Atkins Diät - ein paar Tage später schmerzhafter Harnverhalt und Blut im Urin. Zufall?

1 Antwort

Die Atkins Low Carb Empfehlung ist KEINE Diät, sondern NUR eine Empfehlung hinsichtlich gesunder Ernährung.

Außerdem MUSS bei dieser Ernährung NICHT NUR mehr tierisches Eiweiß verzehrt werden, sondern AUCH mehr tierisches FETT !!!

Sowie Kohlenhydrate NUR in Form von Mehrfachzucker (Stärke) über Gemüse, Kartoffeln, Naturreis, möglichst nicht als 50g täglich.

Mehrfachzucker ruft kaum Insulin im Körper ab. 

Da süßes Obst Fructose (Monosaccharide), also Einfachzucker enthält, der starke Insulin Schübe hervorruft, sollte dieses nur im geringen Maße verzehrt werden.


Sonstiges hinsichtlich gesunder Ernährung, siehe u.a. hier:

//gesundheitsfrage.net/frage/ernaehre-ich-mich-gesund?foundIn=answer-listing#answer-1020335

Sowie:

//hirzel.de/uploads/tx_crondavtitel/datei-datei/9783777621234_p.pdf

Und NEIN, die Umstellung auf mehr Eiweiß hat NICHTS mit deiner Blutung zu tun. Diese stammt entweder von einer geplatzten Prostata Zyste, oder von einer Blasen- oder Nierenbecken Entzündung.

TA

Danke für die ausführliche Antwort und die Hinweise zur Atkins-Ernährungsweise. Ja, die tut mir gut. Es fällt mir überhaupt nicht schwer auf die Kohlehydrate zu verzichten, da gab es nur die ersten Tage einen Schmachter, aber der verging.

Ja, die Blutungen waren wohl von der Prostata, seitdem ich Zinktabletten nehme blieben die Blutungen aus. Schlagartig. Ausserdem folge ich noch Deinem früheren Rat täglich 40g Lecithingranulat zu essen. In einer Woche werde ich dann den Katheter entfernen lassen und hoffe, auch ohne gut leben zu können.

0

Hallo TA ;)

Gehört nun nicht in Low Carb Thread, aber kann dich per PN nicht erreichen! Oder ich bin echt zu doof für dieses Forum ;) Der Abschickenbutton ist anklickbar, nur kann ich keinen Empfänger eingeben. Weder mit Tastatur noch mit dem angebotenen Pfeil. Hätte Neuigkeiten für dich, und noch einige Fragen ;)

War da mal nicht was mit Forum? Bin für alle Tipps offen was die PN Funktion angeht :D Gruß, Titsche

1

Katheteresieren

Hallo, eine kleine Frage. Was kann alles passieren, beim Katheter schieben beim Mann? Warum ist immer zwei bie drei Stunden später Blut im Urin?

...zur Frage

Muss unbedingt ein Katheder sein?

Brauchen alte Menschen, die zuhause versorgt werden wirklich unbedingt einen Katheder?Ich habe schon so oft gehört, dass man dann so oft Blasenentzündungen bekommt? Muss das dann sein? Man kann ja auch so dafür sorgen, wenns nicht schnell genug geht, dass sie nicht im Nassen liegen.

...zur Frage

Prostatitis nach eine Blasenspiegelung

Hallo!Wegen Beschwerden unklarer Genese in der Harnröhre seit 6 Jahren und den Hoden seit 3 Jahren hatte ich vor 6 Tagen eine Zystoskopie, die sehr schmerzhaft war. 3 Tage nach der Zysto hatte ich schreckliche Schmerzen beim Wasserlassen, Blut im Urin und es hat auch ohne Wasserklassen aus der Harnröhre geblütet.Jetzt sind die Schmerzen fast weg und Harn ist sauber, es blutet auch nicht mehr, aber dafür habe ich Schmerzen im Schamberg, Damm, im Enddarm, wo Prostata ist, und verstärkt in Hoden bekommen. Nachdem Wasserlassen strahlt ein Druck in diese Stellen auch.Der Arzt sagt, dass alles ok ist und will mich nicht nachuntersuchen, ob ich dadurch seröse Verletzungen oder noch was bekommen habe. Ich werde natürlich zu einem anderen Arzt gehen und um Sonographie von Hoden, Harnblase, Prostata, spezielle transrektale Sonographie und MRT und evtl um eine Prostatasekretuntersuchung flehen, obwohl soweit ich weiß die Prostatasekretuntersuchung in Deutschland nicht so gerne gemacht wird. Ich fürchte, dass ich durch diese Untersuchung zur Ergänzung zu meiner ohnehin schlechten Gesundheit in meinem jungen Alter noch Prostatitis, die nicht ausgeheilt werden kann, bekommen habe. Aber was kann ich nun machen... Den Aufklärungsbogen habe ich unterschrieben und ohne Unterschrift hätte die Untersuchung einfach nicht erfolgen.Die Zystoskopie hat gezeigt, dass meine Harnblase in Ordnung ist...:(

...zur Frage

Macht ein Katheter inkontinent?

Ich konnte hin und wieder den Urin nicht halten und bekam deshalb vor 8 Tagen einen Dauerkatheter. Eigentlich soll der nach etwa 4 Wochen wieder raus. Kann es sein, dass durch die wochenlange Dehnung der Harnröhre die Inkontinenz sogar noch schlimmer wird, wenn der Katheter(CH18) weg ist? Dann würde ich wohl gleich wieder einen Katheter bekommen und zwar wegen des gerade getragenen Dauerkatheters. Sind meine Befürchtungen berechtigt?

...zur Frage

Probleme beim Wasserlassen (Harnröhre)?

Hallo, ich habe seit ca. 1-2 Stunden ein Problem beim Wasserlassen. Ich bin männlich und 15 Jahre alt. Nun zum Problem: Beim Wasserlassen muss ich pressen, damit das Urin raus kommt aber es kommt nicht alles raus. Es kommt tropfenweise und ich habe andauernd ein komisches Gefühl an meiner Harnröhre. Es fühlt sich so an, als ob dort noch viel Urin ist, was ich aber schwer raus bekomme. Manchmal tropfenweise, manchmal flüssig aber nur ganz kurz. Ich habe sonst garkeine schmerzen an meinen Nieren oderso nur das komische Gefühl an meiner Harnröhre, welches aber nicht schmerzt. Es fühlt sich so an als ob ich pinkeln muss aber das Urin dort ist und schwer raus kommt. Heute ist Sonntag, das heißt die Ärzte haben geschlossen. Hat da jemand vielleicht eine Idee bis ich morgen zum Arzt gehen kann?

Danke.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?