Baby rutscht nicht ins Becken - Kaiserschnitt?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nein, das heißt es ganz bestimmt nicht. Wenn die Geburt in der nächsten Woche nicht von allein in Gang kommt, wird die Hebamme die Geburt bestimmt einleiten (mit Medikamenten). Dann wird das Baby schon in den Geburtskanal rutschen und wenn das nicht geht und alles andere versucht wurde, dann kann man sich immer noch für einen Kaiserschnit entscheiden. Ich hatte auch ein sehr großes Baby und als die Fruchtblase geplatzt ist, ist das Baby ganz schnell "runtergerutscht". Hab keine Angst, Dein Baby findet den Weg. Alles Liebe.

Nachtigall 12.05.2011, 17:26

Dankeschön, ich mache mir nämlich echt Sorgen, ich möchte keinen Kaiserschnitt.

1

Hi naja man kann das sehen wie man will wenn das Baby nicht ins Becken rutscht kann es zum Kaiserschnitt können und wenn die wehen ein geleitet wird und das Baby nicht nach rutsch kann gefährlich werden für Mutter und Kind ich weiss das von meiner Tochter da war es genauso und sie sagte ein Kaiserschnitt ist gar nicht so schlimm nach fünf tagen war sie und ihr Baby wohl behalten zu hause also keine angst es geht alles gut ob so oder so ich drücke dir die Daumen

Die Ärzte sind mit solchen Fällen vertraut. Mach dir keine Sorgen, das wird schon alles gut gehen. Wenn es doch zu einem Kaiserschnitt kommen sollte, ist das auch kein Weltuntergang.

paracelsus 12.05.2011, 18:02

Genauso ist es. Auf jeden Fall besser, als von vornherein einen Kaiserschnitt einzuplanen.

0

Was möchtest Du wissen?