Atherom Op am Kopf Erfahrungen?

1 Antwort

Hi,

du wirst wahrscheinlich eine Beruhigungstablette bekommen und im OP dann eine lokale Betäubung.

Das Atherom selbst ist dann schnell raus: kleiner Schnitt, rausdrücken, anschließend 2-3 Nähte drüber und fertig.

Dauert normalerweise nicht länger als 15 Minuten vom Schnitt bis zum OP-Ende. Das ist insgesamt keine große Sache.

Alles Gute.

1

Und wie sieht es von dem Schmerzen aus, bzw merkt man was ungenehmes oder sind am Hinterkopf wenig Nerven, sodass ich nichtmal was spüre?

0
6
@Ray97

Es geht. So empfindlich ist der Hinterkopf nicht. Aber jeder empfindet Schmerzen anders. Glücklicherweise gibt es ja Schmerzmittel. ;-)

0

Kieferbruch durch OP

Hallo ihr Lieben,

ich bin neu hier und würde mich freuen, von eventuellen Leidensgenossen zu meinen nachfolgenden Fragen Antworten zu bekommen.

Ich bin 22 und bekomme diese Woche eine feste Zahnspange, die zur Vorbereitung auf einen kieferchirurgischen Eingriff dient. Mir wird bei diesem Eingriff der untere Kiefer gebrochen und ein Stück weit nach vorne verlagert, da Ober- sowie Unterkiefer zu klein sind. Der Oberkiefer wird durch die Zahnspange gedehnt.Mich würde interessieren, ob jemand schon einen solchen Eingriff hinter sich hat? Ich würde mich freuen, wenn ihr mir vielleicht mal schildert, wie es euch nach dieser OP ergangen ist (Bewegung des Kiefers, Essen, Gewichtsabnahme, Schmerzen usw.).Schonmal im Voraus vielen Dank :)

Grüße, die Nadine

...zur Frage

Bandscheiben-OP

Hallo Zusammen! Ich wurde heute vor einer Woche (16.03.) aufgrund eines schweren Bandscheibenvorfalles im LWS-Bereich operiert. Bedingt durch den BSV hatte ich auch sehr starke Schmerzen im Bein. Nach der OP sowie bis 3 Tage danach hatte ich keine Schmerzen mehr im Bein und wahr total happy, konnte nach vorne sehen. Seit Freitag Nachmittag ging der Mist allerdings wieder von vorne los!! Ich habe richtig schlimme Schmerzen im Bein, kann mich teilweise kaum bewegen, weil es dann noch mehr weh tut. Sogar im liegen schmerzt das Bein :o( Teilweise kommen die Schmerzen wie ein Blitzschlag und ich muss, bevor ich dann z.B. weiter gehen kann, erstmal in der Position verharren und warten bis die schlimmsten Schmerzen vorbei sind. Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen nach einer BSV-OP gemacht?? Ich bin am Ende, die Schmerzen machen mich fertig und ich habe schrecklich Angst, dass ich noch mal operiert werden muss. Vielen Dank schon mal!!

Jessy

...zur Frage

Nach einem Stich eine Schwellung und rot

Ich bin gestern gestochen worden, weiß aber nicht von was. Es war klein und hatte gelbe Punkte. Es hat die ganze Nacht gejuckt und tut weh. Habe eine Schwellung, es ist ganz rot und dick. Die Schwellung wird immer größer. Und heiß ist es auch. Was kann ich tun außer mit Fenestil einreiben? Das hat mir die Frau in der Apotheke gestern gesagt.

...zur Frage

Beule und schmerzen im rechten hinterkopf

Ich habe seit einigen tagen ein ab und zu auftretendes stechen/schmerzen im rechten hinterkopf. Mir ist auch aufgefallen das ich eine bäule am rechten hinterkopf habe. Und nacken schmerzen habe ich auch noch ich schätze mal eine starke verspannung wie der masseur sagte. Ständig wenn diese kopf schmerzen auftreten spüre ich das mein nacken(hals) weh tut und ich verspannt bin. Aber die beule macht mir angst ( sie ist hart und nicht beweglich und da man links und rechts diese kleine abstehende stelle hat merke ich das es recht um einiges größer ist als links ). Manchmal habe ich auch im rechten ohr ein kurzes stechen, aber eher ganz selten. Ich hoffe das mir einer weiter helfen kann! Lg!

...zur Frage

atherom-entfernung

hallo ihr lieben!

seit ein paar jahren habe ich am hinterkopf ein atherom. jahrelang war es sehr klein, aber seit einiger zeit wächst es, und seit anfang 2012 sogar recht schnell im vergleich zu den vorjahren. inzwischen nervt es beim haare bürsten und auch beim liegen.

mir bleibt also nichts übrig, als es dieses jahr noch entfernen zu lassen, sonst wird es mir einfach zu groß.

problem an der ganzen sache: ich bin ein angsthase. aber eine von der übelsten sorte. ich krieg beim gedanken an skalpelle schon pipi in den augen. kennt das jemand? wenn ja, wie habt ihr euch motiviert?

und falls hier jemand liest, der auch schon einmal ein atherom hatte: wie läuft die entfernung genau ab. wie lange dauert das ganze in etwa? wird immer genäht? ist es eine dolle blutige angelegenheit?

was mich auch ein wenig hindert ist die tatsache, das ich danach einige tage keine haare waschen kann, ich find es nicht schön, mit fettigen haaren herumzulaufen auf arbeit :( wie lang war das denn bei euch der fall?

mir ist auch klar, das es ein an sich sehr harmloser mini-eingriff ist. hinterher werde ich auch sagen "war doch ein klacks". aber erstmal das ganze hinter sich bringen...^^

vielen dank im vorfeld für jeden einzelnen post!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?