Augenlidentzündung beim Kleinkind

1 Antwort

schon mal danke aber die hatte schon mal antibiotika bekommen und auch tropfen und salben es hat aber nichts gebracht bis jetzt und woher es kommt kann mir auch keiner sagen sie hat es schon seid ca.4 monaten und auf einen abstrich hat bis jetzt noch keiner was von gesagt

5

Liebe jasmin8686,

wenn du eine Ergänzung zu einer Antwort hast, nutze bitte die Kommentarfunktion. So ist sicher gestellt, dass dein Kommentar den Bezug zu gemeinten Beitrag nicht verliert.

Vielen Dank für dein Verständnis.

Herzliche Grüße

Jule vom gesundheitsfrage.net-Support

0
26

Liebe Jasmin, ich wollte nicht sagen, dass du bisher nichts getan hast. Aus meiner Sicht ist es ziemlich wichtig, einen Abstrich zu machen, damit man ein möglichst wirksames Antibiotikum gegen die Erreger wählen kann. Du brauchst Dringend einenn vernünftigen Kinder- und/oder Augenarzt, der den Ernst der Dinge auch erkennt. Wo wohnst du denn? Vielleicht fragst du hier im Forum mal nach einem guten Arzt in deiner Nähe. ich finde es wirklich schon fast unterlassene Hilfeleistung das Kind über Monate in diesem Zustand zu belassen, nicht vonn dir, du hast ja offenbar alles Mögliche versucht. Schließlich wird die Kleine ja auch in ihrer Entwicklung gebremst.

0

Wie vermeidet man trockene Augen ?

Guten Tag,

ich hatte kürzlich ein inneres Gerstenkorn und nun macht mir das andere Auge deutliche Probleme ! Nun habe ich gelesen das Bindehautentzündungen , Gerstenkörner usw. zum Teil ihren Ausgang in zu trockenen Augen haben können. http://www.auge-online.de/Erkrankungen/Liderkrankungen/Gerstenkorn_Hagelkorn/hauptteil_gerstenkorn_hagelkorn.html

Wie vermeidet man zu trockene Augen?

(Mitunter sind trockene Augen auch eine Nebenwirkung nach einer Laserbehandlung) Könnte ein Dampfbad mit Kamille eher das Gegenteil bewirken?.

Danke VG Stephan

. .

...zur Frage

Sind farbige Kontaktlinsen gefährlich?

Ich habe einen Bekannten, der trägt schon recht lange Kontaktlinsen und hat nun so einen Spleen, ständig, neue Farben auszuprobieren. Ist das auf Dauer schädlich, farbige Linsen zu nehmen oder macht es den Augen nichts aus?

...zur Frage

Hornhautverkrümmung meines Sohnes

Hallo!

Ich war am Donnerstag mit meinem 3jährigen Sohn zur Routine-Augenuntersuchung. Hierbei hat man festgestellt, dass er an einer Hornhautverkrümmung leidet. Leider war mir diese Augenarztpraxis etwas suspekt und ich zweifel das Ergebnis doch ein wenig an. Zuerst wurde ich gefragt, ob mein Sohn (wie gesagt 3 Jahre alt) lesen könnte. Die Assistentin wollte ihm gerne Zahlen zum Vorlesen an die Wand beamen. Als ich dies verneinte, wurden dann Kreise mit Öffnungen oben, unten, rechts und links eingeblendet. Auch hier sagte ich, dass er noch nicht rechts und links auseinander halten könnte. Zum guten Schluss wurden dann Bilder ausgewählt. Die Damen sagte ihm, er möge sie bitte von rechts nach links vorlesen (bei einem 3Jährigen!)!!! Letztendlich hatte er auf diesen Test leider gar keine Lust und er wurde ausgelassen. Nun ging es an die Messung der Hornhautkrümmung. Zuerst ohne Tropfen, dann mit. Das letzte Ergebnis war: +0,75, +1,00, -1,00, -1,50 90 und 95 Grad (?). Leider blieb mein Sohn während dieser Untersuchung überhaupt nicht ruhig sitzen, da ihm wohl das Kinn vom Aufstützen wehtat. Die gesamte Untersuchung hat max. 5 Minuten gedauert. Aufgrund dieser Ergebnisse wurde uns im Anschluss von der Ärztin nur ein Rezept für eine Brille in die Hand gedrückt, mit der Bitte, in 3 Wochen mit der Brille wieder zu kommen.

