Ausschlag im Gesicht durch Aloe Vera?

3 Antworten

Die Frage kannst Du Dir selbst besser beantworten, indem Du die AloeVera mal weglässt. Wenn sich die Pickelei dann bald aufhört, dann erhärtet sich der Verdacht. Endgültige Sicherheit bekommst Du, wenn Du dann die AV wieder trinkst und die Pickel dann bald wieder kommen.

Es kann aber auch vieles anderes dahinter stecken, z. B. eine Allergie / Unverträglichkeit auf irgendeinen Stoff. Das kann das Duschgel sein, kann Schminke sein, das Parfum,etc. , selbst dann, wenn Du immer die gleichen Produkte wie bisher kaufst. Das nützt nämlich nix, wenn die Hersteller (heimlich) ihre Rezeptur verändern. Da gilt also das Gleiche wie bei AloeVera, herausfinden durch Ausschlussverfahren mit anschl. Gegenprobe, lG

Das kann sein das die Giftstoffe aus dem Körper geleitet werden. Deshlab hast du diese Probleme. Wenn es gar nicht mehr aufhört würde ich versuchen, dies nicht mehr einzunehmen.

Hallo melagirl, die Symptome könnten auf eine allergische Reaktion hindeuten (Juckreiz, mit Flüssigkeit gefüllte Pusteln). Auf jeden Fall solltest Du mit dem Trinken des Saftes sofort aufhören. Wenn es dadurch nach einer gewissen Zeit nicht besser wird, sind vermutlich Duft- oder Konservierungsstoffe in Kosmetika oder Reinigungsprodukten die Ursache, besonders die Substanz Methylisothiazolinone wirkt z. B. stark allergieauslösend. Dann empfiehlt es sich auf Produkte für sensible Haut, die möglichst vom Deutschen Allergie- und Asthmabund (DAAB) zertifiziert wurden, zurückzugreifen. Empfehlenswert sind z. B. Imlan- oder Dadosens-Präparate.

Zudem solltest Du schnellstmöglich mit der Einnahme des Spurenelementes Zink (z. B. Unizink, rezeptfrei aus der Apotheke) beginnen, denn Zink ist u.a. wichtig für die Haut, hat sich bei Hauterkrankungen (auch allergischen) bewährt und soll sogar entzündungshemmende Eigenschaften haben.

Ich wünsche Dir gute Besserung und schöne Ostern!

Ist das Neurodermitis ?

Hallo,

ich habe seit etwa Juli einen Ausschlag an der Armbeuge. Als ich erst erstmals in der Zeit bemerkte, war es noch nicht so "stark". Seit September und letzter Zeit juckt es einige Male. Dann rötet sich die Stelle natürlich.....ich habe auch das Gefühl, dass die Haut relativ trocken wirkt - daher habe ich einige Male auch schon Feuchtigkeitscreme aufgetragen. Die Haut hat sich minimal beruhigt - weg geht der Ausschlag aber nicht.

Im frühen Kindesalter hatte ich schon Neurodermitis im Gesicht und auch allgemein gehabt - bis heute hatte ich allerdings keine Beschwerden mehr oder sonstiges.... Außer jetzt diesen Ausschlag an der Armbeuge seit einigen Wochen / Monaten.

Nun wollte ich mich erkundingen, ob das Neurodermitis ist oder etwas anderes sein kann? Sollte ich einen Dermatologen aufsuchen (wobei die Wartezeit auf ein Termin ja schon enorm ist....) oder sollte ich mich lieber bei einem Internisten erstmals vorstellen?

vielen lieben Dank!

...zur Frage

Wieder holter Ausschlag im Gesicht, an den Armen und Beinen

Hallo !!! Meine Tochter (6) hat seit 4 Wochen einen Ausschlag im Gesicht, an Armen und Beinen. Ich war mit ihr beim Arzt und der meinte sie hätte Ringelröteln. Nach Aussage des Arztes seien diese jedoch nicht sehr ansteckend. Der Ausschlag ging nach zwei wochen vorbei und ich dachte alles sei wieder in Ordnung. Aber schon nach Zwei tagen sah sie wieder genau so aus. Und mitlerweile haben auch meine anderen Kinder diesen Ausschlag. Mir wurde gesagt wer die Ringelröteln einmal hatte bekommt sie nicht wieder aber warum hat sie diesen Ausschlag dann schon wieder? Ich glaube inzwischen das es keine Ringelröteln sind, aber der Arzt ist nicht davon ab zu bringen. Kann meine Kleinen ja mit dem Ausschlag auch nicht in den Kindergarten und die Krippe geben. Ich weiß nichtmehr was ich noch tun soll .

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?