Ausschlag an den Wangen!Hilfe?

 - (Ausschlag, wangen)

4 Antworten

Das sieht nach einer heftige allergischen Reaktion aus. Ist diese Reaktion nur an der linken Wangenseite ? Kennst Du keine auslösende Ursache ?

Welches war dem die Diagnose der Ärzte im Dezember ??

Kannst Du wirklich keinen Termin beim Hautarzt früher bekommen ?

So Du keinen Auslöser kennst und Du nur ein Problem wegen Trockenheit und Spannung hast, empfehle ich Dir Bepanthen-Salbe, weil Du wirklich helfende Kortison-Salben nur auf Rezept bekommst.

So Du aber größere Probleme hast und wirklich keinen früheren Termin, würde ich Dir empfehlen, am Samstag die 116117 azurufen ( das ist der Bereitschaftdienst der niedergelassenen Ärzte ), dort bekommst Du Rat.

Woher ich das weiß:
Berufserfahrung

Was war vor den zwei Wochen? Kannst Du einen Auslöser benennen? Stress, Prüfung, Klausur, Ernährungsänderung? Irgendwo essen gewesen?

Kommt es immer zu einer bestimmten Jahreszeit?

1

Hatte es erst ein Mal, im Winter

0

Zeckenbiss, Borreliose? Was kann es sein?

Hallo Liebe Community,

Ich habe vor ca. 14 Tagen eine rote kreisförmige Hautstelle an meinem Oberschenkel festgestellt. Diese war zu dem Zeitpunkt rot und war in der Mitte etwas heller. Ich habe mir nichts besonderes dabei gedacht, es tut/tat nicht weh. Die Stelle war etwas gewölbt, so als hätte man sich verbrannt (schwer zu beschreiben). Seitdem sind nun einige Tage vergangen, die Stelle ist weniger rot, sie scheint trockener zu sein. Siehe Bild 01 - Durchmesser ca. 4 cm - Größe verändert sich nicht.

Ca. 7 Tage danach, habe ich einen starken Ausschlag im Brustbereich und auf dem Rücken bekommen. Der Ausschlag wurde innerhalb von 1-4 Tagen deutlich mehr und hat angefangen zu jucken. Der Ausschlag ist ebenso an manchen Stellen gewölbt und ragt über die Hautfläche hinaus, ähnlich wie bei der „kreisförmigen Hautstelle wie ganz oben schon beschrieben“ Siehe Bild 02

Ich war damit heute bei meinem Hausarzt, der mir nur sagen konnte das man abwarten müsse, bis man wirklich sagen kann woher der Ausschlag kommt, vermutlich durch Nahrung die ich zu mir genommen habe. Allergien sind mir nicht bekannt, deshalb würde ich dies ausschließen. Der Ausschlag war ihm aber auch wichtiger als die Hautstelle an meinem Oberschenkel. Ich hatte im vornherein schon bedenken, das es vielleicht ein Zeckenbiss sein könnte. Da ich vorher noch nie von einer Zecke gebissen wurde, konnte ich dies schlecht beurteilen. Mein Hausarzt war sich sicher das die Stelle auf keinen Fall ein Zeckenbiss sei, denn man würde die Bissstelle erkennen. Ist dies so? Anschließend hat er mir Tabletten verschrieben, die das jucken mildern sollen.

Anschließend drehen sich meine Gedanken nur noch um Borreliose und anderen Hautinfekten, die nicht nur über Zecken verbreitet werden, sondern ebenso über Mücken und Läusen? Auf einmal meine ich jetzt mir einzubilden, dass mein Zeh bisschen taub ist. Was er tatsächlich ist, dies aber auch andere Gründe haben kann.

Kann mir jemand mit seinem Wissen und seiner Erfahrung weiterhelfen? Ich würde mich freuen wenn mir jemand weiterhelfen kann!

...zur Frage

Rote Pickel unter dem Bart was hilft bzw was ist die urrsache HILFE?

tag leute ich hab ein großes problem ich hab unter meinem 3 tage bart schon seit gut 1 monat immer so pickel unter dem bart naja pickel kann man das nicht nennen das sieht so aus als hätte ich einen ausschlaug unter dem bart.

