Ausfluss beim Mann - Weiße Blutkörperchen - Ersatz zum Antibiotika

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Eigentlich hat Serienchiller recht, wenn du schon angefangen hast dann musst du das Antibiotika auch zu Ende nehmen. wieso hat dir schon Serienchiller klar erklärt. Solltest du jedoch wieder einmal so etwas haben solltest, dann kannst du es ja mit diesem Tipp von mir versuchen:

http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/in-welchen-pflanzen-steckt-die-kraft-natuerlicher-antibiotika

Alles Gute und eine schnelle Besserung ohne Nebenwirkungen, wünscht rulamann

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
rulamann 30.08.2013, 10:57

Danke für den Stern :-))))

0

Wenn du eine Behandlung mit Antibiotika einmal angefangen hast, musst du sie auch bis zum Ende durchziehen, selbst wenn die Symptome zwischenzeitlich aufhören. Sonst überlebt ein kleiner Teil der Keime. Das Problem ist, dass natürlich nur die Keime überleben, die schon relativ resistent gegen das Antibiotikum sind. So züchtet man sich mit der Zeit multiresistente Keime, die gegen die meisten Antibiotika komplett immun sind. Nimmt man das Antibiotikum dagegen bis zum Ende, tötet man auch die weniger empfindlichen Keime ab.

Die meisten Nebenwirkungen von Antibiotika treten nur bei einem kleinen Teil der Patienten auf und sind auch dann nur vorübergehend. Was häufig vorkommt, ist Durchfall, der dadurch entsteht, dass die Darmflora aus dem Gleichgewicht kommt. Aber auch der ist nur vorübergehend. Die Wahrscheinlichkeit, dass du wegen deiner Infektion bleibende Schäden davonträgst, ist viel größer als durch das Antibiotikum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?