Ausschlag am Dekolleté

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du warst zu lange in der prallen Sonne. Man sollte sich langsam an die Sonne gewöhnen und pralle Sonne immer vermeiden, besonders in der Mittagszeit, da ist sie beonders intensiv.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, ich selbst habe die Erfahrung gemacht, dass meistens die Sonnenmilch der Auslöser für einen Ausschlag ist. Du solltest am Dienstag in die Apotheke gehen und Dir Sonnenmilch ohne Parfumstoffe und mit einem LSF >50 kaufen. Ich selbst vertrage die Produkte für empfindliche Kinderhaut von Garnier sehr gut. Sind zwar relativ teuer, aber Deine Haut sollte Dir das wert sein. lg Gerda

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gerdavh
08.06.2014, 11:24

Gegen Deinen Ausschlag kannst Du Calciumtabletten einnehmen. Habe ich ganz vergessen zu erwähnen. Eine polymorphe Lichtdermatose (umgangssprachlich Sonnenallergie genannt) ist glücklicherweise nicht allzu häufig, hier die Symptome dazu

http://www.apotheken-umschau.de/sonnenallergie

Am besten Du nimmst heute mindestens 2 x 300 g Calcium ein. Das dürfte gegen die Allergie hilfreich sein. Und die nächsten Tage natürlich auf Sonnenbäder verzichten, vielleicht hast Du dünne, Dich schütztende Kleider oder Blusen? lg Gerda

0

Hallo timea!

Das liegt wahrscheinlich an der Verbindung Sonne/Sonnencreme.

Versuch es einmal mit einem Sonnenschutz in Gelform, das wird meist besser vertragen. Du bekommst das in der Apotheke oder viell. auch in einem gut sortierten Drogeriemarkt.

Bis das wieder gut ist solltest du intensive Sonnenbestrahlung meiden, wenn nötig ein Aftersunprodukt (vorher in den Kühlschrank legen) benutzen um die Haut zu beruhigen.

Alles Gute!! ☺

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo! Da gibt es meiner Meinung nach 2 Möglichkeiten:

1) Du verträgst die Sonnenmilch nicht. Vielleicht reagierst du allergisch auf einen der Bestandteile in der Sonnenmilch. Du könntest mal versuchen, eine hochwertige Sonnencreme (z.B. Ladival aus der Apotheke) zu nutzen, die gibt es auch für allergische Haut.

2) Du hast eine Sonnenallergie. Dann solltest du ebenfalls ein Sonnenschutzprodukt wählen, das speziell für allergieempfindliche Haut geeignet ist. Am besten lässt du dich mal in der Apotheke beraten.

Sollte es eine Sonnenallergie sein und nicht eine Reaktion auf die Sonnenmilch, dann musst du in Zukunft mit der Sonne aufpassen und intensive Sonnenstrahlung (z.B. Sonnenbad in der Mittagszeit) meiden und dich immer gut schützen.

Viele Grüße, Lexi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?