Atenolol..... Firmenwechsel?

3 Antworten

Nein. Der Wirkstoff ist der Gleiche. Wenn es Probleme gibt mit den Füllstoffen eines anderen Anbieters, kreuzt der Arzt "AUT IDEM" an. Wenn es nicht angekreuzt ist, gibt der Apotheker ein vorhandenes Medikament mit diesem Wirkstoff bzw. ein Vertragsmedikament der Krankenkasse. Um wirkstoffgleich zu gelten, ist ein regelmäßiger Nachweis erforderlich. Zum Original ist die Abweichung bei 95-108% gegen 100% beim Original. Es darf aber nur 20% länger wirken und nur 12% kürzer. Wenn du ein Medikament mit einem Wirkstoff nicht vertragen hast, spreche bitte mit deinem Arzt.

Axcount dürfte von der gleichen Firma wie Ratiopharm und AbZ sein. Es ist die israelische TEVA.

1

Danke schön

1

Nein, der Wirkstoff ist immer der Gleiche. Lediglich die " Füllstoffe " können unterschiedlich sein.

Das könnte eine Änderung in der Verträglichkeit zur Folge haben !

Woher ich das weiß: Berufserfahrung

Nein, der Wirkstoff bleibt ja immer der Gleiche.

Woher ich das weiß: Studium / Ausbildung

Betablocker gegen Supraventrikuläre Tachykardie?

Ich habe jetzt seit einiger Zeit "Probleme" mit meinem Herzen.

Es schlägt sehr schnell, nur schon vom Treppen steigen und auch sonst im Ruhezustand/Alltag. Seit ca. einer Woche gehe ich jetzt in ein Fitnessstudio und dort mussten sie halt meinen Puls usw. messen. Soweit so gut, aber als sie meinen Ruhepuls beim ersten Besuch gemessen hatten, waren es so ca. 120 bpm. Beim zweiten Besuch, wollten sie ihn nochmals messen, da der schon ziemlich hoch für eine 15-Jährige war. Diese Messungen waren auch nicht Besser, 130 & 140bpm. Während dem Training habe ich bei den "Kraftgeräten" (sorry weiss grad nicht, wie die heissen :D) so ca. einen Puls von 150-160bpm, bei den Ausdauergeräten nur schon nach 4 Minuten 190+bpm.

Deshalb hat mich meine Mutter beim Arzt angemeldet. Heute hatte ich einen Termin beim Arzt und der vermutete eine supraventrikuläre Tachykardie. Deshalb muss ich in naher Zukunft mal einen Herzultraschall machen und ein 4 oder 5 Tage EKG machen.

Meine Mutter sagte, dass man dies wahrscheinlich mit Betablocker behandeln würde. Weil ich so neugierig war, wollte ich mal schauen, was für Nebenwirkungen Betablocker hat. Da sah ich auch, dass eine Nebenwirkung Gewichtszunahme ist und manche sogar 12kg oder noch mehr zugenommen hatten.

Da ich erst 15 bin und ich mir sehr gut vorstellen kann, dass ich mich mit so einer "krassen" Gewichtszunahme sehr schwierig tun würde, wollte ich wissen, ob das mit jedem Betablocker so ist und ob es Alternativen gibt.

(Kleine Info: Meine Mutter hat Vorhofflimmern, beide meiner Omas hatten einen Herzinfarkt, eine ist daran gestorben & mein Vater und mein Opa väterlicherseits hatten auch was mit dem Herzen)

Jetzt sonst noch ein paar kleine Fragen :)

  • Neustens habe ich immer einen trocken Hals, ich trinke deshalb viel, aber es hilft nicht. Könnte dies einen Zusammenhang haben?
  • Ich habe mehrmals täglich ein Stechen in der linken Brust, kann das auch von dieser Krankheit kommen, da der Arzt sagte, es könnten sehr viele Sachen sein, aber er denke es sei nicht vom Herzen.
  • Hie und da habe ich auch dass mein Herz ein paar Mal sehr stark schlägt (sehr unangenehm) und ich habe dann einen Druck auf der Brust der bis in den Hals geht, ist das schlim?
  • Ich bekomme während dem Joggen und sonstlichen Ausdauersportarten sehr schlecht Luft durch die Nase (nicht weil sie verstopft wäre oderso) und muss deshalb sehr schnell mal durch den Mund atmen. Gibt es etwas dagegen und hat dies auch einen Zusammenhang?

Sooo jetzt bin ich auch fertig, danke fürs durch lesen ;)

Liebe Grüsse

...zur Frage

Herzstolpern & Co. - gefährlich oder harmlos?

Hallo,

ich leide schon sehr lange immer mal wieder an Herzstolpern. Phasenweise mehr mal weniger. Aktuell belastet es mich aber extrem. Im Moment (vorallem heute nacht) äußert es sich ab und zu als stark spürbares Stolpern (meistens nur 1x manchmal 2-3x hintereinander). Von der Häufigkeit vielleicht 1x am Tag, auch mal nur alle paar Tage. Was mich aber durchgehend begleitet ist ein komisches Gefühl in der Brust. So ein bisschen wie ein Klos im Hals oder als müsste ich die Schulter bewegen weil mich irgendwas stört.

Bei Belastung (Treppensteigen) habe ich immer wieder das Gefühl gleich stolpert es wieder, oft passiert es auch, manchmal ist es nur das warten darauf und das Gefühl das Herz extrem stark schlagen zu spüren.

Gestern Abend z.B. nach dem Baden im Bett liegend fing es an zu stolpern. Außerdem war der Puls sehr hoch, das herz schlug schnell und stark, ich bekam ziemlich Panik. Ich dachte jeden Moment bleibt das Herz stehen oder ich bekomme einen Infarkt o.Ä.

Was mich halt am meisten belastet ist das ständige warten darauf, dass wieder was passiert. Drauf warten, dass ein Herzstolpern anfängt und nicht mehr aufhört, ich bewustlos werde, einen plötzlichen Herztod erleide usw.

Noch ein paar Infos:
- 30 Jahre
- Nichtraucher (vor 2 Jahren mal für einige Monate geraucht)
- Schlanke Statur (Bis auf ein Bäuchlein aktuell durch zu wenig Bewegung / ungesunde Ernährung in letzter Zeit).
- Leichter Bluthochdruck (~145/95 im LZ-RR), aktuell bei Messungen Zuhause wieder <140/90.
- Im letzten Blutbild an der Grenze zur Schilddrüsen Unterfunktion, Kontrolle steht aus

Kardiologisch wurde ich untersucht Anfang des Jahres (Ultraschall, EKG, Bel. EKG, LZ-EKG), hier war alles in Ordnung. Aktuell vor einigen Wochen nochmal, hier hat der Kardiologe nur ein Bel. EKG gemacht, kein Ruhe-EKG. Auch hier alles gut, LZ-EKG wurde gemacht, da ich ncihts gehört habe gehe ich davon aus auch hier alles o.K.

Kann es sein, das irgendwas übersehen wurde, dass etwas seit dem (Kardiologe war im Juni der letzte Termin) schlechter geworden ist, oder dass einfach eine Rythmusstörung vorliegt die man nciht so einfach erkennt? Schon vor dem LZ-EKG meinte der Kardiologe etwas schlimmes kann er nach Ultraschall und Bel. EKG ausschließen. Aber die Beschwerden machen mir so wahnsinnige Angst. Ich kann mich zwar gut beruhigen aber sobald wieder was auftritt ist die Angst wieder da.

Würde mich über Tipps freuen!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?