Auge: Schnell auftretender Astigmatismus

2 Antworten

Danke für die Antwort.

Die Vernarbungen bzw. Eiweißablagerungen sind weitestgehend verheilt. Der Astigmatismus ist aber geblieben.

Zudem lässt sich der Astigmatismus anscheinend mit Brille korrigieren. Es handelt sich daher wohl eher um einen regulären Astigmatismus, soweit ich das verstanden habe.

Genau das ist der Punkt, der mich so stutzig macht. Wie kann eine Entzündung einen regulären Astigmatismus hervorrufen?

Ich habe gelesen, dass auch Cortison die Brechungseigenschaften der Hornhaut verändern kann. Könnte es hier einen Zusammenhang geben?

Falls der Astigmatismus nichts mit der Entzündung zu tun hat, kann es sein, dass ein regulärer Astigmatismus sich binnen 2 Monaten entwickelt bzw. so sehr verschlimmert, dass es plötzlich zu einer deutlichen Beeinträchtigung kommt?

Grüße

Hallo Gierschlund,

es gibt ja einen regulären und einen irregulären Astigmatismus.

Bei einer regulären Stabsichtigkeit ändert sich der Zustand nach der Behandlung nicht mehr. Während die irreguläre Stabsichtigkeit in Schüben verläuft und sich somit zunehmend verändert.

Anscheinend ist es bei dir dann eine irreguläre Stabsichtigkeit.Vernarbungen der Hornhaut sprechen dafür.

Unscharfes Sehen und Kopfschmerzen deuten immer auf einen weiteren Schub hin,dadurch das das Auge versucht die Unschärfe auszugleichen kommt es dabei zu Kopfschmerzen.

Alles Gute wünscht bobbys:)

Danke für die Antwort.

Die Vernarbungen bzw. Eiweißablagerungen sind weitestgehend verheilt. Der Astigmatismus ist aber geblieben.

Zudem lässt sich der Astigmatismus anscheinend mit Brille korrigieren. Es handelt sich daher wohl eher um einen regulären Astigmatismus, soweit ich das verstanden habe.

Genau das ist der Punkt, der mich so stutzig macht. Wie kann eine Entzündung einen regulären Astigmatismus hervorrufen?

Ich habe gelesen, dass auch Cortison die Brechungseigenschaften der Hornhaut verändern kann. Könnte es hier einen Zusammenhang geben?

Falls der Astigmatismus nichts mit der Entzündung zu tun hat, kann es sein, dass ein regulärer Astigmatismus sich binnen 2 Monaten entwickelt bzw. so sehr verschlimmert, dass es plötzlich zu einer deutlichen Beeinträchtigung kommt?

Grüße

0
@Gierschlund

soweit ich weiß ,kann der irreguläre Astigmatismus durch Entzündungen der Hornhaut entstehen und auch verstärkt werden und zudem wird auch dieser mit einer Sehhilfe korrigiert.

Der reguläre Astigmatismus ist meistens angeboren und verändert sich dann kaum noch.

Eine Veränderung kann auch kurzzeitig durch eine OP-erfolgen und durch Kortisonbehandlung,welche sich dann aber auch wieder zurückbildet.

LG

0

Was möchtest Du wissen?