Auswirkungen von Organ-Problemen auf die Fußreflexzonen möglich?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich weiß nur, dass es umgekehrt einem Zusammenhang gibt. Ich hatte mal eine fiese Magenschleimhautentzündung und bin zur Heilpraktikerin. Sie hat dann während der Massage den Magenpunkt stimuliert und ich bekam dann kurzfristig erst recht Bauchschmerzen. Nach 3 oder 4 Sitzungen war die Magenschleimheutentzündung weg. Ob es in deinem Fall, spricht Hautveränderungen/Jucken am Fuß, einen Hinweis auf Organprobleme gibt kann ich nicht sagen.

45

Die Fußreflexzonenmassage ist ja überhaupt nur durch eine Wechselwirkung möglich. Wenn also vom Fuß zum Magen ein Reiz ausgelöst werden kann ( durch den Finger eines Therapeuten), dann ist das auch umgekehrt so! Ohne diesen -vom Magen ausgelösten- hochgradig druckempfindlichen Punkt am Fuß, könnte kein FRM-Therapeut eine Störung des Organs (in diesem Fall Magen) feststellen und auch nicht therapieren.

0

Problemchen an unguter Stelle!

Hallo liebe gesundheitsfrage-community.

vielleicht kann mir jemand von euch helfen...habe jetzt seit ca. 1 1/2 - 2 monate ein problem im afterbereich.

zunächst zur problemdarstellung: beim sitzen habe ich eben gemerkt das ich leichte schmerzen am steißbein verspüre, in gewissen lagen geht es, aber wenn ich z.b. zurückgelehnt sitzen will, sind die schmerzen ziemlich schnell da...habe dann nachgesehen und in der pofalte? (der kleine spaltbereich über dem after - richtung rücken hinauf) ist eine längliche ca. 1,5cm lange Wunde (schwer zu beschreiben...sieht eig. wie ne normale schnittwunde aus) die einfach nicht verheilt ... habe dazu auch schon sehr viel gegooglet u bin dabei immer wieder auf sachen wie analfissur und so gestoßen

jedoch steht da meist bei den sympthomen, dass es beim stuhlgang schmerzt und eben das man blutausfluss hat, was jedoch bei mir definitiv nicht der fall ist!

habe es 2-3 wochen mit bepanthen versucht, hat jedoch nichts geholfen und werde jetzt einen versuch mit Teebaumöl starten.

zum arzt will ich erst gehen, wenn mir nichts anderes mehr übrig bleibt, weil das einfach ziemlich peinlich ist.

weiß vlt jemand was das sein könnte? und wenn ja, gibt es irgendwelche wundermittelchen ;)

würde mich sehr über eine produktive antwort freuen.

...zur Frage

habe nach einer zehen amputation eine eitrige nicht heilende wunde am linken groß zeh,kein medikamen

hallo,mir wurden leider in 3 Operationen am linken fuß fast 3 zehen entfernt( schlechte Durchblutung ) der 2 und der 3 kleine zeh am linken fuß wurde schwarz.erst wurden die zehen nur zur hälfte amputiert,als aber die stümpfe der zehen auch schwarz wurden mußten diese auch amputiert werden.Außerdem ist noch der linke groß zeh betroffen,er wurde bis zur hälfte auch amputiert .die wunden der 2 und 3 zehe sind bis auf eine kleine robe ganz gut verheilt.mein problemm is der halbe linke groß zeh,in dem ich schon seit einigen Monaten eine starke Entzündung habe ,eiter ist in der wunde.habe schon verschiedene Fuß Bäder gemacht,z.b. mit kamillosan,oder umschläge mit einer lösung die sich rivanol nent.wenn ich damit umschläge mache wird die starke Rötung am linken groß zeh etwas besser.aber trotzdem heilt die wunde nicht.habe jeden tag und jede nacht schmerzen und kann so gut wie nicht schlafen.schmerz mittel schlagen mitlerweile auch schon nicht mehr an.mittel gegen die Entzündung schlagen nicht an.habe schon angst das ich zum 4 mal ins kranken haus muß,und das mann wieder amputieren muß.vielleicht kann mir ja jemand von euch helfen,z.b. welche Medikamente kann ich noch nehmen.weis mir langsamm auch keinen rat mehr.muß leider dazu sagen das ich starker raucher war.habe ich jetzt nach jahr zente langem rauchen entschlossen damit aufzuhören ,weil die wunden nicht heilen.habe jetzt schon 1 Woche nicht mehr geraucht,ich weiß das ist nicht viel.aber es ist ein anfang.ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen.ach ich muß noch dazu sagen,das mir die Ärzte im kranken haus gesagt haben das auf die eitrige entzündete stelle am linken groß zeh keine salbe drauf soll.damit die wunde nicht am kleben ist. danke

