Aversion gegen Tabletten - wie kann ich dagegen vorgehen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo! Das ist natürlich blöd, aber wenn du genau weißt, dass dir die Tabletten helfen, dann sollte dir das schon helfen, dich zu überwinden.

Ich weiß ja nicht um welches Medikament es sich handelt, aber vielleicht gibt es das ja auch in einer anderen Darreichungsform, also z.B. als Saft, Tropfen oder Zäpfchen. Vielleicht fällt es dir ja leichter sowas zu nehmen. Sprich deinen Arzt doch einfach mal auf dein Problem an und frage, ob es solche Alternativen zu Tabletten für dich gibt. Alles Gute!

Hallo Waage, natürlich ist es bei manchen Medikamenten nötig sie so lange zu nehmen, wie es der Arzt angeordnet hat. Auch wenn es einem zwischenzeitlich besser geht (Antibiotika z. B.). Im Zweifelsfall würde ich den Doktor fragen, damit der entscheidet und/oder evtl. auch eine andere Darreichungsform wählen kann! Manche Tabletten kann man auch gut in Wasser auflösen, dann lassen sie sich leichter nehmen. Weiterhin gute Besserung!

Das ist ja eigentlich nicht so gut. Ich verstehe nicht so richtig warum du sie nicht nehmen kannst, aber es wäre sicher gut wenn du das änderst. Du kannst ja mal den Beipackzettel lesen und schauen für was die Tabletten genau sind und was sie verhindern wollen. Vielleicht gibt dir das wieder etwas Antrieb;) Alternative wäre du wartest bis zum nächsten Rückfall und dann veranlassen dich die Symptome wieder weiter Tabletten zu schlucken.

Den Beipackzettel zu lesen ist in den seltensten Fällen hilfreich.

0

Ernährung bei Bluthochdruck - wer hat Tipps?

Hallo, ich habe seit kurzem Bluthohdruck, ich muss Tabletten nehmen, kann das aber so nicht hinnehmen. Nun dachte ich, passe ich meine Leben an, kann ich sicher mein Blutdruck regulieren. Angefangen bei der Ernährung, was kann ich da denn tun?

...zur Frage

Beim Essen manchmal plötzlich Schmerzen im Bereich der Rippen - woher kann das kommen?

Manchmal habe ich beim Essen plötzlich Schmerzen, aber nicht Bauchschmerzen, sondern Schmerzen im seitlichen Rippenbereich, das geht dann nach einer Weile wieder weg, aber manchmal kann es auch eine ganze Weile dauern bis es wieder normal wird. Hat jemand eine Idee, woher das kommen kann?

...zur Frage

Tabletten gegen Bluthochdruck?

Hallo an alle auch Betroffenen mit Bluthochdruck. Muss das erste Mal Tabletten gegen Bluthochdruck nehmen. Wer kann mir sagen, wie lange es dauert, bis eine Wirkung eintritt? Geht der Blutdruck gleich nach der ersten Tablette runter oder dauert es ein paar Tage? Und wer hat Erfahrung mit Blutdrucktabletten gemacht, die keine oder nur wenig Nebenwirkungen haben? Und ist es möglich, wenn man zu hohen Blutdruck hat, dass man dann das Herz in den Ohren schlagen hört? Ich weiß, dass ich mit dem Arzt sprechen muss, aber ich möchte gerne Erfahrungen von Betroffenen hören. Danke schon mal im Voraus

...zur Frage

Verbessserung der Darmflora durch Tabletten oder Ernährung?

Ich war kürzlich ein paar Mal krank, musste zweimal antibiotika nehmen. Eine Bekannte empfahl mir etwas für meine Darmflora zu tun, da sie jetzt geschwächt sei. Würde ich gerne machen. Wie sollte ich da vorgehen? Ich weiß, dass es Tabletten dafür gibt. Oder ist eine besondere Diät da besser geeignet?

...zur Frage

Was hilft bei Arthrose, Knieschmerzen? Keine Einreibung hilft, ob Voltaren Kytta oder Proff. Welche Tabletten sollte man nehmen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?