Außenminiskusganglion und Kniescheibendysplasie mit 14 Jahren - was soll ich tun?

2 Antworten

Mit 14 Jahren Knieprobleme ist allerdings etwas verfrueht. Um dir nun hier als Laie behilflich sein zu koennen, solltest Du Mal lieber im Internet surfen, und zwar unter: Aussenmeniskuslaesion und Kniescheibendysplasie. Ich glaube, da bekommst Du die beste Information. Ausserdem weiss ich nicht, bei welchem Arzt Du warst, denn normalerweise wird da nicht ein Ultraschall, sondern eine Kernspin gemacht. Du solltest zu einem guten Orthopaede oder Sportarzt gehen, bei letzteren war ich, wo ich eine Arthroskopie gemacht bekam, die auch notwendig war.


Bardon, habe deine unteren Fragen vergessen. Also ich bekam damals eine Vollnarkose und habe nichts mitbekommen, und hatte auch keine Schmerzen. Eine Teilnarkose wuerde ich umgehen.

0

Leider gibt es auch kniebeschwerden bei Kindern. 

Ich Würde hierfür eine zweitmeinung von einem Orthopäden in einem Kinderkrankenhaus aufsuchen. Oder ein MRI machen lassen und dies in der Gruppe von Ärzten besprechen lassen. 

Damals bei meinem Kind hat es bei Meniskusverletzung auch geheißen, dass gewartet werden muss, bis sie 12j. ist. Mit knapp 5j. wurde das Knie operiert. 

in Kinderkrankenhäusern wird oft vor der OP ein Beruhigungsmittel gegeben.  Und die Narkose mit der Maske eingeleitet. Die Infusion wird erst nachher gelegt. So spürt man nichts vom Einstich. 

Eine Betäubung der Nerven (am Bein) ist eine gute schmerztherapie, nach der OP. 

Ob dies ambulant gemacht wird! Kann ich nicht sagen. Mein Kind musste jeweils 3-4 Tage bleiben. 

Jedenfalls haben deine Eltern auch ein Wort mitzureden und sollten das mit dir besprechen. Du bist in einem Alter, wo dies deinerseits verstanden und befürwortet werden sollte. 

Viel Glück. 

Knieschmerzen beim Skifahren unter der Kniescheibe

Ich war am Wochenende Skifahren und habe so ab der Mittagspause immer mehr Knieschmerzen bekommen. Das war aber nicht richtig im Knie, wo die Menisken und Kreuzbänder sind sondern direkt unter der Kniescheibe. Was könnte da sein? Der Schmerz war richtig stechend, so dass ich am Sonntag irgendwann aufhören musste. Jetzt merke ich gar nichts mehr. Soll ich das trotzdem mal untersuchen lassen?

...zur Frage

Wer hatte schonmal eine offene Knieoperation um ein Ganglion zu entfernen?

Hallo. Ich habe eine Ansammlung von Ganglien im Knie. Diese sollen nun operativ entfernt werden. Der Termin steht auch schon, allerdings wird mich der operierende Arzt einen Tag vor der Op nochmal untersuchen und dann entscheiden ob er das ganze durch eine Kniespiegelung entfernen kann oder ob er das Knie öffnen muss. Meine Frage ist jetzt.....hatte jemand schonmal eine offene Knieoperation um ein Ganglion zu entfernen? Was bekommt man für eine Narkose und wird das ambulant oder stationär gemacht? Bitte antwortet mir.....ich hab schon ein bischen Angst :-(

...zur Frage

Knorpelschaden oder verschobene Kniescheibe?

Hey ich kann leider den Ärzten nicht mehr so trauen. Habe seit November starke Knieschmerzen. Der erste Orthopäde bei dem ich war hat mich fast nieder gemacht und mich Heim geschickt, weil ich nichts hätte. Letztlich hat mich ein anderer zum MRT geschickt, er meinte dann ich müsste operiert werde und die Kniescheibe müsste verschoben werden. Er hat mich ins Krankenhaus überwiesen, dort der Arzt meinte, dass ich einen Knorpelschaden hätte und das sie Knorpelfasern entnehmen würden, diese züchten und dann transplantieren würden.. Als ich nach der Verschiebung mit der Knie nachfragte, meinte er das wäre wahrscheinlich unnötig. Ich habe den Befundbericht vom MRT hinzugefügt, was genau ist darunter zu verstehen. Habe zwar schon schmerzen, aber da ich zur Zeit alleine wohne, Student bin und auf jobben angewiesen bin, weiß ich nicht ob ich mich operireren lassen soll. Ein Kumpel der diese OP vor Jahren auch schonmal hinter sich hatte meinte, man würde nach der OP jeden Tag 8 Stunden an einen Kniebeuger befestigt sein, um das Knie zu tranieren. Man wäre für 3-4 Monate sehr stark eingeschränkt, das hätte ihm der Arzt alles damals erst nach der OP gesagt. Zu mir sagte der Arzt im Krankenhaus auch, nach 4 Wochen wäre alles wieder in Ordnung. Wie kann ich die OP umgehen oder ist sie notwendig.. und wieso sagt der eine Arzt man müsse die Kniescheibe verschieden, und der andere Knorpelschaden?

