulassen wieder voll belasten. Was ich nicht getan habe. War beim Orthopäden, er hat nur leider die Bilder nicht angeschaut. Er hat mir dann gestern gesagt ich könne voll belasten. Nur leider sind die Schmerzen immer noch so schlimm, das es absolut unmöglich ist :(

Ist die Diagnose Bänderriss vielleicht nicht ganz richtig?

Und was sind das für Veränderungen auf den Röntgenbildern, wo ich die Pfeile gemacht habe. Für Tips wäre ich sehr dankbar....

LG

06Micky

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?