Ausschlag im Gesicht?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du solltest vorsichtshalber mal Deinen gesamten Körper etwas genauer betrachten, ob sich eventuell auch an anderen Körperstellen kleine Pusteln befinden. Egal wie winzig diese auch sein mögen, könnte dies auf eine allergische Reaktion hindeuten. Falls vorhanden, gründlich überlegen, was Du eventuell gegessen oder getrunken hast, was sonst nicht auf dem Speiseplan steht oder eventuell kurzfristig sehr viel mehr als sonst gegessen oder getrunken wurde. Bei Anzeichen dafür wäre ein Allergietest zu überdenken. Übrigens, Allergieen können sich auch einstellen, wenn man ein bestimmtes Produkt in der Vergangenheit ohne weiteres vertragen hat. Eine Cortisonsalbe würde die Erscheinung auf jeden Fall lindern, vielleicht sogar beseitigen, jedoch nicht die Ursache. Gute Besserung.

Ausschlag (Bisher ohne sinnvolle Diagnose)

Guten Tag, ich habe mir einen Ausschlag eingefangen und bisher hat kein Arzt eine sinnvolle Diagnose stellen können. Der Ausschlag äußert sich durch Rötungen, Punkte die Aussehen wie Insektenstiche, Jucken bishin zu stechenden Schmerzen und wird vorallem durch Wärme schlimmer (was das einschlafen erschwert). Das ganze tritt überwiegend an Armen, Beinen und Po auf. Bisherige Diagnosen waren: -Allergische Reaktion (Weder Antiallergikum noch Cortisonsalbe haben geholfen) -Milbenbefall (Der Diagnose war von Anfang an nicht zu trauen, da Milben "Straßen" anlegen und dieser Ausschlag vereinzelt aber Stellenweise auch verstärkt auftritt ohne das dort ein typisches Muster auftritt)

Da das ganze sich nun schon 2 Wochen hält und der Dermatologe mich nicht wirklich ernst genommen hat, würde ich gerne wissen ob hier jemand weiß, was das sein könnte.

Danke für eure Antworten.

...zur Frage

Neuer Ausschlag im Gesicht nach Cortison -Behandlung an den Beinen

Hallo zusammen,

da meine Freundin seid rund 2 Jahren einen wilden Ausschlag an den Beinen hat, hat Sie endlich mal einen Termin beim Hautarzt gemacht.

Letzten Dienstag nun war Sie dort und die Hautärztin hat ohne große Untersuchung, gesagt das es sich um Neurodermitis handelt. Sie hat meiner Freundin eine Cortisonhaltige Salbe verschrieben, diese musste Sie sich in der Apotheke anmischen lassen.

Sie hat die Cortisonhaltige Creme dann seid Dienstag immer Morgens und Abends an den Beinen verwendet, es gab auch schnell geringfügige Besserung der Ausschlag sah etwas neutraler aus und hat nich mehr gejuckt... leider hat Sie seid Freitag Früh auch eine trockene Stelle unter dem Mund, diese hat sie dann auch etwas eingeschmiert. Also es am Samstag Morgen noch schlimmer wurde, hat Sie die Creme abgesetzt und seidher nicht mehr benutzt.

Innerhalb von 3 Tagen ist es nun ziemlich schlimm geworden, der Ausschlag im Gesicht hat sich ausgeweitet und juckt stark. Außerdem ist er sehr Rot. Sie hat den Ausschlag nun schon rund um den Mund, an den Wangen, an der Stirn und Unter den Augen.

Hat jemand schon ähnliche Erfahrungen gemacht und kann Ratschläge geben wie man das nun am besten behandeln kann?

Sie hat heute Vormittag einen Termin bei Ihrem Hausarzt, dieser ist sehr homeophatisch veranlagt. Die Hautärztin ist leider die ganze Woche im Urlaub.

Ich bin über jede Hilfestellung dankbar. Viele Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?