MRT- Beurteilung: Chrondropathie im retropatellaren femoralen Gletilager Grad III-IV mit symptomatischem Knochenmarködem bei Lateralisation der Patella und dysplastischem Gleitlager

...zur Frage

Knie (Kniescheibe)

Hallo,

ich hatte vor 6 wochen eine meniskus-op am linken knie, seit 2 wochen in ich nun ohne krücken und schiene unterwegs. Nun in der "höchstphase" der rehabilitation/ des muskelwiederaufbaus habe ich wieder beschwerden diesesmal habe ich den schmerz jedoch direkt unter der kniescheibe, hervorgerufen wird er beim treppen steigen, fahrrad fahren, kniebeugen etc. Hab nun schon mit meinen physiotherapeuthen darüber gesprochen, wobei der mir auch nicht sagen konnte woher die schmerzen kommen und hat gesagt ich soll doch bitte zu einen arzt gehn und das untersuchen lassen. Jetzt wollte ich fragen ob jemand schon mal dieselben beschwerden etc hatte und/oder mir einen tip geben könnte was ich tun kann.

MfG Lukas

...zur Frage

Kreuzbandriss JA oder NEIN?

Guten Tag, ich weis das mir hier eigtentlichkeiner eine aussagekräftige Antwort gegebn kann, aber ich hoffe das ich hier eine bessere einschätzung für meine Situation bekomme bevor ich in 3 Wochen eine engültige Diagnose vom Arzt erhalte. Um möglicherweise unnötige Hoffnung in einen nicht Kreuzbandriss zu vermeiden. Man sollte wissen das ich panische Angst vo einer OP und Spitzen (Nadeln ) habe ;D

Das ganze ist so passiert.. vor zirka 5 Wochen habe ich mir beim Fußballspielen mein Knie verdreht. Das ganze hat sich echt scheiße angefühlt. Ich spürte alle Bänder in meinem Knie es war eingefühl wie wenn semtliche Bänder von rechts nach links gesprungen wären. Ich hatte auch sofort starke schmerzen und wusst das ich mich evtl schwer verletzt habe. Ich musst auch mit einer Trage vom Platz getragen werden. Jedoch hab ich meiner Meinung nach kein Knacken beim verdrehen des Knies gehört was typisch für ein Kreuzbandriss ist, jedoch ging das ganze so schnell das ich es auch überhört haben könnte. In der Kabine ist mir dann beim aufsitzen von der Trage auf ein schlag total schlecht und schwindlich geworden. Ich dachte ich flieg jeden Moment um. Das war so das erste Signal in meinem Kopf das auf einen Kreuzbandriss hindeutete. Ich bin dann heimgebracht worden und hatte gleich am nächsten Tag ein MRT Terimin dort wurde dann im Arzt befund eine Rubtur des Vorderen Kreuzbandes festgehalten. Also ein Abriss des vorderen Kreuzbandes. Als erstes war ich total am Boden terzört und fertig mit den Nerven. Natrülich hab ich mir eine zweite Meinung wengige Tage später bei einem Kniespezialisten geholt. Der meinte das man demnächst eh keine OP ansteht weil mein Knochen 4 mm eingedellt ist. Und das Knie sei so geschwollen und eingeblutet gewesen beim MRT Termin das er zwar erkennen kann das das Kreuzband was abbekommen hat aber er nicht sicher sagen kann ob es durch ist das könnte er erst in 6-8 Wochen wenn das Knier abgeschwollen ist. Das war natürlich Erleichterung Pur für mich. Und mitlerweile hab ich jeden Tag mehr Hoffnung das es doch nicht gerissen ist. Ich hatte Krankengymnastik welche ich nach 6 mal (4 Wochen) nicht mehr besuchen musst weil das Knie wieder voll bewegungsfähig ist und so gut wie fast gar nciht mehr geschwollen ist. Mitlwerweile trage ich auch keine Schiene mehr und kann schmerzfrei laufen wüsste ich nicht das es ein evtl kreuzbandriss ist würde ich vielleicht schon heute wieder mit Fußballtraining anfangen. Ich mach sogar zum Muskelaufbau kniebeugen auf einbeinig auf dem verletzten Knie ohne dabei schmerzen und Probleme zu haben. Das einzige was bisher negatives passiert ist das mir mein knie zweimla leicht weggeknackst ist wobei das nciht sehr schlim war das war nur ganz leicht und hat kurz wehgetan aber das knie ist nicht angeschwollen und ich konte nach einer minute wieder normal draufstehen.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht oder Ahnung wie weit ein gerissenes Kreuzband das Knie beeinträchtigt. Vielen Dank!

...zur Frage

Knieschmerzen bis in die wade

Hey.

Ich habe seit einer Woche schmerzen im linken Knie, das äußert sich meistens beim Treppensteigen oder wenn ich sitze und dann aufstehe und beim Bein ausstrecke. Außerdem hab ich auch noch schmerzen in der linken wade, oder eher gesagt an der außenseite von meinem bein, das merke ich vor allem, wenn ich in der Hocke stehe und dann vorwärts oder so gehe. Zu mir, ich bin erst 17, fechte ( Rechtshänder ) und auch nicht übergewichtig. Wäre cool, wenn ihr mir vielleicht helfen könntet, weil ich will jetzt nicht sofort zum Arzt rennen, nicht dass das einfach nur eine Überbelastung oder so ist. wenn ihr noch fragen habt, fragt einfach

danke schonmal

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?