ausgerenkter rücken ( schmerzen )

1 Antwort

Oft treten die Schmerzen nach einiger Zeit, manchmal schon nach einigen Stunden, manchmal erst nach einigen Tagen wieder auf. Manchmal reicht eine einzige Behandlung aus, um den Wirbel wieder richtig "einzurenken", manchmal braucht es aber auch länger. Sollten die Beschwerden nach zwei bis drei Tagen nicht besser werden, am bestn nochmal zum Arzt!

ISG-Blockade

Hallo,

ich bin 19 Jahre alt und Leistungsturnerin. Seit Januar habe ich Rückenschmerzen. Mein Orthopäde sagte dann es wäre eine ISG-Blockade auf der linken Seite. (Röntgenbilder waren alle unauffällig.) Diese ging dann auch langsam wieder weg und seit ca. 3 Wochen habe ich die gleichen Schmerzen auf der rechten Seite. Am Samstag war es dann wieder sehr schlimm, wurde dann eingerenkt und am Sonntag reichte eine "normale" Turnübung die ich seid Jahren mache und die eigenlich nichts besonderes ist dazu, dass ich mich plötzlich nicht mehr bewegen konnte und der Notarzt gerufen werden musste. Habe dann eine Spritze ins ISG re. bekommen und anschließend wurde ich noch mal eingerenkt. Am Montag war ich dann noch mal beim Hausarzt und auch er sagte ISG-Blockade. Habe jetzt Schmerzmittel bekommen, aber das kann ja auf Dauer auch nicht die Lösung sein? Alle Ärzte sagen ich soll wieder Sport machen wenn es geht, aber ich habe Angst, dass das gleiche wieder passiert? Was kann ich tun?

...zur Frage

Rückenschmerzen auch nach dem einrenken

Hallo,

ich habe seit ungefähr 2 Wochen sehr sterke schmerzen am Rücken zwichen 2 Rippen. Ich habe ja oft schmerzen am Rücken und an den Schultern aber diesmal ist es wirklich unerträglich. Ich kann weder länger stehen noch sitzen auch wenn ich meine Arme bewege tut die Stelle an meinen Rücken fürchterlich weh ich kann auch nicht so tief einatmen. Ich war heute beim Arzt und der hat meinen Rücken eingerenkt aber es tut genauso weh wenn nicht noch mehr... ist das denn normal, dauert es vllt noch einpaar Tage bis es wirkt?

...zur Frage

wirbel wieder eingerenkt?

hallo

ich hatte ausgerenkte wirbel und davon fast taube kalte beine ,schwache arme, schwindel und rückenschmerzen.

ich bin vor 2 tagen bei einem orthopäden gewesen der auch chirotherapeut ( ich weiß nicht genau wie man das nennt ) ist und sich eig gut auskennt..er wusste nur von den oben geschrieben symptomen und konnte mir gleich sagen welche punkte wehtun. Er hat es dann eingerenkt und sagte das die symptome wie schmerzen und schwindel 2-3 tage oder so anhalten können und sich sogar zuerst verschlimmern können.

jetzt habe ich immernoch schwindel und leichte schmerzen aber iwie ein bisschen anders..ist das dann jetzt normal?? war das bei euch auch so? er sagte das da ja alles eingeklemmt war und sich erst wieder normalisieren muss..ich hab angst das die vllt wieder draußen sind aber geknackt hats beim einrenken.

denkt ihr das ist normal??

lg

...zur Frage

Schmerzt es euch auch, wenn ihr im Nacken/Hals auf die Wirbel drückt?

Wenn ich mir im Nacken auf die Wirbel drücke, schmerzen sie ein bisschen. Ist das normal? Kennt ihr das? Weiter unten am Rücken ist das nicht mehr so.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?