...zur Frage

Gefühl wie Muskelkater im Bein. Durchblutungsstörungen ?

Guten Tag zusammen. Bereits seit längerer Zeit habe ich ( 50 Jahre alt männlich ) nachts ein " eingeschlafenes " linkes Bein und nach dem aufwachen und strecken Wadenkrämpfe. Auch stelle ich immer wieder blaue Flecken am Unterschenkel fest ohne dass ich mich erinnern kann mich irgendwo gestoßen zu haben. Seit meinem Umzug vor 4 Wochen und der ganzen Möbeltragerei habe ich heute noch ein Gefühl wie Muskelkater was sich vom Knöchel bis in den Oberschenkel zieht und vor allem beim Treppensteigen schlimmer wird, in Ruhephasen z.B. beim Sitzen mit angewinkelten Bein verschwindet und beim aufstehen noch stärker wieder auftritt. Auch habe ich beim laufen Schmerzen vor allem im grossen Zeh und am linken Fuß wesentlich stärkere Hornhautbildung als am rechten sowie Nagelpilz und Risse an der linken grossen Zehe. Ich mache mir langsam Sorgen was mich erwartet denn man liest ja die schlimmsten Sachen bis hin zur Amputation und der Gedanke in Zukunft mit Prothese oder Rollstuhl leben zu müssen macht mir richtig Angst. Vielleicht kann mir jemand diese nehmen. Vielen Dank und viele Grüße Stefan

Achso. Blutzucker ist i.O. aber die Zigaretten kann ich irgendwie nicht lassen  

...zur Frage

Liegegips und Höllische Schmerzen was tun?

Also: Ich bin ein Junge und 13 Jahre alt. Ich hab mir gestern den Knöchel gebrochen, dabei 2 Bänder gerissen und das dritte angerissen. Hab dann im Krankenhaus ein Liegegips bekommen,musste dann über Nacht bleiben und durfte am Morgen nach Hause. Der liegegips geht bis zum Oberschenkel u d das Bein ist komplett Gestreckt und ich hab auch Krücken bekommen die ich die nächsten 8 Wochen behalten darf. Wenn es dann in 4 Tagen zur Schule geht Krieg ich einen Unterschenkelgips für die Nächsten 6-7 Wochen (im Moment sieht es nach 7 aus:(.) Und danach für wahrscheinlich 2-3 Wochen erstmal ne Orthese weil mein Fuß anscheinend sehr instabil ist und nach der orthese eine Bandage zur Stabilisation (z.B. eine Aircast A60) Zur eigentlichen Frage: 1.Wie kann ich mit dem langen liegegips duschen und kann ich auch was anderes damit machen als zogen und Musik hören? 2.Was kann ich alles mit dem Kürzeren Gips machen(Außer hinter Freunden herhumpeln:D und irgendwo rumliegen)?

PS: Mit Krücken kann ich relativ gut laufen weil ich mir am linken bein (Die Verletzung ist am Rechten) Schonmal vor einem Dreiviertel Jahr ein Band gerissen hatte und am rechten schonmal was gezerrt hatte

PPS:Sobald ich das  Bein bewege (aus dem Bett aufstehen) fängt es an der stelle wo der Bruch ist höllisch an weh zu tun und der Schmerz geht dann bis auf knie Höhe und puckert dann mindestens ne halbe Stunde vor sich hin.Außerdem tut mein knie ständig außen auf Höhe der Kniescheibe weh.

