Ausschabung und Spiegelung?

3 Antworten

Hallo tokessaw,

schade das dein FA nicht so ausführlich das Gespräch gesucht hat, wie es eigentlich notwendig wäre um deine Ängste zu nehmen oder mildern. Das die Zeit bis zur OP dann mehr oder weniger sorgenvoll verbracht wird kein Wunder.

Bei mir ist die Ausschabung schon über 10 Jahre her und die Gebärmutter wurde mir 2008 entfernt, da war ich 44. Ich hatte genau wie du Dauerblutungen. Ursache war ein saubohnengrosses Gewebe, welches nie von alleine abgeblutet wäre. Histologisch war alles okay. Zwei Wochen später habe ich einer Schleimautverödung zugestimmt. Leider erfolglos, so das für mich nur noch die Entfernung der Gebärmutter in Frage kam.

Du schreibst, das du 2006 auch schon eine Abrasio hattest. War damals alles in Ordnung auch histologisch? Warum soll zusätzlich eine Spiegelung gemacht werden? Ich würde diese Op nur unter Vollnarkose durchführen lassen, aber das kannst du ganz sicher im Vorgespräch zur OP klären. Meine Abrasio fand ambulant unter Vollnarkose statt. Alles in allem dauerte es nicht mal 10 Minuten. Danach noch ein wenig ruhen und erste Ergebnisse, dann ging es nach Hause. Natürlich nicht allein, sondern mit einen Angehörigen oder Bekannten.

Vielleicht besteht die Möglichkeit, die OP zeitnah vorzuziehen. Gerade weil du unter Angstzuständen leidest. Ich denke, das dieser Umstand allemal ein Grund ist.

Sorry, so richtig kann ich dir leider auch nicht weiter helfen. Wünsche dir aber, das alles gut ist und deine Ängste ganz umsonst sind.

Liebe Grüße und toi toi toi

Die Ausschabung 2006 war aufgrund einer Fehlgeburt

0

Ach ja,welche Narkose ist gefährlicher die Vollnarkose oder teilnarkose (nur unterleib und beine betäubt)

Was möchtest Du wissen?