augenbrennen, druck im Stirnbereich, herzklopfen, müdigkeit. fühlt sich richtig komisch an.

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das hört sich an nach den Symptomen einer Histamin-Intoleranz... Googeln Sie mal nach dem Begriff und suchen nach einem Arzt, der die gesicherte Diagnose stellen kann und Sie darin begleitet, die Flora des Dünndarmes wieder aufzubauen. Denn dort wird das Enzym DAO hergestellt. Bei einer Entzündung im Darm wird das Enzym nicht mehr synthetisiert. Sobald der Darm sich wieder erholt hat sollte der Abbau von Histamin wieder ganz normal funktionieren.

Die Symptome der Histamin-Intoleranz gleichen einer Allergie, einer Lebensmittelvergiftung oder einer Erkältung. Sie treten insbesondere im Zusammenhang mit der Nahrungsaufnahme auf, können aber auch chronisch andauern, ohne dass der Betroffene einen Zusammenhang mit der Ernährung erkennt. Eine enorm breite Palette von teils unspezifischen Symptomen ist möglich. Welche Symptome auftreten, ist individuell verschieden. Als typische Leitsymptome können auftreten:

Anschwellende Nasenschleimhaut, laufende Nase, Niesen, Auswurf, Hustenreiz, Atembeschwerden Verdauungsprobleme: Durchfall, Bauchschmerzen, Blähungen, Sodbrennen Juckreiz, Hautausschlag, Hautrötungen, Erröten (Flush im Gesicht) Hitzewallungen, Schweissausbrüche, gestörtes Temperaturempfinden Herzrasen, Herzstolpern, Herzklopfen, Blutdruckabfall Kopfschmerzen, Migräne, Schwindel Schlafstörungen, Müdigkeit Übelkeit, Erbrechen Menstruationsbeschwerden Ödeme (Schwellungen, Wasseransammlungen, z.B. geschwollene Augenlider)

Warst du denn nur beim Hausarzt oder auch beim Augenarzt? Lass dich mal da hin überweisen wenn du da noch nicht warst und zum Neurologen. Vielleicht stehst du ja auch unter Stress? Der kann nämlich auch oft zu seltsamen Beschwerden führen, bei denen der Arzt dann organisch nichts finden kann. Eventuell könnte es auch psychisch bedingt sein. Du kannst auch noch einen zweiten Arzt aufsuchen und eine zweite Meinung einholen, wenn dir der erste nicht helfen konnte - eine Ferndiagnose kann man leider nicht stellen, aber oft ist es hilfreich wenn man noch zu einem weiteren Arzt geht.

Was möchtest Du wissen?