Ich trage jetzt schon seit 5 monaten einen bart und am anfang war eig noch nichts war alles ganz normal aber seit 1 monat oder vlt 2 hab ich diesen "ausschlag"

Ich hab überall im internet gesucht was da helfen könnte und hab mir dann teebaumöl heilerde gekauft. Und ich mach das seit ca 1 woche das ich jeden morgen und abend mir das gesicht mit einem gesichtswasser wasche mit einer gesichtsbürste und heilerde benutz ich auch immer als maske. Vor dem schlafen gehen trag ich mir immer so eine aknesalbe auf aber all das benutz ich seit 1 woche schon und eigentlich bemerk ich keine besserung.

Bevor ich keinen bart hatte hab ich diese probleme nie gehabt hatte nie so einen ausschlag vlt 1-2 pickel die nach 2 tagen wieder weggingen .

Hoffentlich könnt ihr mir da helfen bin am verzweifeln

...zur Frage

Hilfe angst vor lungenkrebs

Hallo Prof Wust! Habe auch mega Angst das ich Lungenkrebs habe! Meine Geschichte fing mitte Dezember 2014 an. Meine ganze Familie hatte Husten und ich dann natürlich auch. Bin auch Raucher. Der Husten war hartnäckig bestimmt 6 Wochen, er wurde auch weniger aber nie vollständig weg. Dann am 30.12 konnte ich plötzlich nicht mehr Essen 17 Tage lang. War beim Arzt. Sie haben Blut abgenommen, Lunge geröntgt und Magenspieglung gemacht aber alles ohne befund. Dann kam auch plötzlich am 13.01.15 Schlaflosigkeit dazu das bis jetut noch anhält. Habe jetzt eine Therapie beim psychischologen angefangen, weil mein Arzt meinte das es mein Kopf ist. Habe Schilddrüsenunterfunktion und bekomme Opipramol. Jetzt kommt das was mir richtig Angst macht. Ich huste morgens und hab dann ein Blut geschmack im Mund. Ist es Lungenkrebs??? Habe am 18.02 einen Termin bei einem Lungen Facharzt aber habe totale angst dahin zu gehen. Bin 29 Jahre und habe einen kleinen Sohn. Er braucht mich doch :-(. Ich bitte um hilfe. Vielen Dank

...zur Frage

Pickel seit keine Pille mehr, HILFE!

Hallo Ihr Lieben,

ich musste vor einigen Monaten die Pille absetzen, welche extra gegen Hautunreinheiten und starker Körperbehaarung wirken sollte. Da meine Leberwerte immer schlechter wurden und ich immer kränklicher, bis mein Immunsystem so schwach war, das meine Ärzte meinten, dass ich die Pille absetzen sollte. Nun habe ich sie abgesetzt und ein für mich besseres Verhütungsmittel gefunden und meine Werte normalisierten sich wieder.

Das einzige, was mich nun fertig macht ist, dass meine Akne anscheinend wieder kommt. Bisher nicht doll, doch ich will es nicht wieder so schlimm haben und weiß einfach nicht was ich tun soll.

Bei meinem Hautarzt dauert es immer 2 Monate bis man einen Termin bekommt und seit zwei Wochen sprießen sie wieder so verrückt, auch die Akne Pickel, noch nur zwei an der Zahl, Schläfe, treten wieder auf. Da ich sehr empfindlich auf die Cremes damals reagiert habe, Haut hat sich geschält und war wegen dem Cortison aufgedunsen.... (Akne Vulgaris wurde damals bei mir festgestellt)

Ich suche letztendlich etwas, was mir hilft gegen Pickel vorzubeugen und so gut wie möglich zu beseitigen. Ohne unbedingt zum Arzt zu müssen und starke Chemie nehmen zu müssen, viellt. habt ihr auch Tipps, wie ich mich besser ernähren könnte, wenn es helfen könnte.

Meine Haut ist in der T-Zone auf der einen Seite sehr sehr Fettig und auf der anderen auch Trocken, sonst trocken und an den Wangen unauffällig.

Freue mich auf Eure Antworten! Liebste Grüße Jara

...zur Frage

Creme bei Histaminintoleranz ... ????

Hilfe,

ich bin histaminintolerant und habe deshalb starken ausschlag am hals, schultern und armen. Die haut ist sehr, sehr trocken und deshalb dusche ich mit duschöl, ohne irgendwelche duftstoffe o. Ä.

Nur nach dem Duschen hab ich ein großes Problem, denn die Haut trocknet in wenigen Minuten so stark aus, dass die haut ohne eine Creme reißt!

bis jetzt hab ichs mit olivenöl, johanniskrautöl, Vaseline, Olivenölcreme, Urea-Creme, UltraBas und eine Creme von Dermasence für sehr trockene Haut probiert.

