ausgeprägter Senkfuß

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo polditier!

Suchen Sie sich bitte eine spezialisierte "Fuß-Ambulanz", wo Sie alles genau abklären lassen können. Ich weiß zwar nicht wo Sie wohnen, aber ich kenne so eine Praxis, die einen sehr guten Ruf hat und sich nur auf die Füße und Sprunggelenke spezialisiert hat.

Es ist das "Malteser-Fußzentrum in Rheinbach bei Bonn". Vielleicht lohnt sich ja dort ein Besuch oder es gibt in Ihrer Nähe ähnliche Expertenteams.

Viel Glück wünscht walesca

Herzlichen Dank für das Sternchen! Ich freue mich sehr, wenn ich Ihnen mit diesem Hinweis offensichtlich helfen konnte! Viel Erfolg in Rheinbach, da sind Sie wirklich gut aufgehoben! (Tipp meiner Schwester aus Meckenheim!) Ich habe dort auch schon einen Untersuchungstermin, auf den man ja leider recht lange warten muss. Aber es lohnt sich sicherlich!! Fragen Sie doch gelegentlich mal nach, ob evtl. mal jemand ausgefallen ist, für den Sie einspringen können!! LG

0

Beginne mit Fußgymnastik und Fußmassage, mache regelmäßig ansteigende Fußbäder. Nach einem Fußbad oder auch zwischendurch die Füße barfuß auf den Boden stellen und die Zehen einzeln hochheben, mit der großen Zehe beginnen und dann von der kleinen ab wieder ablegen. Nimm die Hände zu Hilfe, wenn es dir schwerfällt. Einen Fuß in die Hand nehmen, die Zehen spreizen und die Finger in die Zwischenräume schieben, mit den Händen die Seiten nach oben und nach unten drücken, die Hand auf den Ballen legen und mit den Fingern die Zehen nach orn und zurück drücken. Zum Abschluss mit der Handfläche 40 mal die Sohle auf und ab reiben. Immer beide Füße behandeln. Sehr gut ist auch der Fersensitz, täglich mehrere Minuten üben.

Was möchtest Du wissen?