4 Antworten

Wenn du Zungenbelag hast, dann ist es ratsam diesen mit einer mittelharten Zahnbürste abzuschrubben. Das entschleimt auch und regt auch die Schleimhäute mit an. Anschließend mit Kamillan oder Salbeitee gurgeln. Du kannst das früh beim Zähneputzen mit machen, aber auch zu jeder anderen Tageszeit.

Gehe damit bitte zum Arzt, das sieht wirklich nicht gut aus, das kann alles mögliche sein, lasse es untersuchen und dir ein Medikament geben.

Hallo, Deine Fragestellung ist etwas konfus. Ich gehe mal davon aus, dass Deine Zunge belegt ist. Da Du ein Kratzen im Hals hast, gehe ich mal von einer leichten Mandelentzündung aus. Du kannst mit Mallebrin gurgeln, den Zungenbelag mit einem entspr. Zungenreiniger (bekommst Du in Drogeriemärkten) entfernen. Sollte es schlimmer werden, gehe zu einem HNO-Arzt. Vielleicht entwickelt sich ja bei Dir ein behandlungsbedürftiger Infekt (evtl. Antibiotika notwendig). Du kannst auch mit Salbeitee gurgeln, das lindert die Schmerzen, und ist auch gut gegen entstehende Infekte. Gute Besserung Gerda

Ich frage mich eher, ob das ein Pilz o. ä. sein könnte.

0

Zeh verheilt einfach nicht, gibt es noch eine Möglichkeit außer OP?

Hallo,

ich versuche es mal kurz zu halten ohne dabei was auszulassen:

Ich hab vor über einem Jahr ca. beim Fußballspielen den großen Zeh verletzt. An der Seite war eine offene Wunde, die blutete, aber niemals eiterte. Ich behandelte es damals mit Thyrosur und Fußbädern, was gut half. Jedoch fing ich wieder zu früh an mit dem Fußballspielen und die Verletzung ging erneut auf. Jedenfalls machte ich wieder dieselbe Behandlung zu Hause, diesmal heilte es aber nicht.Zum Arzt ging ich trotzdem nicht, da ich sonst keine Schmerzen hatte beim Auftreten beispielsweise, sondern nur, wenn ich auf die Stelle Druck ausübte.

Nach einem Jahr ohne Heilung ging ich letzendlich zum Arzt. Beim ersten Besuch wurde nichts anderes gemacht als ein Verband drum. Nach 5 Tagen war natürlich keine Besserung zu sehen und der Arzt schnitt mit an der Seite der Wunde ein wenig Nagel ab, weil er meinte, der Nagel drückt in die Wunde und deswegen heilt es nicht. Nach einem Monat sind minimale Verbesserungen zu sehen, aber richtig heilen tut es nicht. Die Wunde ist noch offen, wildes Fleisch ist da und vorallem eine heftige Rötung und Schwellung.

Der Arzt wollte mich letztens dann zum Chirugen überweisen, was ich (noch) ablehnte, da er mir versicherte, dass es auch so heilen würde, es aber seine Zeit bräuchte. Er gab mir einen Termin in 2 weiteren Monaten. Ich bin nun aber verzweifelt. OP ist echt das Letzte, was ich machen würde. Aber irgendwie verheilt der Zeh auch nicht. Ich bekam vom Arzt eine Salbe (Flammazine) und sollte Fußbäder machen, jedoch hilft beides nichts. Ich hab auch so alles über Wunden und eingewachsene Zehnägel im Internet gelesen und weiß auch gar nicht, wie ich mich verhalten soll. Fußbäder oder Wunde trocken halten? Einfach Zeit verstreichen lassen oder mit Salben behandeln? Podologie?

Ich weiß ich bin selbst Schuld so lange nicht zum Arzt gegangen zu sein. Aber das hilft mir jetzt auch nicht. Was könnte ich tun?

Bilder:

http://www.fotos-hochladen.net/view/img303353sv0hue3m4t.jpg

...zur Frage

Wieso habe ich dauernd leichtes Unwohlsein und Bauchschmerzen?

Hallo :)

Ich habe seit einigen (2) Tagen fast durchgehend leichte Bauchschmerzen und begleitend leichte Übelkeit. Keines der beiden Symptome äussert sich so stark, dass es mich in meinen Handlungen wirklich einschränken würde - unangenehm ist es dennoch.

Die Schmerzen sitzen im mittleren bis linken Oberbauch und sind eher drückend, Abends kommt es jedoch hin und wieder zu kurzen Krämpfen - diese halten dann aber nur maximal 15 Minuten an und danach ist es wieder der kontinuierliche leichte Schmerz. Auch werden die Schmerzen stärker, wenn ich mich nach vorne beuge oder bücke oder mich abends im Bett zusammenrolle, wie man das eben manchmal so tut. Sehr Druckempfindlich ist mein Bauch auch, hart aber nicht. Wenn ich nur leicht auf den Bauch drücke, werden die Schmerzen sofort deutlich stärker. Zwischendurch hört es auch für 1-2 Stunden mal auf, aber eigentlich ist es so gut wie immer da.

Das Unwohlsein ist zwar immer da, aber nie sonderlich stark und das habe ich auch sonst öfter immer Mal wieder - von daher erwähne ich dies nur am Rande kurz.

Meine Vermutung ist einfach, dass mein Magen etwas gereizt ist und dies wohl bald wieder ausklingen wird, wenn es dies nicht tut, werde ich auch einen Arzt aufsuchen, dennoch wollte ich fragen, ob ihr noch Vermutungen habt, woher das kommen könnte? Ich bin weiblich, 17 Jahre alt und zu 100% nicht schwanger.

Schon einmal im voraus vielen Dank! :)

...zur Frage

Sinus Pilonidalis?

Hey

Ich hab mal Folgende Frage.

Ab und zu nach Verschwitzten Arbeitstagen hab ich ganz leichte Steißbein Schmerzen.

Wobei Schmerzen auch nicht ganz stimmt eher so ein leichtes Wund Gefühl was nach 2 Tagen wieder weg ist.

Habe das die Jahre schon Öfter gehabt vorallem bei Sommer Tagen wenn es auf den Bau mal wieder viel zu tuhen gab.

Habe keine Sitz Probleme Schwellungen oder sonst was der Gleichen.

Wollte jetzt mal nach eurer Meinung hier Fragen was ihr meint da ich so Oft von Steißbeinfisteln Lese aber nur OP Fotos finde.

Meine Frau sagt ( wenn ich das mal Habe ) das kommt vom Schweiß und das denke ich auch denn nach 1-2 Tagen Ohne Schwitzen ist wieder alles Super.

Aber da es hier ja so ein Schönes Forum gibt Frage Ich einfach mal nach Eurer Meinung.

Was sagt ihr: Fistel oder Ganz Normal vom Schweiß ??? :)

Danke im Vorraus.

https://www.pic-upload.de/view-32690400/Screenshot_2017-02-15-22-33-23.png.html

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?