Nun meine Fragen: Ist dies die normale Vorgehensweise bei einer Augenuntersuchung für Kleinkinder? Könnte das Ergebnis durch das Herumzappeln verfälscht worden sein? Braucht mein Sohn bei diesen Werten wirklich schon eine Brille?

Meiner Meinung nach sieht er die kleinsten Details, sowohl in der Ferne als auch im Nahbereich. Auch einen kleinen Punkte kann er von einem Komma unterscheiden (z.B. ausgedruckt, Schriftgröße 12).

Über eine schnelle Rückmeldung würde ich mich freuen!

...zur Frage

Was ist mit meinen Augen? Hat jemand Rat?

Hallo, GF-Community, vielleicht kann mir ja jemand von euch helfen?Ich habe vor kurzem eine Kontaktlinsenanpassung durchführen lassen, allerdings habe Ich die linsen nicht vertragen. (Habe sie 1 Woche getrangen, nachdem ich Äderchen bekam, das Jucken/ Brennen und so ein komischer stechender Schmerz im Innenwinkel des Auges anfing, habe Ich sie abgesetzt) und bin (da ich so schnell wie möglich Nachschauen lassen wollte, ob da irgendetwas sein kann) zum Notidenst (allgemeiner Notdienst).

Der Arzt sagte dann, es könnte(!) ein vorstadium einer Bindehautentzündung sein und hat mir antibiotische Tropfen verschrieben. Die Schmerzen haben sich schnell gelegt (hatte auch druckartige Kopfschmerzen / einseitig), nur ein leichtes Brennen in den Innenwinkeln der Augen ist geblieben. Habe die Antibiotika jetzt genau 7 Tage benutzt, die Entzündung müsste also großteils abgeklungen sein.. Als ich aber vorhin in den Spiegel gesehen habe  sah ich dass, was ihr auf den Bildern sieht. Die roten Äderchen, die sich zur Iris ziehen. (Ich meine nicht die vereinzelten Äderchen drumm herum) Heute morgen waren sie noch nicht da, habe sie erst bemerkt!  Als ich Antibiotika angewandt habe, haben diese Stellen auch leicht gebrannt. Was kann das sein?(Hab extra die Lieder heruntergezogen, sonst sieht man es nicht..)

Hier ist das Bild in höherer Auflösunghttps://drive.google.com/file/d/0B6hl-wVWUU7kV3Rycy15NWw2OW8/view?usp=sharing

...zur Frage

Gekrisselt sehen im Dunkeln - ist das was schlimmes?

Hallo zusammen,

ich bin 18 Jahre alt und trage seit geraumer Zeit eine Brille und bewege mich so um die -1.75 Dioptrien herum, obwohl die Augen schon wieder schlechter geworden zu sein scheinen.

Nun zu meinem Problem: mir ist aufgefallen, dass ich bei Dunkelheit gekriselt sehe, d.h. ich sehe wie ein feines TV-Störbild, das wie ein Filter über dem Auge liegt. Wenn ich mich auf diese Pünktchen fokussiere scheint der Hintergrund gar zu verschwinden. Im allgemeinen habe ich das Gefühl abends schlechter zu sehen.

Ich habe echt Angst, dass es was schlimmes ist und ich gar erblinden könnte. Ich sehe es auf beiden Augen, wobei es mit Brille feiner wirkt. Hinzufügen sollte ich, dass ich viel Zeit vor Monitoren verbringe und mich selbst durch div. Ängste selbst ziemlich unter psychischen Druck setze.

Vielleicht kann mir jemand helfen. :)

LG, ein Hypochonder

...zur Frage

Schleimfäden im auge?

Hallo zusammen

ich hab seid ich mich eigentlich erinnern kann zutun aber seid einem jahr wirklich doll

sehe permanent fäden im auge die ich mir auch mit einem taschentusch (frisch aus der packung) selber raus hole der letzte augen arzt bei dem ich war sagte nur tun sie diese salbe rein und gut ist dennoch verändert sich nichts das auge tränt und natürlich die fäden + knall rote augen mache mir sehr sorgen deswegen aber was soll ich tun der augenarzt sagt nur tun sie diese salbe rein aber wie geschrieben es passiert nix :(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?