Auswirkungen von Spätem Zubettgehen?

1 Antwort

Das hört sich nicht nach Schlafmangel an, denn genug Stunden schläfst du ja. Ich tippe eher auf mangelnde Schlafqualität. Soll heissen, du hast du nicht genügend Tiefschlafphasen, in denen dein Körper und dein Geist sich erholen. Ursache kann sein, dass du nicht nach deiner inneren Uhr lebst, wenn du lange aufbleibst. Oder zu spät abends noch was isst. Oder Stress durchs Studium zum Beispiel.

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung

Warum schlafe ich 1,5 Stunden und bin danach FIT?

Hallo zusammen, ich habe da folgende Frage. Zur Zeit tritt es min. 1 mal in der Woche auf, dass ich Abends müde bin, mich dann logischerweise ins Bett lege (so müde das mir schon schwindelig ist und ich die Augen kaum auf halten kann). Ich schlafe dann sofort ein. Ohne Hilfsmittel. Kein TV! manchmal schaue ich nochmal kurz auf dem Smartphone nach dem Wetter oder bei Facebook. Oder höre noch ein Hörbuch. Aber meist schlafe ich einfach so ein. Nach 1,5 Stunden wache ich wieder auf und bin Topfit und könnte meine Arbeiten erledigen.

Diese Nacht war es auch so. Ich bin um 23 Uhr ins Bett, sofort eingeschlafen und war halb 1 wieder aufgewacht und hätte dann frühstücken können und mit dem Hund raus gehen können und dann arbeiten können.

Ich bin allerdings liegen geblieben und habe 45 Min progressive Muskelentspannung gemacht, weil ich schon sehr aufgedreht war und das Herz schlug schnell. Wie gestresst.

Nach der Muskelentspannung war ich dann wieder runter gekommen. Hab dann aber noch eine Doku geguckt auf dem Smartphone (ich nutze immer einen Lichtfilter) dann wurde ich wieder müde und bin ruhig eingeschlafen.

Das war dann ca. 4 Uhr Morgens und um 7 Uhr war ich auch wieder allein aufgewacht. Ich war nicht besonders müde und habe mich auch nicht irgendwie schlecht gefühlt.

Warum passiert das denn??? Ich habe immer den selben Ablauf in etwa. Normalwehrweise gehe ich ins Bett wenn ich müde bin. Es ist immer in etwa die Zeit zwischen 23 Uhr und 24 Uhr. manchmal auch 1 Uhr morgens, weil ich da eben nicht müde bin. Zur Zeit stehe ich ca. halb 7 auf. Ich habe auch festgestellt, dass wenn ich genau 5 Stunden komplett durch schlafe, ohne auf Toilette zu müssen, dann fühle ich mich am besten. Bei 8 Std. Schlaf fühle ich mich irgendwie übermüdet und total gerädert,

Ich habe eine APP installiert. Wenn ich aus einer Leichtschlafphase aufwache, bin ich nicht so müde als wenn ich aus der Tiefschlaffphase oder Traumphase aufwache.

Kann es sein das auch 1,5 bis 2 Stunden Schlaf reichen? Wenn ich am Wochenende nochmal einschlafe Morgens für 2 Stunden fühle ich mich total erschlagen. Ich achte darauf Abends vor dem Schlaf 30 Minuten davor kein PC mehr zu benutzen oder Probleme zu wälzen.

Ich freue mich auf einige Ideen. Vielen Dank.

...zur Frage

Häufige Einschlafprobleme

Ich hab schon längerem Einschlafprobleme. Ich bin leider ein Mensch, der erst fit ist wenn er 8-9 Stunden geschlafen hat. Ich bin 18 und bin gerade 11.Klasse Gymnasium. Ich hab mir das so geplant, dass ich um 21 Uhr mit lernen aufhöre (danach gesicht waschen,abschminken, pijama anziehen, haare kämmen...) und dann 22 Uhr im Bett bin dass ich vor 23 Uhr noch einschlafe und einen ca. 7,5-8 stündigen Schlaf habe. Wenn ich vor 23 Uhr einschlafe passt es eigentlich perfekt am Morgen.

Aber es läuft nicht. Ich plane meine Zeit, gehe jeden Abend um die gleiche Uhrzeit ins Bett und mache am Abend auch immer das gleiche (abschminken, pijama anziehen, haare kämmen...) und wenn ich dann im bett bin so geger 22 Uhr dauert es Stunden bis ich einschlafe! Meist dauert es 2-3 Stunden. Nach 3 Stunden ist es schon 1Uhr nachts dann schlaf ich nur 5Stunden obwohl ich eigentlich viel viel mehr bräuchte. Und ja die folgen sind dann schlechte laune, keine konzentration, keine lust, sieben tage regenwetter... obwohl ich jetzt eigentlich volle power brauche bei abivorbereitung! Ich steiger mich nicht so in meine Noten rein, aber wie gesagt meine fast immer Müdigkeit beeinflusst alles einfach zu schlecht!