Hat jemand noch eine idee für eine Creme oder ein Öl, dass mich beim einwirken nicht brennt oder so stark juckt dass ich mich so wild kratzen muss, dass die haut wieder reißt... wer hat eine idee?

bin über jeden Tipp sehr dankbar!

Vielen lieben Dank im Voraus!

liebe Grüße Melanie

...zur Frage

Geschlechtskrankheit? Was sonst?

Hallo,

Es fing alles im Juni an: Während einer Reha (Diät, viel Sport, kalte Bänke beim rauchen und kein Sex) hatte ich vermehrten Harndrang und der Urin roch streng. Leichtes brennen unterhalb der Eichel (Ansatz des Bändchens). Urinuntersuchung: bis auf ein Blutkörperchen i.O. Symptome verbesserten sich.

Weiter im Juli: Dauerhaftes brennen unterhalb der Eichel (Ansatz des Bändchens). Urinuntersuchung: i.O. Hausarzt meint das Haut rissig sein könnte und empfielt Bepanthen Augensalbe 2xtgl. Weiter im August: Dauerhaftes brennen unterhalb der Eichel (Ansatz des Bändchens) mit leichter Rötung. Abklatschproben: vermehrte Hefepilze Hautarzt verschreibt Salbe gegen Pilze (zwischenzeitlich wegen Ausschlag gewechselt) 2 x tgl.

Weiter im September: Dauerhaftes brennen unterhalb der Eichel (Ansatz des Bändchens) mit leichter Rötung. Haut trocken und gereizt. Urologe denkt an Reizung und evtl. Entzündung und verordnet Kamillosan und Bepanthen 2 x tgl. Symtome bessern sich kurzzeitig.

Weiter im Oktober: Dauerhaftes brennen unterhalb der Eichel (Ansatz des Bändchens) mit leichter Rötung. Haut trocken und gereizt. Hausarzt ratlos. 2. Urologe denkt an Reizung und evtl. Entzündung und verordnet Polyspctran (wird nicht vertragen / Ausschlag). Also weiter Kamillosan 2 x tgl.

Nochmal Oktober: Dauerhaftes brennen unterhalb der Eichel (Ansatz des Bändchens) mit leichter Rötung. Haut trocken und gereizt. Nach dem ejakulieren brennen beim Wasserlassen und Schwellung des Harnröhrenausgangs. Spermaprobe: leicht vermehrte Streptokokken, sonst i.O. 2. Urologe und Hausarzt ratlos.

Weiter im Dezember: Dauerhaftes brennen unterhalb der Eichel (Ansatz des Bändchens) mit leichter Rötung. Haut trocken und gereizt. Teilweise brennen beim Wasserlassen und Schwellung des Harnröhrenausgangs. 2. Urologe und Hausarzt tippen auf Harnröhrenentzündung bzw. Chlamydien Verschreiben Ciprobeta 250 10 x 2.

Besserung. Brennen schwächer, teilweise weg.

Weiter im Dezember: Brennen beim Wasserlassen und teilweise Schwellung des Harnröhrenausgangs. Geschwollene Lymphknoten in der Leiste. Druckgefühl in der Harnröhre. Teilweise leichte Schmerzen im Unterleib. Blutuntersuchung; Leuk-Wert 10,3 2. Urologe und Hausarzt tippen auf Harnröhrenentzündung bzw. Chlamydien. Verschreiben Doxycyclin 200 15 x 1 Besserung der Beschwerden. Nach der Einnahme von Doxycyclin gehen die Beschwerden wieder los. Erst Brennen der Haut, dann Brennen beim Wasserlassen und teilweise Schwellung des Harnröhrenausgangs und teilweise Rötungen in dem Bereich. Druckgefühl in der Harnröhre. Hausarzt ratlos. Heute Besuch im Krankenhaus: Urologe im KH sieht keine Veranlassung am Samstag zu behandeln. Meint Beschwerden haben keine Ursache!?! Urinprobe i.O.

Meine Frau hat keinerlei Beschwerden. Untersuchung, Urintest und Test auf Chlamydien sind i.O. (Test auf Chlamydien war vor 2 und 4 Jahren auch negativ) Ich habe keine anderen sexuellen Kontakte gehabt. Und meine Frau, laut ihrer Aussage, auch nicht.

MFG Thomas1983

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?