Augenschatten verschwinden langsam?

1 Antwort

Dein Verhalten ist so schon richtig.

Wichtig ist es auch viel zu trinken.

Kosmetisch könnte man da den rest erledigen, gibt solche Pflegestifte, die helfen auch.Natürlich sollte man auch an den Ursachen der Schatten arbeiten, aber das machst du ja schon bereits.

Progesteron Mangel - Männer (Östrogendominanz)

Kennt sich da jemand aus? Habe vor ein paar Wochen einen Speicheltest gemacht und folgendes kam raus: Estradiol 1,90 bei 3-35

DHEA 617,40 bei 200 - 220

Estriol 2,80 bei 15-30

Progesteron 56,10 bei 80-120

Testosteron bei 198,3 bei 100 -130

Da passt wirklich nichts, aber ich muss auch dazu sagen das ich an dem Tag (vorallem morgens) ziemlich gestresst war. Zwei Jahre vorher wurde z.B. Testosteron getestet und das hat gepasst. Auf jeden Fall habe ich mich jetzt ein bisschen zu Progesteron Creme eingelesen und ich kann nicht wirklich was negatives finden, deswegen werde ich mal einen Test für ein paar Wochen wagen.

Z.B. habe ich gelesen das niedriges Progesteron auch niedrige DAO bedeutet was bei mir der Fall ist. Vielleicht wird ja meine Histamin Intoleranz besser davon. Schön wärs. Auch soll es bei Depressionen und bei Antriebsschwäche helfen. Vielen auch bei der Konzentration - Es wird darüber diskutiert ob es bei Ad(h)s hilft. Irgendwo habe ich gelesen das jemand nach einer Woche Anwendung von Progesteron-Creme ihr Kopfhautjucken und Haarausfall los war.

Hat hier jemand Erfahrung zu dem Thema? Progesteron Mangel bei Männern ist irgendwie noch nicht so weit Verbeitet in den tiefen des Internets... Trägt man diese Creme eher Tagsüber oder vor dem Schlafengehen auf?

...zur Frage

Dauerhafte Benommenheit seit 3,5 jahren!!!!

Hallo. Bin 17 jahre alt und habe auch schwindel,benommenheit und druck auf dem kopf (vom hinterkopf, Nacken ausgehend) seit ca. 3,5 jahren... Diese Benommenheit ist wie watte oder nebel im kopf oder als ob man ferngesteuert ist. Bei hitze und niedriger luftfeuchtigkeit ist es schlechter und bei kälte,regen etc. besser. Morgens ist es auch meistens schlechter. Ich habe seit der zeit wo ich die benommenheit habe kein richtiges müdigkeitsgefühl mehr, wenn ich "müde" bin ist mir einfach nur noch mehr schwindelig und benommen...Ich leide seit ich diese benommenheit habe unter starken konzentrationsproblemen bzw. kann mich gar nicht mehr konzentrieren. Ausserdem bin ich seitdem Lichtempfindlich und auch manchmal Geräuschempfindlich. CT, Blutwerte, Hirnstrommessung beim neurologen, nase,ohren beim HNO alles i. o. Habe vor ein paar monaten den atlas eingerenkt bekommen, hatte hoffnung das liegt daran, hat aber nichts gebracht. Mein kopf liegt etwas schief auf dem Hals (minimal) und mein kiefer bewegt sich komisch beim schliessen. Wurde beides schon geröntgt und bei beidem nichts auffälliges gefunden. Habt ihr irgendwelche ideen was das sein könnte???

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?