Frage von lovesdivine, 151

Aufgeregt wegen erstem Frauentermin/ warum Vorbereitung?

Hallo,

am Freitag früh um 09:00 habe ich meine allererste Untersuchung beim Frauenarzt wobei ich eigentlich keine Angst habe. Ich habe mit ihr schon ausgemacht, dass sie mir bei diesem Termin nur Blut abnimmt, die Brust abtastet und Bauchultraschall macht.

Jetzt soll Ich soll ich nüchtern kommen (wegen der Blutabnahme) aber ich soll auch nicht auf die Toilette gehen nach dem Aufstehen. Ist das etwa weil sie auch eine Urinprobe braucht? Aber bei anderen Ärzten konnte ich die Probe immer mitbringen, und musste nicht mit voller Blase hin. Wofür ist das?

Und Stichwort Brust abtasten: Ist es SEHR unangenehm? Bin nämlich etwas (besser gesagt "ziemlich" empfindlich obenrum).

Könnt ihr mir helfen? :) Wäre lieb.

Antwort
von Mahut, 94

Der Grund ist, das du nicht auf die Toilette sollst, weill deine blase voll sein muss, um die Ultraschalluntersuchung zu machen, denn nur mit einer vollen Blase kann man deine Gebärmutter gut sehen.

Falls du doch ausversehen auf die Toilette gehst, nehme dir eine Flasche Wasser mit und trinke sie.

Kommentar von lovesdivine ,

Danke! Und wie voll sollte sie so ungefähr sein, damit ich mich drauf einrichten kann?

Kommentar von Mahut ,

Ich musste mal eine halbe Stunde vor einer Ultraschalluntersuchung, eine Flasche 0,75 Liter Wasser trinken.

Aso muss die Blase schon recht Voll sein

Antwort
von DerGast, 50

Ich habe mit ihr schon ausgemacht

Dann hattest du ja schon irgendwie Kontakt mit ihr?!

Was hast du denn für Beschwerden, dass sie dir Blut abnehmen soll/muss?

Die volle Blase ist für den Ultraschall.

Antwort
von Hooks, 28

Am Karfreitag zum Frauenarzt? Da stimmt doch etwas nicht...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community