Augentropfen vom Augenarzt brennen auf der Haut, ist das schlimm?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das passiert sicher oft, dass diese Tropfen über den Tränenkanal in den Nasen-/Rachenraum ablaufen. Daher kannst Du sicher sein, dass dieser Wirkstoff nicht weiter schädlich ist, sondern nur unangenehm ist.

Frag nach einem Schluck Wasser und gut ist. LG

Hm, wie soll denn hier jemand den Wirkstoff kennen? Das ist doch eine gute Anschlussfrage für den nächsten Arztbesuch. Ging es um eine Augenspiegelung? Weißt dich dein Augenarzt nicht darauf hin, dass die Tropfen etwas brennen könnten? Wenn du darum weißt, reagierst du ja ganz anders. Er würde sie vermutlich nicht für eine Untersuchung/Behandlung einsetzen, wenn die Tropfen hoch gefährlich wären. Gerade die Augen sind sehr empfindliche Bereiche des menschlichen Körpers.

Davon kann meine Tante ein Lied singen. Sie ist schon seit Ewigkeiten wegen ihres Stars in Behandlung - Augeninnendruckmessung, Kapillarmikroskopie usw. Jetzt hat sie sich, auf Anraten ihres Arztes, für eine Laser-OP entschieden, um evtl. Spätfolgen abzumindern oder auszuschließen. Ein grüner Star sollte halt behandelt werden, wenn er sich behandeln lässt - für den Hintergrund: http://www.augenpraxis.com/gruener-star/.

Was möchtest Du wissen?