Atemwegsproblem?

2 Antworten

Hallo, Gibson,

diese Symptome kenne ich, die sind ja nicht wirklich seltsam, sondern passen eigentlich ganz gut zusammen.

Der Tipp von Deinem Arzt, erst einmal abzuwarten, ist völlig normal und richtig. Eine Virusinfektion dauert in der Regel so um eine Woche. Damit kommt das Immunsystem meist allein klar. Und in dieser Zeit bringen auch Antibiotika nichts. Die helfen nämlich nicht gegen Viren, sondern allein gegen Bakterien.

Wenn´s dann nach einer Woche nicht besser ist, solltest Du aber was unternehmen. Denn jetzt besteht die Gefahr einer Zweitinfektion, die nennt man auch Superinfektion - wenn sie nicht schon von früher irgendwann passiert ist. Das ist ein Angriff auf Dein bereits geschwächtes Immunsystem.

Jetzt bräuchtest Du etwas, das nicht nur auf die Schnelle, sondern dauerhaft und nachhaltig hilft. Also in der Regel nix mit Medikamenten (aber Therapeuten fragen). Guck mal hier: http://www.staendigerkaeltet.de. Diese Salzlufttherapie ist genial, weil sie die zugrunde liegenden Symptome beseitigt.

Solltest Du übrigens obendrein noch schlapp sein, ist auch das normal. Bakterien mögen Eisen. Unser Körper versteckt deshalb sein Eisen in einen Zwischenspeicher, damit sie nicht da dran kommen. Dummerweise schwächt uns das vorübergehend, da wir selbst natürlich ebenfalls Eisen brauchen. Wenn aber die Bakterien aus dem Körper entfernt wurden, stellt der Körper das Eisen wieder zur Verfügung und die Schwäche verschwindet.

Hoffe, dass meine Tipps Dir helfen. :-) Gute Besserung.

LG vom drachentiger

Überleg einmal was sich seit deinen Symptomen geändert hat. Bist du gestresst vom Umzug in den Norden vielleicht? Es ist Anfang Winter und vielleicht spielt das alles eine Rolle, zusätzlich machst du dir Sorgen was mit dir ist. Vielleicht verwendest du ein anderes Produkt? Isst etwas Neues? Ist eine Lebensmittelintoleranz komplett ausgeschloßen?

Ich bin nicht gestresst vom Umzug und fühle mich trotz meines kompletten Neuanfangs total wohl in der neuen Stadt. Eine Lebensmittelintoleranz ist natürlich nie auszuschließen. Da ich mich aber kaum anders ernähre als in meinem alten Haushalt, kann ich mir nicht vorstellen, dass es daran liegt!

0
@Gibson

Ich mein du kannst dir immer noch eine 2. meinung holen und zu einem anderen Arzt gehen oder einen Allergietest machen!

2

Welche negativen Nebenwirkungen kann eine Mandelentfernung haben?

Welche negativen Nebenwirkungen, beziehungsweise Auswirkungen kann eine Mandelentfernung haben? Als Kind/ Jungendlicher riet mir der Arzt unbedingt meine Mandeln entfernen zu lassen, da ich ständig eitrige Mandeln hatte. Ich habe es nicht getan und neulich riet mir wieder ein HNO meine zerklüfteten Mandeln entfernen zu lassen. Sollte ich das wirklich machen lassen?

...zur Frage

Habe ich eine mittelohrentzündung?

Also ich habe seit einer Woche Brennen und stechen in den Ohren und war auch vorhin beim Hno Arzt und hat nichts gefunden er meinte das käme von der Spange kommt und solle wenn nicht besser wird nochmal zu ihm kommen an der Spange liegts nicht und geh morgen nochmal hin zum artzt und meine mom befreit mich von der Schule Und was mache ich wenn der wieder nichts findet ? Oder ist es eine mittelohrentzündung mir ist auch schwindlig ,Nacken ist steif, und Kopfhaut brennt

...zur Frage

Müssen meine zerklüfteten Mandeln raus?

Ich hatte früher oft Hals-und Mandelentzündungen. Das war ganz übel. Aber seit über 15 Jahren habe ich eingentlich Ruhe damit. Meine Mandeln sind durch die häufigen Infekte nun ganz zerklüftet und als ich kürzlich wegen einer anderen Sache beim HNO war, meinte er ich müsste die Mandeln besser entfernen lassen. Tut das wirklich Not auch wenn ich gar keine Probleme mehr mit den Mandeln habe?

...zur Frage

Eiter oder Mandelsteine?

Hallo, ich schlage mich mittlerweile schon seit 8 Wochen mit anhaltenen Halsbeschwerden herum. Ich war breits beim Arzt, wo rauskam, dass ich eine EBV Infektion hatte, welche aktuell nicht mehr aktiv wäre. Zusätzlich bekam ich eine Überweisung zum HNO Arzt, wegen der Halsbeschwerden. Aber dieser sagte man könne nichts machen und der Belag an den Mandeln wären Mandelsteine. Aber sehen so wirklich Mandelsteine aus? Ich habe immer wieder Halschmerzen und eine Mandel ist permanent leicht vergrößert. Immerhin habe ich diesen Belag schon seit über 8 Wochen. Manchmal ist dieser frühs ein bisschen weniger, kommt aber innerhalb weniger Stunden im Tagesverkauf wieder voll durch.

...zur Frage

Tipps gegen pfeiffersches Drüsenfieber/ Mandelentzündung?

Hallo, ich war Sonntag beim KH wegen schmerzhaften Schluckbeschwerden & Fieber. Auch meine Lymphknoten waren leicht angeschwollen. Die Ärztin hat nur kurz geschaut und dann folgenden Arztbrief geschrieben: guter AZ & EZ, Haut und SH unauffällig, RR und Tonsilien rotz, lacunäre schmierige gräuliche Beläge auf beiden Tonsillen, TF re. unauff., TF li. Cerumen, Cor und pulmo ausk. frei, Abdomen weich, unauffällig, keine HSM, grob neurologisch unauffällig. Empfehlung: 3x1 Ibuprofen 400 mg - 2 x 500 mg Cefuroxim* Montag war ich dann nochmal beim Arzt, der nicht groß weiter draufgeschaut hatte und meinte zu mir "ja dann schreibe ich sie mal für diese Woche krank" Das ist jetzt 4 Tage her, und ich habe icht das Gefühl das es besser geworden ist. Ich nehme viel Schmerztabletten weil es sonst niht auszuhalten ist. Ich schone mich viel und schlaf auch genug, kühle meinen Hals mt Quarkwickel u. Eiscreme.Trinke Saft & Wasser. Essen kann ich kaum, denn das Schlucken ist unerträglich... Hat jemand von euch Erfahrung damit? P.s. Die Ärztin meinte es ist scher zu sagen ob es das Eppstein-Barr-Virus (Drüsenfieber) oder eine Mandelentzündung ist..bin schon total am verzweifeln - werde auch dienstag wieder zum arzt gehen, aber vielleicht kann mir jemand so schon ein bisschen helfen. Danke schön!!!!!! Zu mir: Bin 17

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?