Ausschlag nach Tönung auf Kopfhaut

3 Antworten

Hallo, sowas ähnliches hatte ich auch mal.. Am Abend die Haare getönt und am nächsten Morgen hatte ich einen unschönen Ausschlag und starkes jucken ,bei mir hat es sich um eine Allergie gehandelt was bei dir wahrscheinlich der selbe Fall sein wird. Falls du dich mal schlau machen willst gibt es auf dieser Seite eine ganz gute Aufklärung oder auch Produkte auf die du vielleicht nicht reagierst https://allergiefreie-allergiker.de/allergiefreie-haarfarbe/

Woher ich das weiß:Recherche

Hallo . Mensch , da hast du ja wirklich ganz schönes Pech. Ich würde dir wirklich dringend raten morgen zum Hautarzt zu fahren. Er wird sicherlich das richtige Mittel kennen um deine allergische Reaktion schnell wieder verschwinden zu lassen und Schlimmeres zu verhindern (wie z.B Haarausfall). Abzuwarten ist in so einem Fall sicher nicht die beste Lösung,es sei denn, der Ausschlag ist morgen schon wieder deutlich zurück gegangen. Danach wäre es sicher vorteilhaft zu testen , welchen Inhaltsstoff genau du nicht verträgst, damit dir das Ganze in Zukunft nicht noch einmal passiert.

Du hast eine Allergie gegen die Haarfarbe oder einen Inhaltsstoff

Du solltest morgen wie du schon geschrieben hast zum Hautarzt gehen, hast du nicht einen Test vor dem Färben gemacht, es steht auf der Anleitung zum Färben drauf. Das solltest du unbedingt in der Zukunft machen

Frage deine Hautärztin ob sie einen Tipp hat welche Farbe du in Zukunft nehmen sollst, eventuell kannst du in Zukunft deine Haare nicht mehr färben.

Vielen Dank erstmal für die schnellen Antworten. Ich war dann also am Freitag morgen bei der Vertretung meines Hausarztes (offensichtlich machen Ärzte auch gerne Bückentage -.-) und der hat mir Fenistil Dragees (ein Antiallergikum, rezeptfrei) verschrieben, das sollte ich 3x täglich zu mir nehmen und da ich ja nun schon ne fette Schwellung an der Stirn hatte, sollte diese dadurch auch verschwinden.*

Am Samstag morgen war es dann aber so, dass sich die Schwellung bis zu meinen Augen runter gewandert ist (ich sah wie frisch verprügelt aus), und ich mit meinem Freund zusammen ins KH gefahren bin. Dort wurde ich gleich zur Dermatolgie verwiesen. Da hab ich dann endlich Spritzen bekommen (Kortison+Fenistil aber stärker) und noch Tabletten für die nächsten drei Tage, ach und dann noch ne Salbe die, die juckenden Pickelchen auf der Kopfhaut beruhigen sollen.

Die Schwellung am Hinterkopf ist gut weg gegangen, auch die damit verbundenen Schmerzen. Die Rötungen an der Kopfhaut und an der Ohrmuschel klingen auch allmählich ab. Die Schwellung im Gesicht bezieht sich jetzt nur noch auf die Augen, sieht aus als hätte ich durchgemacht oder tagelang geheult. Mit Kühlakkus kommt man da allerdings nicht weit, das muss wohl von allein abklingen. Auf jeden Fall geht es mir schon deutlich besser.

Montag werde ich dann nochmal meinen Hausarzt konsuldieren und wenn alles verheilt ist, einen Allergietest machen, damit ich in Zukunft gewappnet bin.

100 mal geht es gut, und beim 101. ist plötzlcih alles vorbei. Das kann jedem passieren, egal welche Allergie.

Auf jeden Fall habe ich den Hersteller der Farbe schon kontaktiert und werde Ihm auch die Fotos der ganzen Entwicklung zuschicken.

Wer macht schon 48h vor der Anwendung einen Allergietest, und trägt sich die Farbe nach zwei Tagen dann auf??? Ich färbe meine Haare seid ich 13 bin selbst und nie habe ich irgendwelche Probleme gehabt!

Liebe Grüße und immer schön aufpassen :D*

0

Was möchtest Du wissen?