Bänderriss, Bänderdehnung?

2 Antworten

Es ist leider sehr blöd. Ich glaube, nach den ersten Wochen, kannst du die Orthese beim Fahren wegnehmen. Am Liebsten, wenn dein Auto Automatik fährt, sonst wird es schwierig, wenn dein Bein nicht genug mobil ist. Allerdings weiß ich aus Erfahrung, dass versicherungstechnisch ein Problem darstellt: im Fall eines Unfalls zieht sich die Versicherung komplett zurück. Eine Stunde Fahrt klingt nicht so easy.

Fahrrad fahren stimmt, sollte es klappen aber bespreche es noch einmal mit deinem Arzt.

Kannst du sonst nicht für einige Woche Home Office machen bzw. gibt es Kollegen in der Nähe, die dir mitnehmen könnten?

In dieser vertrackten Situation würde ich an Deiner Stelle jetzt schon mal testen, wie es mit dem Autofahren klappt. Und zwar erst mit und dann ohne Orthese, falls es mit O. nicht so wirklich gut klappt. Denn so furchtbar heftig ist mMn die Belastung des Kupplungtretens für das Knie ja nun auch wieder nicht, und auch seitliche Scherkräfte treten dabei nicht auf, daher würde ich tendenziell die Fahrt ohne Orthese bevorzugen, um diese dann erst nach der Ankunft am Arbeitsplatz, direkt beim Aussteigen aus dem Auto, anzulegen. Und heimwärts das Gleiche, nur umgekehrt.

Außerdem würde ich mich, - wenn möglich die ersten drei Wochen -, doch krank schreiben lassen, dann sollten sich die Schwellung und Schmerzen sich so weit gelegt haben, dass das o.g. Vorgehen gut möglich ist.

Woher ich das weiß:
Berufserfahrung
1

Ich denke auch, dass Auto fahren eigentlich kein Problem ist, spätestens in zwei Wochen dann, allerdings meinte die Ärztin, dass wenn dann ein Unfall passiert die Versicherung nicht zahlen würde... kann ich denn auch trotz Krankschreibung theoretisch arbeiten, falls es gut ist, oder gibt es dann auch wieder ein Problem?

0
45
@Elli997

Du darfst trotz Krankenschein sogar praktisch arbeiten, der dann angeblich fehlende Versicherungsschutz ist eine Mär.

1

Schmerzen nach Arthroskopie

Hallo.Hatte vor 2 Jahren ein Sportunfall,habe mir das Knie beim Fußball verdreht,dabei habe ich mir die Innenbänder angerissen und der Meniskus wurde beschädigt.(Therapiemaßnahme:Krüggen und Orthese).Letztes Jahr hatte ich meine 1.Arthroskopie und vor 4 Wochen meine 2. Arthroskopie im linken Knie,wo ich danach erfahren habe,das sie mir beim ersten mal ein ganzes Stück Meniskus entfernt haben und bei der 2. nur noch glätten konnten.Vor 2 Wochen war ich das erste mal ein komplettes Wochenende schmerzfrei.Ein paar Tage später wollte ich aufstehen und da hat es im Knie komisch geknackt und seitdem habe ich wieder Schmerzen im Knie.Ich kann es fast normal bewegen.Nur sobald ich gesessen habe und danach aufstehen will,habe ich starke Schmezen.Auch im Sitzen habe ich Schmerzen im Knie.Das Knie ist auch seitdem wieder leicht angeschwollen und ich habe das Gefühl,als ob ich wieder Flüssigkeit im Knie habe. Ich würde auch gern wieder Fahrrad fahren,nur das geht leider nicht so gut.

Was kann ich tun?Kann mir jemand ein Rat geben?

...zur Frage

Reizung des Innenmeniskus! Brauche Ratschläge!!!

vor ca 3 jahren hatte ich einen glatteisunfall, bei dem ich auf mein knie gestürzt bin und mir den innenmeniskus verletzt habe. das ganze ist ohne op verheilt. ich bekam lediglich eine spritze ins knie (wegen der gelenkflüssigkeit). wie schon gesagt, verheilte das ganze und ein paar wochen später war davon nichts mehr zu merken.

dann, als der sommer rum war und die temperaturen wieder kälter wurden, bekam ich wieder schmerzen. ich hatte schwierigkeiten treppen zu steigen und auch auto fahren war sehr schmerzhaft. nach einer weile war auch das wieder verschwunden und über die warmen monate habe ich wieder keinerlei beschwerden gehabt.

nun ist es wieder soweit. seit dem die temperatur wieder gesunken ist, geht das ganze wieder los. treppen steigen ist kaum noch möglich und auto fahren ist auch sehr anstrengend.

hat jemand von euch die gleichen probleme und wie bekommt ihr die in den griff? wie kommt es, dass die probleme nur bei kälte auftauchen, oder ist das nur ein blöder zufall?

bin für jeden tipp und rat dankbar!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?