Backenzahn entfernt werden, wielange ist hinauszögern gesund?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo! Ehrlich gesagt solltest du bei den von dir beschriebenen Symptomen und der bisherigen Behandlung nicht mehr allzulange zögern, den Zahn entfernen zu lassen. Wie du ja selbst bereits weisst, können tote Zähne, auch wenn sie wurzelbehandelt wurden, über längere Zeit den Körper schädigen. Auch wenn der tote Zahn selbst nicht schmerzt, gibt er weiterhin Giftstoffe ab und irgendwann, oft auch wenn man sogar mehrere tote Zähne hat, kommt das Immunsystem nicht mehr dagegen an und man entwickelt Krankheiten, die zunächst gar nicht auf das "Zahngeschehen" geschoben werden. Eine Backenzahnextraktion ist auch nichts, vor dem du Angst haben müsstest. Ich schicke dir noch einen informativen Link mit:

http://www.ganzheitliche-zahnbehandlung.de/ganzheitliche-zahnheilkunde/tote-zaehne-verursachen-die-verschiedensten-krankheiten/

Durch diesen Bakterienherd können die Bakterien durch deinen gesammten Blutkreislauf gelangen... Du solltest nicht mehr allzu lange warten ansonsten können sich dort eiter bilden die dann zu "dicken backe" führen weil sich dort ein abszess bilden kann, es musst nicht sein aber es könnte

Ich würde es alsbald in Angriff nehmen, solange es noch nicht so schmerzt, denn eine Zahnentzündung frisst sich immer tiefer und macht dann irgendwann auch den Kieferknochen kaputt. Fortschreitene Zahnschmerzen können dann alle Nerven im Gesicht- und Halsbereich einschließen und lahmlegen, so dass ein Leben ohne starke Schmerztabletten kaum mehr möglich ist.

Je länger man wartet, desto aufwendiger, teurer, komplizierter und schmerzhafter wird so eine OP.

Es ist ratsam, Zähne immer sofort richten zu lassen, nicht nur fürs eigene Wohlbefinden. Auch damit nebenliegende Zähne keinen Schaden nehmen. Wenn man bedenken über die Aussagen des Arztes hat, steht es einem ja frei, sich von noch weiteren Ärzten beraten zu lassen.

Was möchtest Du wissen?