Auffälliger Tastbefund in der Brust! Was könnte es sein?

1 Antwort

Hast du mal Blutwerte testen lassen ob sich nicht vielleicht Entzündungsherde in deinem Körper befinden?Plausibele Erklärung wäre wohl das die Brust am wachsen ist.Nur wenn zwei Ärtzte nichts finden dann geh zu einem dritten wenn es auch nur zur Sicherheit ist.Sind die Schmerzen in der Brust oder vielleicht im Brustmuskel zu suchen? Ziehen und brennendes Gefühl deutet eventuell auf Entzündung, wäre möglich?

Nimmst du irgendwelche Medikamente?Packungsbeilagen lesen in Verband mit Nebenwirkungen.Pille oder Spirale? Ebenso nachlesen obs aus der Richtung kommen könnte.

hoffe du kommst weiter damit.

Blutwerte wurden im letzten halben Jahr mindestens 6mal getestet. Ohne auffälle Befunde. Mit knapp 30 Jahren glaube ich nicht das die Brust noch wächst.

Die Schmerzen befinden sich in der Brust. Muskelschmerzen fühlen sich für mich anders an.

Ich habe nächsten Monat nochmal eine Brustabtastung durch eine Blinde Dame, das wohl wirklich gut sein.

Medikamente nehme ich keine. pille und Spirale hab ich ebenfalls nicht.

0

Hubbel am After, aber keine schmerzen?

Habe heute einen erbsengroßen Hubbel an meinem Schließmuskel entdeckt, keinerlei Schmerzen.

Ich weiß nicht wie lange der schon da ist, aber ich schätze etwas länger.

Wie gesagt tut nicht weh, ist mir nur unangenehm.

Hier ein Bild: https://imgur.com/a/kl2qw2r

...zur Frage

Mit einem Knoten in der Brust in ein Brustzentrum oder in die nächstgelegene Klinik?

Bei meiner Frau ist ein Knoten in der Brust festgestellt worden. Wir haben beide schon mal etwas von einem Brustzentrum gehört. Können wir uns dort "einfach so" auch anmelden oder ist dafür eine besondere Indikation nötig? Alternativ gibt es eine Klinik mit Onkologie bei uns in der Nähe, das wäre nicht so weit, aber wir wissen nicht, wo die Behandlung besser ist. Was sollen wir machen?

...zur Frage

Harter Knubbel am Kopf - was kann es sein?

Ich habe schon seit zwei Jahren, vielleicht auch schon länger eine 'Beule' am Kopf. Diese 'Beule' ist mittig, etwas links auf dem Kopf. Das fühlt sich so an als wäre da der Knochen verdickt oder verformt. Dieser Knubbel hat ungefähr einen Durchmesser von 2 cm. Es lässt sich nicht verschieben und tut auch nicht weh. An der Stelle wo das ist, sieht man aber nichts auffälliges also die Haut ist ganz normal da. Weiß jemand was das sein könnte? Achso ich habe mich auch nicht irgendwie verletzt da also den Kopf gestoßen oder so. Vielen Dank im Voraus schonmal für Antworten :)

...zur Frage

Stechen in der linken Brust, Schwindel und Müdigkeit?

Ich bin so langsam mit meinem Latein am Ende ...

Seit 6 Monaten habe ich jetzt schon Stechen in der linken Brust. Dieses Stechen ist eher seitlich an den Rippen. Hinzu kommt seit Wochen Schwindel und ständige Abgeschlagenheit / Müdigkeit. Des Weiteren habe ich immer öfter Probleme beim Atmen. Das Stechen tritt bewegungsunabhängig auf und ist nur schwer lokalisierbar da es auch mal am Rücken oder im rechten Brustbereich vorkommt.

Folgende Untersuchungen wurden gemacht:

Mehrere EKG´s ohne Befund 3 Besuche beim Kardiologen - Herzecho und belastungs EKG ohne Befund. Notaufnahme mit Blutabnahme ohne Befund ...

Ich bin männlich und 21 Jahre alt.

Habt ihr noch eine Idee? Orthopäde habe ich auch schon besucht und 6 mal Krankengymnastik gemacht (Keine Besserung)

Viele Grüße

...zur Frage

Erbsengroßer Knubbel am After?

Hallo,

Ich habe gerade mega Panik. Habe gestern am Abend einen lila verfärbten Knubbel am After entdeckt, weil es ein leicht schmerzendes Ziehen verursachte und etwas juckte.

Ein paar Stunden später war der Knubbel nur teilweise zu sehen wie am 2 Foto, aber bei leichtem Anpressen kommt er wieder raus. Es fühlt sich weich und "aufgeblasen" an.

Zur Info: ich hab öfter mal garten Stuhlgang und hatte vor etwa einer Woche einen kleinen Riss am After.

Danke schon mal für Hilfe.

...zur Frage

Was soll ich nun glauben?

Ich bin sehr verunsichert. Im Januar wurde ein Knoten in der linken Brust festgellt, mittels Sonographie und Tastbefund. In der Mammographie wurde er auch gesichtet, lies sich aber nicht auf drei Ebenen darstellen. Auch im MRT war es zu sehen. Mein Gyn empfohl mir, ihn entfernen zu lassen, ich hatte mich entschieden, abzuwarten. Am Dienstag war ich wieder beim Gyn,. und ich stieß auf Unverständnis, warum ich ihn noch nicht habe operativ entfernen lassen. Heute war ich in einem Brustzentrum beim Chefarzt. Der hat auch nochmals sonografiert und gesagt, es ist kein Herd nur verdichtetes Gewebe, da könne man nichts machen, als in einem halben Jahr noch mal zu kontrollieren, eine Biopsie wäre nicht möglich. Jetzt bin ich völlig verunsichert und weiß gar nicht mehr, was richtig und was falsch ist. Was meint Ihr? Soll ich mir vielleicht noch eine Meinung dazu einholen? Danke für Eure Rückmeldungen!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?