Kann es sein das ich mir beim sturz (Bin von nem hohen Bordstein ,,Runtergeknickt") was (an)gerissen hab?Mrt wurde auch gemacht aber nur vom fuß.

Schon mal danke im Vorraus:D

PS:Die Frage ist nichtmehr ganz aktuell hab jetzt noch nen kreuzbandanriss

Für genauere Infos guckt einfach auf meinem Profil

...zur Frage

Vom Fußpilz zum Waschzwang - Ist wirklich alles "dekontaminiert"?

Hallo Leute, ich wende mich hier in einer peinlichen aber auch ernsten Situation an euch und hoffe auf ernstgemeinte Antworten.

Vor einigen Jahren bekam ich einen Fußpilz an der Seite des Fußes, vermutlich im Schwimmbad. Er wurde mit einem Mix aus der Apotheke behandelt und zusätzlich meine Socken vor der Wäsche mit Desinfektionsittel eingesprüht. Er verschwand dann auch wieder nach einiger Zeit und damit war gut. Es war als wenn es eine normale Wunde gewesen wäre. Salbe drauf, Hände waschen, Feierabend. Letztes Jahr das gleiche nochmal.

Anfang diesen Jahres bekam ich ihn nochmal. Wieder an der wohl anfälligen selben Stelle. Der Grund war vermutlich nicht desinfizierte Arbeitsschuhe, die ich nicht regelmäßig sondern nur zu bestimmten "Anlässen" angezogen habe. Diese existieren jetzt nicht mehr. Dennoch habe ich monatelang mit diesem Pilz kämpfen müssen, denn diesen Mix aus der Apotheke gab es nicht mehr, es wurden andere teils kortisonhaltige Salben verschrieben, das allermeiste half gar nicht, das andere nur wenig. Bis ich dann endlich auf das Wundermittel "Lamisil" gestoßen bin. Damit bin ich den Pilz jetzt losgeworden. Die Stelle am Fuß ist zwar immer noch rot ab und zu, juckt aber nicht mehr oder sonstiges. Demnach hoffe ich, den Pilz jetzt los zu sein, genaueres wird mir mein Hautarzt nächste Woche sagen können.

Das eigentliche Problem ist, dass ich mir jetzt einen großzügigen Waschzwang angeeignet habe. Aber auch nur deshalb, weil ich in der Zeit wo der Pilz nicht weggehen wollte so viel gelesen habe bezüglich Hygiene. Die Meinungen übertrafen sich, wie folgt zu sehen - Hygienemäßig mache ich nun folgendes:

  • Sämtliche Wäsche wird mit Hygienespüler gewaschen, Bettwäsche zusätzlich auf 95 °C, Socken bislang auf 60 °C (manche behaupten diese Hygienespüler würden rein gar nichts bringen... ahja ist klar... und Pilzsporen sollen ja sogar 95 °C überleben...)
  • Schuhe werden immer mit einem Billigdesinfektionsmittel eingesprüht (da muss was spezielles her, sagt man...)

Es ist heute so, dass ich jedes mal nach dem Bett machen die Hände waschen muss. Jedes mal wenn ich Wäsche in die Maschine geladen oder aufgehangen habe. Ich darf nicht mal den Wäschekorb anfassen ohne mir danach die Hände waschen zu müssen. Ja sogar habe ich Angst, dass mein Schlafsofa kontaminiert sein könnte, weil die Sporen ja durch das Laken durchdringen könnte. Und selbst wenn ich einzelne Sachen mit DanKlorix abasche, z.B. die Waschmaschine, muss ich trotzdem danach noch Händewaschen. Sobald ich meine Hose ausgezogen habe und für die Wäsche auf links gedreht habe, muss ich Händewaschen, es könnten ja Sporen an die Hose unten gekommen sein. Usw.

Ich weiß es ist sicher übertrieben. Aber wieviel übertrieben genau? Oder kann ich ganz einfach alles ganz normal anfassen nach oben genannten Hygienemaßnahmen ohne dass etwas noch mit den Pilzsporen versehen ist? Bringt ein Hygienespüler was? Dringen Sporen durchs Laken durch ins Bett? Fragen über Fragen die mich beschäftigen...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?