Atherome - erkennen, entfernen, etc.

2 Antworten

Für das Atherom gibt es keine sinnvolle Behandlung ohne Operation. Patienten versuchen es oft mit dem Herausquetschen, da sie denken, es handele sich um einen Pickel. Das führt allerdings nur kurzfristig zum Erfolg.

Kleinere bis mittelgroße Grützbeutel können in örtlicher Betäubung operiert werden. Bei größeren ist ein Dämmerschlaf und in seltenen Fällen eine Narkose sinnvoll.

Also nichts Schlimmes du brauchst dir keine Sorgen zu machen.

Davor brauchst du keine Angst haben. Ich hatte auch jahrelang so ein Atherom am Kopf und es wurde jährlich größer. Oft blieb ich auch mit dem Kamm dort hängen. Bis ich mich eines Tages genau daran gestossen hatte und es sich leicht entzündete. Damit bin ich dann zu einem Chirurgen gegangen, der es ambulant operierte. Ich bekam eine Spritze in den Arm und schlief super ein. Als ich aufwachte, hatte ich weder Schmerzen noch sonstige Probleme. Bis ich richtig ausgeschlafen hatte, mußte ich noch in so einem Patientenzimmer bleiben und dann durfte ich nach Hause.

Was möchtest Du wissen?