Auf welche Behandlung schwört ihr bei Windeldermatitis?

2 Antworten

Es geht doch auch natürlich 30g getrocknete Hopfendolden( gibts im Kräuterladen) mit 2L kochenden Wasser überbrühen,zugedeckt 10 Minuten ziehen lassen abseihen,abkühlen lassen. Die betroffenen Hautstellen damit waschen. Der Wirkstoff sind Gerbstoffe sie werden äußerlich bei nässenden Wunden eingesetzt. Sie wirken zusammenziehend,wundheilend,schmerzlindernd, blutstillend.Sie bekämpfen Keime,wirken bakterizid,antiviral,fungizid und konservierend Und vor allen Nicht schädlich! Bier wird mit Hopfen haltbar gemacht.

Was möchtest Du wissen?