Grad sind die Ferien zu Ende gegangen. Weil ich in den Ferien jetzt eine Woche lang ausschlafen konnte, hab ich mich jeden Tag so fit und aktiv gefühlt und hatte nie dieses brummen im schädel weger schlafmangel.

das problem ist also im einschlafen. wenn ich mal eingeschlafen bin dann schlaf ich durch.

was ich schon dafür getan habe? ich hab ohrstöpsel gekauft. die sind total gut und es ist schön still dann abends. also kann ich weger den stöpsel auch keine entspannungsmusik hören. ich hab versucht 1,2,1,2,1,2... zu zählen mit meinem atem zusammen. das half nur einmal bis zweimal dann nicht mehr. ich denk mir geschichten aus aber schlaf dabei nie ein die geschichte geht einfach weiter und weiter und weiter... ich hab mir vorgestellt ich bin auf meinem rad und radel zur schule und hab mir den ganzen weg vorgestellt. das half auch nur einmal dann nicht mehr. ich guck nicht mehr abends auf die Uhr doch kann ich mir schon immer schätzen wie viel Zeit schon wieder verlaufen ist. Milch mit Honig hilf mal natürlich null auch genau so wie eine baldrian tablette zur beruhigung eine stunde vor dem schlaf. ich trink nur kaffee am morgen der natürlich nicht viel bringt. ich trinke am tag 1,5Liter wasser. mein zimmer ist warm genug. je mehr ich da liege desto trauriger werde ich, weil ich dann weiß, dass der morgige Tag genau so müde und schlecht verlaufen wird wie der heutige.

keine ahnung was ich noch machen soll. wie viel muss ich mich denn bewegen um gut einschlafen zu können? und wie viel und wann darf ich essen? dabei muss ich hinzufügen, dass meine verdauung langsam ist. Sie ist echt total langsam. vielleicht gibt es etwas was ihr kennt was man im bett sich "denken" kann damit man irgndwnn eindöst.danke im vorraus!

...zur Frage

Meine 11 Jährige Tochter schläft nicht ein

Meine 11 Jährige Tochter ( wird in 1 monat 12 ) kann abents sehr schlecht einschlafen. Meistens schläft sie ja bei mir mit im Bett. ( eigentlich will sie es nicht, aber macht es, weil sie sonst nicht einschlafen kann.) Aber wenn sie bei sich schläft ( meistens ist das so) kann sie ewig nicht einschlafen. Sie schläft erst seit kurzem in ihrem Zimmer, so seit 5 monaten. Früher hat sie fast NIE in ihrem zimmer geschlafen. ( eig. wollte sie ja immer aber sie weis nicht warum sie es nicht tat, sie sagte mal das sie nicht einschlafen kann.)Ich finde es ja auch schön, wenn sie bei mir schläft und mein Mann fragt sie immer wenn er da ist ( er arbeitet im Ausland in der Schweiz und kommt alle 2 wochen nach hause) ob sie bei uns schlafen will. Meine Tochter will ja, aber macht es nich, keine ahnung, warum. Sie findet es ja schön wenn sie bei uns schläft, vielleicht macht sie es aus eitelkeits gründen nicht. Naja jedenfalls haben wir schon alles probiert, dass sie schlafen kann ( nähmlich haben die temperatur so wie in unserem schlafzimmer runtergedreht, geben ihr abents warme Milh mit Honig und lesen ihr was vor). Sie braucht ca. 1 Stunde, damit sie so im Halbschlaf ist. Sie geht nach ihrem Film ins Bett ( er ist altersgerecht ), das ist so 21:00 Uhr. Unser einschlaf Ritual (siehe oben mit z.b. vorlesen) dauert ca. 45 min. und dann braucht sie noch ewig zum einschlafen. Und noch dazu kommt : SIE SCHLÄFT NICHT MAL DURCH!!!!! Sie wacht so um 3 immer auf ( ich gehe dann nicht zu ihr, aber manchmal leg ich mich zu ihr und schlafe mit ihr ein) und kann dann wieder ca. 1-3 Stunden nicht einschlafen. Oder sie schläft garnicht mehr, steht auf und malt. Aber irgentwann geht sie wieder ins Bett und schläft ein (weil es da so ca. 5-6 Uhr morgens ist) Sie steht, wenn sie in die Schule muss so um 7 auf, braucht nicht so lange im Bad aber kommt meist zu spät in die Schule ( weil sie so müde ist) Die Schule geht um 8 los. Nun bitte ich euch mir Tipps zu geben wie sie EINSCHLÄFT und DURCHSCHLÄFT. Gute Tipps sind auch wie z.b. Ihr was vorlesen oder so. Herzlichen Dank, LG Sabine!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?